16.11.02 15:43 Uhr
 70
 

Tansania: Uran geschmuggelt - Hintergrund Terror? Ermittlungen laufen

Fahnder in Tansania stellten jetzt 110 Kilo geschmuggeltes Rohuran sicher. Dies bestärkt den Verdacht, dass Afrika das Einkaufsparadies für Terroristen und Machthaber aus aller Welt ist.

Ermittler verfolgten jetzt die Spur zurück und fanden heraus, dass das Uran wohl aus dem anliegenden Kongo stammen muss. Schon vor einem Jahr bezichtigte man einen Beamten, Uran in den Irak geschmuggelt zu haben.

Der Verdacht, der vom britischen Premierminister Blair geäußert wurde, ist vom Professor einer Uni in Louvain kritisiert worden. So wäre es heutzutage sehr schwierig, aus dem Kongo, das seit 1955 dem Atomwaffensperrvertrag angehört, Uran zu schmuggeln.


WebReporter: Triple X 'xXx'
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Ermittlung, Hintergrund, Uran, Tansania
Quelle: www2.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?