11.04.07 19:00 Uhr
 3.785
 

Eisbär Knut: Knebelverträge zwingen Journalisten zu positiver Berichterstattung

Per Knebelverträge will der Berliner Zoo die Journalisten zu positiver Berichterstattung zwingen. Doch der Deutsche Journalisten-Verband wehrt sich dagegen und fordert eine Änderung der aufgestellten Nutzungsbedingungen.

Einen Zugang zum Pressebereich auf der Internetseite des Berliner Zoos bekommen nur die Journalisten, die neue besondere vertragliche Vereinbarungen akzeptieren. Die Reporter dürfen dann über die Mitarbeiter und den Zoo nur positive Berichte schreiben.

"Der Berliner Zoo hat nicht das Recht, in die Freiheit der Berichterstattung einzugreifen", so der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes Michael Konken. Zudem kann er nicht verstehen, wieso man in der Situation zu diesem Mittel greife.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheTrash
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bericht, Journalist, Eisbär, Knut, Berichterstattung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2007 18:11 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich auch nicht wirklich nachvollziehbar warum man das im Berliner Zoo nun nötig hat. Mit Knut kommen doch eigentlich nur gute Nachrichten an die Öffentlichkeit.
Kommentar ansehen
11.04.2007 19:10 Uhr von Joe_nwb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es nicht so, dass nur der, der auf der Seite mehr Material anfordert positiv berichten muss? Alle anderen dürfte das doch nicht stören.

Und wenn jemand schlecht über mich schreiben will, dann stelle ich dem natürlich auch noch mein Internetportal mit Exklusivinformationen zur Verfügung?!
Also ich finde das nachvollziehbar dieses Prinzip:

Schreib was tolles und du kriegst alle Infos in den Arsch geschoben.
Schreib was negatives und du musst halt selber Recherchen betreiben...
Kommentar ansehen
11.04.2007 21:59 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährte DDR Methoden: nur daß man hier beim Thema Knut mal ein bissel drüber redet. In der Politik .....ha.......ich war ein Weilchen nahe dran am politischen Journalismus - seeeehhr lustig, was da so Backstage abgeht.....
Kommentar ansehen
11.04.2007 22:42 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: dann werden wir wohl nur von investigativjournalisten der bild die ganze wahrheit und die skandale von kurt erfahren ,lol.
Kommentar ansehen
12.04.2007 00:07 Uhr von viktor2m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann kommt der zwergeisbär-aber soofort...: an alle clooner und gen firmen wann macht ihr endlichen den zwergeisbär der nicht grösser wird als knuth jetzt . (das 60 Mrd dollar Markt haustier ) millionen verrügter menschen- tierfreunde weltweit warten auf euch -aufgehts - oder sollen das die korianer machen-------
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:16 Uhr von kspott