Hinweis

keine News zu diesem Suchbegriff gefunden!


Beliebteste News

Was dem Kranken- und Verwaltungspersonal eines Hospitals in Darmstadt am heutigen Montag widerfahren musste, wird es nicht mehr so schnell vergessen. Ein 60-jähriger Krankenbesucher erlaubte sich einen geschmacklosen Scherz, indem er seine Tasche hob und die Bemerkung abgab, es wäre eine "Bombentasche".

 
In vielen Routern ist der NetUSB-Treiber der aus Taiwan stammenden Firma KCodes verbaut. Doch genau dieser Treiber bereitet jetzt Probleme.

 
Wissenschaftler warnen davor, dass sich die Pflanze Ambrosia (englisch Ragweed) in Europa stark und unkontrolliert ausbreiten wird.


In Bonn sind immer mehr Einrichtungen von Kopfpilz-Erkrankungen betroffen.

 
Der regierungskritischen Organisation "Judicial Watch" wurde ein geheimes Dokument aus den Reihen des Pentagon zugespielt, das die genauen Ursachen und Gründe beschreibt, weshalb Terrororganisationen wie der "Islamische Staat" so stark werden konnten.

 
Die Botschaft der USA hat in Berlin in einem Leseraum die Dokumente für das TTIP-Abkommen ausgelegt. Allerdings dürfen nur von der Bundesregierung autorisierte Personen den Raum betreten. Abgeordnete des Bundestages zählen nicht zu diesen autorisierten Personen, so die US-Botschaft.




Neueste News

Der 46-jährige Sancomb aus dem amerikanischen Bundesstaat Wisconsin wurde in seiner Wohnung von den Rettungskräften regungslos auf der Couch gefunden.

 
Das US-Unternehmen Caddyshack bietet jetzt den neuen Ford Mustang als Golfmobil an. Ford hat Caddyshack sogar dafür eine Lizenz erteilt.

 
Fernab von Menschenmassen leben und trotzdem nicht auf Energie oder Wasser verzichten? Das kann man mit Ecocapsule. Das 4,3 x 2 x 2 Meter große Mikro-Zuhause ist völlig autark und soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.


Der spanische Spitzenklub Real Madrid hat seinen Coach Carlo Ancelotti gefeuert. Grund war wohl die titellose Saison.

 
Aus einem Interview mit Papst Franziskus geht hervor, dass das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche seit 25 Jahren nicht mehr ferngesehen hat.

 
Für Arbeiten im Zusammenhang mit der Fußball-WM 2018 will die Kreml-Partei Geeintes Russland künftig Sträflinge als Arbeitskräfte einsetzen. Dadurch könnten Kosten für die WM reduziert und die Häftlinge leichter in die Gesellschaft wiedereingegliedert werden.




Copyright ©1999-2015 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht