High Tech Unterrubrik ändern
KONTROVERSE NEWS Sortierung ändern

06.02.2016
09:36 Uhr
    Apple legt iPhones mit Ersatzteilen von unautorisierten Drittanbietern lahm  
 
 2.244   31
07.02.2016
16:30 Uhr
    Apple blamiert sich mit peinlicher Rückrufanleitung  
 
 2.164   6
07.02.2016
10:03 Uhr
    Mac Pro: Massive Grafikprobleme werden Apple wohl zum Austausch veranlassen  
 
 1.295   4
05.02.2016
13:29 Uhr
    Big Data in der NFL: Ein Geschenk für Fans und Teams  
 
 171   2
05.02.2016
10:23 Uhr
    LG G5 wird am gleichen Tag vorgestellt, wie das Samsung S7  
 
 579   1
05.02.2016
13:15 Uhr
    WhatsApp: Zukünftig sollen an die 255 Menschen in einer Gruppe chatten können  
 
 389   5

6 Nachrichten


Beliebteste News

In Köln kam es jetzt im Zuge das Karnevals schon wieder zu einem Fall von sexueller Belästigung.

 
Eine junge Frau schockiert mit grausamen Bildern auf Facebook. Sie zeigen ausgehungerte Kinder, die wirklich nichts haben. Auf einem dieser Bilder gibt sie einem notleidenden Kind etwas Wasser zu trinken.

 
Auf ihrem Heimweg von einer Karnevalsfeier wurde die Tochter vom Gitarristen der Bläck Fööss, Gino Trovatello, angegriffen und brutal zusammengeschlagen.


Gadolinium ist eine giftige Substanz, die als Kontrastmittel bei der Magnetresonanztomographie (MRT) wegen seiner besonderen magnetischen Eigenschaften verwendet wird.

 
Neue Forschungsergebnisse besagen, dass ein Großteil des weltweiten Bienensterbens durch das Flügeldeformationsvirus (DWV) eine vom Menschen verursachte Pandemie ist.

 
Wenige Tage vor Fasnacht wurden in den verschiedenen Asylzentren im Kanton Bern in der Schweiz Flyer mit Benimmregeln verteilt. So sollen zum Beispiel sexuelle Übergriffe wie vielerorts in der Silvesternacht verhindert werden.




Neueste News

Das gestrige Sonntagabendspiel der ersten Fußball-Bundesliga verlor die TSG 1899 Hoffenheim gegen den SV Darmstadt 98 klar mit 0:2 (0:1).

 
Das gestrige Sonntagsnachmittagsspiel der ersten Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln endete mit 1:1 (0:1).

 
Am Samstagnachmittag trennten sich in der ersten Fußball-Bundesliga Hertha BSC und Borussia Dortmund torlos.


Auf der Ebene der Quantenmechanik gelten andere Gesetze als in der klassischen Physik. Das zeigten wieder einmal - neben anderen früheren Forschern - die Wissenschaftler vom Zentrum für Integrierte Quantenwissenschaften (IQST) in Stuttgart.

 
An diesem Wochenende gab es beim Schweizer Lotto keinen Tipper, der die sechs Richtigen auf seinem Spielschein stehen hatte.

 
Das kommende Sturmtief "Ruzica" macht den Narren in Mainz einen Strich durch die Rechnung, denn der Rosenmontagsumzug erscheint den Verantwortlichen zu riskant.





Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?