NEWSFLASH



Gesundheit
KONTROVERSE NEWS

21.05.2017
15:24 Uhr
 
  Deutschland beim weltweiten Vergleich von Gesundheitssystemen auf Platz 20  
 
 2.595   8
22.05.2017
18:15 Uhr
 
  Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt  
 
 1.778   5

2 Nachrichten


Beliebteste News

Bei einem gestrigen Selbstmordanschlag während eines Konzerts der Sängerin Ariane Grande in Manchester kamen 22 Menschen ums Leben, darunter auch Kinder.

 
Das Meinungsportal Quora wollte von Amerikanern, Briten und Franzosen, die in Deutschland leben, wissen, was sie am meisten an den Deutschen nervt.

 
Im Tübinger Jugendzentrum "Epplehaus", einem linken Szenetreff, kam es zu massiven sexuellen Übergriffen auf Frauen. Der Partyveranstalter hat die Vorfälle auch bestätigt, will aber keine Anzeige erstatten.


Bei einem gestrigen Konzert der Sängerin Ariane Grande in Manchester kam es zu einem Selbstmordanschlag, bei dem 22 Menschen getötet wurden.

 
In Großbritannien ließ sich eine Hotel-Mitarbeiterin auf den Hollywood-Star Orlando Bloom ein und hatte Sex mit ihm.

 
Ab 2020 wird die Niederlande kein Gas mehr nach Deutschland liefern, das aktuell ein Drittel des Gesamtverbrauchs hierzulande ausmacht.




Neueste News

Am vergangenen Freitag ereignete sich im Westen von Simbabwe ein tödlicher Angriff eines Elefanten auf einen Großwildjäger. Dem Jäger aus dem Nachbarland Südafrika gehörte eine Agentur, die Ausflüge mit Spürhunden zur Jagd auf Leoparden, Löwen und anderes Großwild organisierte.

 
In Palermo wurde ein Boss des Cosa-Nostra-Mafiaklans erschossen als er auf einem Fahrrad unterwegs war.

 
Die französische Polizei hat die Zentrale des Fußballvereins Paris Saint-Germain durchsucht: Es besteht der Verdacht auf Steuerbetrug und Geldwäsche.


Gestern wurde auf einem Konzert der Sängerin Ariana Grande in Manchester in Sprengstoffanschlag verübt, bei dem 22 Menschen getötet wurden.

 
In Bad Harzburg im Stadtteil Westerode hat sich ein jüngerer Mann unbefungt auf eine Pferdekoppel begeben und dort ein Mini-Pony vergewaltigt.

 
Am gestrigen Montagabend fand während eines Pop-Konzerts von Ariana Grande ein Selbstmordanschlag statt, bei dem 22 Menschen gestorben sind und über 50 weitere verletzt wurden. Nun melden sich weltweit Prominente und drücken ihre Trauer aus.





Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben
Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?