NEWSFLASH



NEWS ZUM THEMA Bruno Jonas
BESTE NEWS Sortierung ändern

21.11.2012
10:02 Uhr
 
  Bruno Jonas verzichtet auf Satire über Religion  
 
 725   4

1 Nachrichten


Beliebteste News

Eine 62-jährige Amerikanerin hatte zwei Jahre lang Augentropfen genommen, da sie immer so trockene Augen hatte. Als sie die Augen immer schwerer öffnen und schließen konnte, ging sie schließlich zum Arzt. Dieser fand 100 Milben, die in ihren Augen leben.

 
Der Londoner Künstler Magnus Irvin hat die Firma "Edible Anus" gegründet. Hier kann man sich Schokolade machen lassen, die die Form des Anus des Partners hat.

 
In einem Krankenhaus in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sind innerhalb von zwei Stunden vier Babys gestorben. Sie seien zum Zeitpunkt ihres Todes alle auf der Intensivstation in Brutkästen gewesen, berichten Medien.


Die Zukunft in Arzt-Praxen könnte künftig so aussehen, dass der behandelnde Arzt per Videochat eine Diagnose stellt, ein Medikament verschreibt oder Bettruhe verordnet.

 
Bei einem Selbstmordattentat auf eine Kirche in Pakistan sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen und mehr als zwei Dutzend verletzt worden.

 
Nach Informationen von "TechCrunch" wird Facebook bald seinen so genannten "Snooze"-Button vorstellen.




Neueste News

Die Bundesregierung geht davon aus, dass im Jahre 2017 weniger als 200.000 Migranten nach Deutschland kommen.

 
Der UN-Sicherheitsrat hat über einen Resolutionsentwurf gegen die Entscheidung von US-Präsident beraten, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen.

 
"Ich hoffe, dass es irgendwann besser wird", sagte der Obdachlose Holger Haupt (46), der in Mainz auf der Straße lebt und seit 3 Jahren dort für für seinen Lebensunterhalt bettelt. Er wurde von zwei ZDF-Volontären wochenlang begleitet und seine Story auf der ZDF Seite auf Facebook veröffentlicht.


US-Präsident Donald Trump hofft nun auf Unterstützung aus Russland, was den Nordkorea-Konflikt angeht.

 
Laut einer aktuellen Studie sei in drahtlosen Netzwerken die nicht-ionisierte Strahlung Schuld an immer mehr Fehlgeburten von schwangeren Frauen.

 
Nach 20 Jahren ist nun endgültig Schluss, der Chat-Dinosaurier AOL Messenger ist Geschichte. Alle Daten und Gesprächsverläufe sind gelöscht worden.





Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?