15.12.12 09:39 Uhr
 2.746
 

London: Vier Monate alter Jungen starb bei einer Beschneidung

In Großbritannien ist ein vier Monate alter Junge während einer Beschneidung gestorben. Die Beschneidung wurde von einer 67-jährigen aus Nigeria stammenden Krankenschwester privat und ohne Betäubung durchgeführt.

Der kleine Junge verblutete. Die christliche Familie des Kleinkindes, die ebenfalls aus Nigeria stammt, wusste nicht, dass in Großbritannien Beschneidungen auch in öffentlichen Krankenhäusern durchgeführt werden können.

Die Krankenschwester wurde jetzt wegen Totschlags von einem Gericht schuldig gesprochen. Das Strafmaß wurde allerdings noch nicht festgelegt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Krankenhaus, Todesfall, Beschneidung
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2012 10:01 Uhr von bossbaer
 
+73 | -13
 
ANZEIGEN
selbst Schuld wenn man so eine sinnlose und unverschämte Praktik durchführt.
Kommentar ansehen
15.12.2012 10:18 Uhr von Nothung
 
+37 | -12
 
ANZEIGEN
@bossbaer, der kleine Junge ist nicht selbst schuld, dass seine Eltern ein barbarisches Ritual an ihm haben durchführen lassen.
Kommentar ansehen
15.12.2012 10:36 Uhr von bossbaer
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
@nothung
das war nicht an den Jungen gerichtet, sondern an die wahrscheinlich trauernde Familie. Die ist selbst Schuld.

Der kleine Mann kann natürlich nichts dafür und dieser tut mir auch leid in so eine Familie reingeboren worden zu sein.
Kommentar ansehen
15.12.2012 10:36 Uhr von neminem
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die Krankenschwester ist hoffentlich schon in Rente, von der will ich keine Nadel verpasst bekommen!

Aber seit wann beschneiden Christen ihre Kinder? Oo

Auch finde ich es krass, dass man selber schon davon ausgeht, dass selbst in einem christlichen Land so etwas wohl nicht gern gesehen ist. Aber egal, trotzdem machen....
Kommentar ansehen
15.12.2012 11:22 Uhr von hboeger
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@leerpe
Wieso eigentlich JungeN, das heißt doch:

"Vier Monate alter Junge . . . . . "
Kommentar ansehen
15.12.2012 12:11 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2012 12:31 Uhr von Phillsen
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Und weiter gehts:

Round two - Fight!
Kommentar ansehen
15.12.2012 13:30 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Babapranja scheint es ja zu wissen :D

Nur zur Info für dich ;). Bei Juden wird die Beschneidung bis zum 8ten LebensTAG durchgeführt ;)

Und was daran krank ist musst du mir auch nochmal erklären..

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
15.12.2012 13:39 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@angel

ob ich gläubig bin oder nicht kannst du doch gar nicht beurteilen..
Und nun bitte, was ist daran krank?

PS: Jemand der nach seiner Visitenkarte 34 Jahre alt ist sollte sich zu benehmen wissen und nicht mit Beleidigungen um sich werfen..

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
15.12.2012 14:06 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Timey
Kannst du das auf Beschneidung verallgemeinern?

Das der Säugling gestorben ist, ist tragisch.. passiert bei anderen körperlichen Eingriffen die unnötig sind auch, trotzdem würden wir sie nicht als "krank" bezeichnen..

Und man ein Stück überflüssige Haut nicht mit einem Blinddarm vergleichen :D

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
15.12.2012 16:39 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Timey

Also sollen wir unsere Kinder nicht mehr impfen lassen, oder die Ohren anlegen, Hasenscharten entfernen?

Unabhängig davon ob das sinnvoll ist oder nicht, hat ein Kind nicht das entscheidungsrecht, sondern die Eltern. Und wenn die Eltern meinen das Kind soll beschnitten werden, dann ist das so..

Ja Timey, die Evolution hat sich auch was beim Blinddarm gedacht, oder dem Steißbein.. beides ist heute nicht mehr nötig..
Kommentar ansehen
15.12.2012 17:01 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Graf

Eine Kinderstube hast du wohl auch nicht genossen oder was soll dieser Tiefschlag? :D

Ob ich beschnitten bin oder nicht spielt gar keine rolle ;)

Auch interessanter Vergleich, Fuß und Vorhaut.. warum vergleichst du die Vorhaut nicht gleich mit dem Kopf :D
Kommentar ansehen
15.12.2012 17:22 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also auch im Internet kann man einigermaßen höflich bleiben :D

Und nein, ich bin nicht beschnitten ;) hab ich auch nicht gesagt, und es würde die argumentation auch nicht konterkarrieren..

Wie kommst du eig darauf das jemand der beschnitten ist keinen Spass haben kann? Millionen Moslems und Juden haben keinen Spass? Ein Drittel der Amerikanischen kerle hat keinen Spass? Sorry.. glaub ich nicht :D

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
15.12.2012 17:24 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Timey
Nur weil man von einer Impfung hinterher nichts mehr sieht, ist eine Impfung trotzdem ein nicht wieder rückgängig gemacht werdende Veränderung des Körpers.

Und auch bei Impfungen kann es zu allergischen Reaktionen und damit Todesfälle geben.
Kommentar ansehen
15.12.2012 21:05 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Gringe
Ich weiß nicht wie du darauf kommst das Masturbation nach Beschneidung nicht mehr möglich sein soll?! Das ist sehr wohl möglich!

Achso... ich wusste nicht, dass, wenn ich beschnitten bin, nicht Christ, Buddhist, oder sonstwas werden könnte :D. Das ist nirgendswo ein Ausschlusskriterium!

(Bei weiblicher Beschneidung wird die komplette Klitoris entfernt, damit es kein Lust empfinden mehr gibt, bei der männlichen Beschneidung ist das nach den meisten Studien genauso vorhanden, bzw verstärkt, bzw der Mann kann länger.)

Ja.. und was für ein Schnitt wird wohl gemeint sein wenn nicht das entfernen? :D
Kommentar ansehen
16.12.2012 00:48 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der aktuelle Anteil der in Amerika beschnittenen liegt bei 70% und die Zahl ist nicht rückläufig! Die weltweite Anzahl der beschnittenen liegt bei 30%.

Weil damals anders gesprochen wurde als heute. Heute reden wir auch nicht mehr so, ich nenn es mal, geschwollen..
Wozu sollte man die Vorhaut denn anritzen? :D
Kommentar ansehen
16.12.2012 21:27 Uhr von shovel81
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Herribert_King

Du könntest ein Bruder von lone sein, ihr schreibt beide den gleichen Schwachsinn.
Kommentar ansehen
16.12.2012 23:55 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@shove

Komm mir Argumenten und nicht mit langeweile *gähn*
Kommentar ansehen
17.12.2012 11:13 Uhr von bossbaer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Herribert
unverschämt ist, dass das Kind noch gar keine Entscheidung dazu treffen kann, ob es überhaupt beschnitten werden möchte!
unverschämt ist außerdem, dass dies ohne richtige Ärztliche aufsicht passiert ist und einfach zu Hause in irgendeiner Kammer gemacht wurde. Ich kann dieses religiöse/´hygienische" rumgeschnippel einfach nicht nachvollziehen.
Man könnte ja auch einfach allen Männern ab sofort die Fingernägel abreißen und veröden, damit sich kein Dreck darunter sammelt. Natürlich ohne vorher nachzufragen.
Kommentar ansehen
17.12.2012 14:15 Uhr von Daenerys
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Hunden ist das Kupieren der Ohren und des Schwanzes schon seit gut 15 Jahren verboten. Irgendwie komisch, daß vor dem Gesetz kleine Kinder offenbar weniger schützenswert sind als Haustiere

[ nachträglich editiert von Daenerys ]
Kommentar ansehen
17.12.2012 15:50 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bossbaer
darüber das es ohne ärztliche aufsicht geschah, brauchen wir nicht drüber zu reden..

warum die beschneidung generell unverschämt sein soll, wärend eine impfung nicht unverschämt ist, schließlich wird da das kind auch nicht gefragt, ist mir schleierhaft..
Kommentar ansehen
17.12.2012 17:14 Uhr von shovel81
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Herribert_King

Mit einer Impfung wird das Kind geschützt wovor das Kind bei einer Beschneidung geschützt werden soll ist mir schleierhaft.
Warum muss ein Kind bei euch so früh beschnitten werden? Man könnte doch mit der Beschneidung auch warten bis er selber entscheiden kann ob er dem eingriff zustimmt oder auch nicht. Oder habt ihr angst das wenn er alt genug ist die Beschneidung ablehnt.
Kommentar ansehen
17.12.2012 17:39 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bei einer Impfung kann erstens, ein Kind auch sterben, zweitens ist eine Impfung gnau wie die Beschneidung eine unwiderrufliche Veränderung des Körpers.
Und ob eine religiöse Beschneidung gut oder schlecht ist, ist eine Entscheidung der Eltern.

Wieso "bei euch"? Ich bin kein Jude. ;)

Religiöse Beschneidung bei Juden ist nunmal bis zum 8ten Lebenstag, dass muss respektiert werden!
Kommentar ansehen
17.12.2012 17:58 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist zwar OT, aber ich bin grundsätzlich gegen Abtreibungen (Ausnahmen: Vergewaltigung, Gefahr für das Leben der Mutter, schwerste (!) Behinderung des Kindes, denn wenn man Kinder/Menschen mit Down-Syndrom kennt, weiß man das diese meist viel Spass am Leben haben)
Kommentar ansehen
17.12.2012 18:13 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hast du natürlich Recht!

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?