14.12.12 15:21 Uhr
 2.477
 

Muslime fordern: NSU-Morde müssen in den Geschichtsunterricht aufgenommen werden

Muslimische Verbände fordern, die Morde des NSU (Nationalsozialistischen Untergrunds) müssen in den schulischen Geschichtsunterricht aufgenommen werden. Das Vergessen solcher Taten muss verhindert werden.

Weiter müssten "islamfeindliche" Straftaten in der regelmäßigen Kriminalstatistik eine eigene Rubrik erhalten. Dazu müsse jedes Jahr ein "Rassismusbericht" erstellt werden.

Eine zunehmende Islamfeindlichkeit mache sich in Deutschland bemerkbar, kam es unisono aus den Reihen des Koordinationsrates der Muslimischen Verbände. Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime, meinte gar: "Wir machen uns große Sorgen um unsere Sicherheit."


WebReporter: Timo85
Rubrik:   Freizeit / Bildung
Schlagworte: Aufnahme, NSU, Muslime, Geschichtsunterricht
Quelle: www.greenpeace-magazin.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2012 15:28 Uhr von Lucianus
 
+86 | -8
 
ANZEIGEN
"Eine zunehmende Islamfeindlichkeit mache sich in Deutschland bemerkbar,"

möglich ... vermutlich wegen sowas:

"Muslimische Verbände fordern, die Morde des NSU müssen in den schulischen Geschichtsunterricht aufgenommen werden."

Ich würde übrigens auch gerne mal ungeschönte Kriminal-Jahres-Berichte haben.
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:37 Uhr von CoffeMaker
 
+49 | -7
 
ANZEIGEN
@JuergenY ja sicher, wo es einfacher wäre einfach ins Ghetto zu fahren eine Handgranate in ein Türkenpub zu schmeißen und auf einen Schlag x Migranten gen Himmel zu befördern macht die NSU in 10 Jahren 8 gezielte 1-Mann-Morde.

Und du faselst was von Fortpflanzung. Ich denke du bist den ganzen Tag mit Schreien beschäftigt weil soviel Schwachsinn muss weh tun.
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:41 Uhr von sukor74
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
Islamfeindlichkeit? Hmm,liegt vllt. auch daran, dass immer nur gefordert wird und kaum Gegenleistung kommt? Ach ja, und Aktionen wie aufm Alex sind sicherlich förderlich. Oder wie war die News von heute, in der einer der Kulturbereicherer gegen Weihnachten hetzt? Wann äußern die Interessenverbände dazu???
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:47 Uhr von Strassenmeister
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
@ JuergenY
Du hast ja NULL Ahnung und davon aber viel!
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:51 Uhr von Informierte_Kreise
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird auch ein bundesweiter Gedenktag gefordert, mit Arbeitsbefreiung konsequenterweise natürlich nur für Muslime....

Waaaaahnsinn....
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:57 Uhr von thabowl
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
last uns doch endlich mit diesem religionsschwachsinn in ruhe!
Warum sollte man die nsu verbrecher in Geschichtsbüchern ehren?
Kommentar ansehen
14.12.2012 16:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
"Wir machen uns große Sorgen um unsere Sicherheit."

Wir auch....vieleicht sollten wir gegenseitig auf uns aufpassen :)
Kommentar ansehen
14.12.2012 16:24 Uhr von Klugbeutel
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Am besten noch deklarieren als "Erbschuld". ein Denkmal vor dem Reichstag aufbauen, und an alle Nachkomen bis in alle Ewigkeiten Reparationszahlungen beschließen!
Und damit das Volk nicht herummault erfinden wir die Bezeichnung "Antishitit" , mit der dann jeder mundtot gemacht wird, der dagegen ist.

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
14.12.2012 16:24 Uhr von Atatuerke
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
und was ist mit den (durch Ausländergewalt) seit 1990 rund 7.500 Deutschen Gewaltopfern?

Wie ist das denn mit dem Genozid an den Armeniern im osmanischen Reich zwischen 1915-1917 ?
Soll das auch im schulischen Geschichtsunterricht aufgenommen werden,Herr Mazyek?
Kommentar ansehen
14.12.2012 16:29 Uhr von tiganach
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Urteil also nur verdacht
Kommentar ansehen
14.12.2012 16:56 Uhr von Neu555
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Das Thema Terror gehört in den Geschichtsunterricht !
Und wenn dann über die verschiedenen Arten des Terrors geredet wird, z.B. Irland, Oklahoma, 9/11, Madrid, London, Bali, RAF, Brevik und die hunderten von Toten (Vergleich Opfer islamischer Terror, linker Terror, rechter Terror) dann gehört die NSU sicherlich dazu.
Und natürlich sollten dann auch darüber gesprochen werden, wie viele als Terrorverdächtige eingestufte es in jedem Land gibt.
Also NSU=3, Islamistische Terrorverdächtige in Deutschland =?.
Vielleicht kann Mazeyk ja helfen die Zahl der islamistischen Terroristen in Deutschland zu ermitteln. Oder will er die im Geschichtsunterricht vielleicht verschweigen ?
Kommentar ansehen
14.12.2012 17:00 Uhr von Neu555
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, dass er auch fordert, dass islmfeindlcihe Straftaten in der Statistik aufgeführt werden. Dann bitte auch die Rubrik deutschenfeindliche Straftaten, antsemitische Straftaten durch Islamisten usw.
Recht hat er. Die Statistik sollte genauer werden und endlich die ethnische Zugehörigkeit von Straftätern auch erfasst werden. Meinetwegen auch die religionszugehörigkeit von Straftätern. Das sind genau die DInge die bisher von der Politik verhindert werden.
Kommentar ansehen
14.12.2012 17:08 Uhr von Nordwin
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Kann Neu555 nur rechtgeben, gehört als ein Teil des ganzen in den Geschichtsunterricht, klarerweise auch der islamische, linke und allgemein religiöse Terror. Vergleichen und Analysieren und dann daraus ableiten, dass Terrorismus zu verurteilen ist.

@Atatuerke und andere

Klar großer Aufarbeitungsbedarf in der Türkei!

Und @ wer auch immer das geschrieben hat.
Wenn man Todeszahlen Vergleichen will, dann sollte man vernünftig Vergleichen... Klar: Wahrscheinlich sind durch Islam (sowie auch durchs Christentum und zumindest laut der Bibel auch durchs Judentum) SEHR viele Menschen gestorben, aber von der Jährlichen Leistung (wenn mans nüchtern so bezeichnen will) wäre die NS-Regierung immer noch vorne... und wenn man die Kriegstoten dazuzählt (Ich nehme an die Kriegstoten durch die Eroberungen durch das osmanische Reich wurden auch gezählt) hat das NS-Regime wohl auch insgesamt die Nase vorne....
Kommentar ansehen
14.12.2012 17:23 Uhr von Rechthaberei
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Tja wenn man geistig unterbelichtet ist dann kann man sowas fordern.
Kommentar ansehen
14.12.2012 17:35 Uhr von Holzhacker Joe
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ok, und ich fordere zum Gedenken an die Opfer tumber, meist Kultur bereichernder Schläger, daß an sämtlichen U-Bahnhöfen dieser Republik Mahnmahle errichtet werden.
Kommentar ansehen
14.12.2012 17:47 Uhr von iscariot
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich da irgendeine Volksabstimmung verpasst?
Seit wann zählt sowas denn als Mord?
Was kommt wohl als nächstes? Rauchverbot in Kneipen?
Kommentar ansehen
14.12.2012 18:11 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2012 18:56 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2012 19:00 Uhr von BeyerC
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@Atatuerke
"und was ist mit den (durch Ausländergewalt) seit 1990 rund 7.500 Deutschen Gewaltopfern?"

Die sind ja nun eher unter "Mythen" anzusiedeln:
http://www.berliner-zeitung.de/...
Kommentar ansehen
14.12.2012 19:19 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2012 19:22 Uhr von BeyerC
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Deshalb sortiert die "BZ" sie ja auch völlig korrekterweise in den Bereich der "Mythen" ein ..... also eher ein Fall fürs Märchenbuch!
Kommentar ansehen
14.12.2012 19:34 Uhr von BastB
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt drehen sie mal wieder am Rad! Fordern, fordern, fordern....
Kommentar ansehen
14.12.2012 22:23 Uhr von hofn4rr
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir machen uns große Sorgen um unsere Sicherheit."

auch eine aussage in dem zusammenhang, die nur zynisch gemeint sein kann.

selbst dem ansonsten intellektuell überforderten "Aiman Mazyek" müsste bereits aufgefallen sein, dass die nsu-morde eine deutliche handschrift von einem geheimdienst hinterlassen hat.

p. s.
wenn es eine zunehmende islamfeindlichkeit gibt, ist sie mit an sicherheit grenzender wahrscheinlickeit auch gewollt.
Kommentar ansehen
14.12.2012 22:35 Uhr von BadBorgBarclay
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Rein Statistisch gesehen sind die 8 NSU-Morde ja eher Unbedeutend. Weiss nicht ob ein Randphänomen in ein Geschichtsbuch gehört.
Kommentar ansehen
14.12.2012 22:45 Uhr von angelthevampyr
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nur dann wenn im vorwort jedes koran erwähnt wird das die meisten anschläge heutzutage durch islamisten verursacht wurden.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht