14.12.12 12:06 Uhr
 3.029
 

Hass-Prediger hetzt in Video gegen Weihnachten - "Satan will euch verführen"

In einem im Internet veröffentlichten Video hetzt der bekannte Hass-Prediger Ibrahim Abou-Nagie aus Köln gegen das friedliche und besinnliche Weihnachtsfest. Er fordert andere Salafisten auf, nicht Weihnachten zu feiern. Gerichtet ist diese Nachricht vor allem an Muslime, die früher Christen waren.

Die Konvertierten sollen nicht mit ihren christlichen Familienmitgliedern feiern. Dazu sagte er: "Achtet darauf, dass ihr nicht in den Kufr (Ablehnung des islamischen Glaubens) zurückkehrt." Angeblich wäre das der Wille Satans, der sie verführen will.

Muslime sollen stattdessen Ungläubige zum Islam bekehren, indem sie ihnen Übersetzungen des Korans schenken. Des Weiteren sollen sie mit ihrer Familie über den islamischen Glauben sprechen. 2010 forderte der Hass-Prediger Muslime auf, Christen nicht zum Fest zu gratulieren.


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Kultur / Religion
Schlagworte: Internet, Video, Weihnachten, Hass, Satan, Prediger
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2012 12:11 Uhr von Ah.Ess
 
+66 | -10
 
ANZEIGEN
Boah, kann der einfach mal abgeschoben werden?

Aber auch gut ist: Muslime sollten nicht mit ihren christlichen Verwandten feiern. Wenn der anfangen würde über den Islam zu reden, wir ihm ja geraten wird, würde der auch hochkant rausfliegen, für immer!
Kommentar ansehen
14.12.2012 12:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
Kein Thema...bei mir in der Nähe in einer Stadt hat man sich darauf geeinigt, am Rathaus keinen Weihnachtsbaum mehr aufzustellen. Der hohe andersgläubige Anteil an Ausländer in der Stadt könnte sich dadurch belästigt fühlen...ich warte auf den Tag, wo Christo angerufen wird, er möchte bitte mal vorbeikommen und die Kirche verhüllen...Von mir aus kann jeder irgendeiner Religion angehören und diese auch ausleben, aber so, dass andere davon nicht beeinflusst werden...

Btw, bricht sein Vorschlag, den Verwandten zu Weihnachten eine Übersetzung des Korans zu schenken, seinem Aufruf, nicht Weihnachten zu feiern, das Genick? Das widerspricht sich doch oder?
Kommentar ansehen
14.12.2012 12:44 Uhr von Impudicus
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
sie versuchen mit allen mitteln diesen krieg um den Glauben zu führen.
Umschmieden wäre da eine alternative,Christ.
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:08 Uhr von benjaminx
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Ja stimmt schon. Deutschland muss noch säkularer werden. Feste wie Weihnachten dürfen in unserer Zeit nur noch eine ganz geringe Rolle spielen. Hauptsache das Zuckerfest wird ganz fett gefeiert. Außerdem sollte man sich angewöhnen mit üppigen Mahlzeiten zur Nachtzeit klarzukommen.

@Trara
Das hat im Mittelalter mit den Messen nur in Latein ähnlich so funktioniert.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:11 Uhr von BastB
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
Also wenn es Gott und Teufel gibt, dann ist der Islam definitiv vom Teufel gemacht!
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:19 Uhr von benjaminx
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Sagen wir es so, er hat nie versucht sich zu bewegen.
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:31 Uhr von gugge01
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Wenn wir schon bei besinnlichen Botschaften sind , zitieren wir doch einfach aus noch älteren Texten:

…..
Das zweite Bild, das ich euch bringen will, zeigt viele betende Menschen; viel beten sie und in vielen Ländern. Doch zur wahren Gottheit beten sie nicht, geblendet ist ihr Verstand. Das Licht, das einst da war, haben sie in ihren Tempeln verhüllt, falsche Inschriften tragen ihre heiligen Steine. Und sie bringen verkehrte Opfer dar, schneiden Mädchen die Haare ab und verbrennen die Weisen. Sie sehen die Zeichen der Götter nicht mehr. Und [so] wie sie beten und opfern, so führen sie gierige Kriege.

Ihre Gedanken sind ausgeleert, ihre Geister [Charaktere] sind krank, und ihre Seelen verformt. Ihre Götter schlürfen ihr Blut, verbrennen ihr Fleisch und fressen das Haar ihrer Frauen. Und sie töten sehr viel.
.....

Ja , also irgend wie erinnert mich das an irgend etwas .....
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:42 Uhr von wilcomb72
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Genau, das Glauben was so nen Geistlicher von sich gibt, da vertrau ich eher dem Merkel
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:50 Uhr von sicness66
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Anstatt sich über den Kerl aufzuregen, einfach ignorieren. Soll er halt seinen Stuss reden. Soll der Nazi um die Ecke von der reinen Rasse faseln und der Katholik vom Schwulsein als Sünde schwadronieren. Solange er kein Gehör findet, sowohl in positive, wie negative Richtung, wird alles Schall und Rauch sein...
Kommentar ansehen
14.12.2012 13:58 Uhr von Ajnabi
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
Zunächst einmal wünsche ich jeden Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eine Frage an dich trara:

Wo steht bitteschön das es verboten ist den Koran in anderen Sprachen zu übersetzen?

@benjaminx:

Der Islam bewegt sich, der Mensch ist stehen geblieben. Bedauerlich das es hier nicht anders ist. Technisch gesehen, haben wir uns weiterentwickelt, aber menschlich und moralisch sind wir einfach Müll!

Und warum sind wir Müll?

Weil wir aufeinander herum hacken. Statt sich die Hand zu reichen, befürworten wir das wir uns mit der Machete erschlagen. Siehe die Kommentare von trara, Bastb und benjaminx.

Keinerlei Information über den Islam, den Koran, geschweige denn über den noblen Propheten (Friede und Segnungen Allahs seien auf ihm) aber gefährliches Halbwissen welches auch noch von Hasspredigern stammt, weiterleiten an die nächste Generation und dann wundern warum es Krieg gibt.

Wenn sie sich mit dem Koran befasst haben, dann nur um Verse heraus zu suchen, die mehrerer Deutung fähig sind. Verse die aus dem Kontext gerissen sind und dazu benutzt werden um Hass zu schüren. Nichts um anderes geht es hier.

Das gleiche gilt für Salafisten und alle anderen die im Namen des Herrn Terror verüben. 114 mal beginnt ein Kapitel mit "Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen"

Wie kann ein gesunder Menschenverstand dann Terror gegen Andersgläubige fördern? Wie? Nur weil im Koran steht, dass bestimmte Leute in der Hölle landen, heißt es doch nicht das auch diese Person da schmoren wird. Woher nehmen wir uns dieses Wissen heraus? Kennen wir Gottes Entscheidungen?

Ich glaube dieser Herr Salafist wird auch bezahlt. Vor Weihnachten den Ungläubigen nochmal Angst machen. Wer hat´s bezahlt?
Kommentar ansehen
14.12.2012 14:01 Uhr von kniekehle
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser "Glaube" passt nicht zu UNSERER, westliche Welt. Fertig!
Diesem Umstand muss sich doch mal langsam jemand in Europa offiziell annehmen, dies verkünden und entsprechend handeln. 90% der europäischen Bevölkerung schimpft darüber und wartet nur darauf, dass dieses unsägliche Geschwätz, sowie weitere Aktionen jeglicher Art, der Prediger und deren Gefolgschaft endlich unterbunden wird und man niemanden mehr von diesen unterbemittelten Vollidioten sehen, hören, oder riechen muss.
So ein komplett bescheuerter Schwachsinn und die Leute, welche sich diesen Mist erzählen lassen und daran glauben, sollten sich mit den Kühen auf`s nächste Feld stellen, Gras fressen und vergammeln. Das entspricht in etwa dem Entwicklungsstand dieser Religion und deren Gläubigen.

*sry... Hutschnur geplatzt*

[ nachträglich editiert von kniekehle ]
Kommentar ansehen
14.12.2012 14:30 Uhr von esKimuH
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Fast so ein Nicht-Denker wieder Pierre MOhammed Vogel hahahaa
Kommentar ansehen
14.12.2012 14:34 Uhr von maxyking
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
wie gemein deshalb hat mir vor 2 Jahren keiner zu Weihnachten gratuliert. Also an alle schon mal Herzlichen Glückwunsch zu Weihnachten.
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:04 Uhr von jarichtig
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
glaubt was ihr wollt.. aber entweder hat bild mal wieder alles verdreht oder er wurde bezahlt sowas zu sagen..
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:31 Uhr von benjaminx
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Sicher wird er bezahlt, und zwar von Geldgebern aus Katar und Saudi-Arabien.
Kommentar ansehen
14.12.2012 15:53 Uhr von Schelm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm....

...sollen Weihnachten nicht feiern aber den Koran verschenken! komich, komich
Kommentar ansehen
14.12.2012 16:12 Uhr von deus.ex.machina
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
den bekloppten sollte man keine Plattform liefern. Sonst bewirbt man den Mist indirekt auch noch.Über solche Kasper kann man nur lachen.
Kommentar ansehen
14.12.2012 18:16 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
"Genau das hat Mohammed (Allah) verboten. "

Mohammed ist nicht Allah.
Davon mal abgesehen denke ich mal steht das Bekehren von Gottlosen über dem Verbot der Vervielfältigung in anderen Sprachen, ist also alles nur eine Auslegungssache ^^

Zum Thema: Weihnachten ist schon lange nicht mehr nur ein Fest der Christen sondern Volksbrauch für das Fest der Liebe, Zusammenseins und der Gemütlichkeit. Aber das weiß das Äffchen Abou wohl nicht :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
14.12.2012 18:25 Uhr von iscariot
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
In Brüssel hat man den am Rathausplatz ehemals berühmten Weihnachtsbaum dieses Jahr in "Winterbaum" umgenannt, um nicht anmaßend gegenüber den dort lebenden Gastarbeiterasylanten zu sein. Was will man von der weltoffenen EU Haupstadt auch anderes erwarten. [edit]
Kommentar ansehen
14.12.2012 19:39 Uhr von Biblio
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Vielleicht stimmt ja, was er sagt^^
Kommentar ansehen
14.12.2012 21:48 Uhr von hellibelli
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Bezug auf Kommentare

Macht nicht den Fehler Islam gleichzusetzen mit Salafisten und den ganzen anderen Islamistenpack.

Es gibt kaum weniger Islamauslegungen als es Moslems gibt. Darunter auch sehr progressive und fortschrittliche. Diese Leute sind selber erschüttert wie diese Islamisten ihre Religion in Verruf bringen.
Kommentar ansehen
15.12.2012 00:49 Uhr von Misuke
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
dann sollte der auch kein Urlaub bekommen und zwangsschneeschippen
Kommentar ansehen
15.12.2012 04:31 Uhr von Truth_Hurts
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Spielt der Glaube eine Rolle wenn man einem Mitmenschen die Hand reicht? Wohl kaum.

Wer aber auf die gereichte Hand spuckt braucht sich nicht über...
Kommentar ansehen
15.12.2012 10:39 Uhr von V3ritas
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Solche Intolleranten Spinner...ich kenne muslimische Familien die trotzdem sowas wie Weihnachten feiern...also mit Geschenken und nem kleinem Baum. Weihnachten hat doch heute eh nur noch maginal etwas mit dem Christentum zu tun. Schließlich feiern wir doch wohl eher die heilige Wirtschaft, indem wir ihr Geldgeschenke machen und dafür irgendeinen Tant an unsere Lieben vergeben.

Und mir muss keiner zu Weihnachten gratulieren...ist ja kaum meine Leistung^^
Kommentar ansehen
15.12.2012 18:33 Uhr von golf66
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Weihnachten ist ursprünglich eine ein germanische Tradition
und die ganze P E S T die auf Moses beruht kann man eh vergessen.


[ nachträglich editiert von golf66 ]

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht