10.12.12 22:03 Uhr
 554
 

In Griechenland ist das Heizöl knapp

Diesen Winter werden viele Griechen wohl frieren müssen. Aufgrund der Krise im eigenen Land ist kein Geld für das teure Heizöl vorhanden.

Nicht einmal die üblichen Nebenkosten können beglichen werden, da auch hierfür das nötige Kleingeld fehlt.

Besonders hart wird es die griechischen Rentner erwischen.


WebReporter: DINODEPP
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Wirtschaft, Griechenland, Winter, Heizöl, Heizen
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2012 22:07 Uhr von Pils28
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte man die gesittet Insolvent gehen lassen, wäre ihnen das erspart geblieben. Aber man setzt eine korrupte griechische Regierung an den Tisch mit einer korrupten Merkeline und schon profitieren alle, die groß in Risikokapital an der Ägäis angelegt haben. Der Bürger in Griechenland friert und der Deutsche zahlt Steuern direkt an Ackermann oder wen auch immer. Die Griechen tun mir wirklich etwas leid. Auch wenn sie natürlich durch ihre Art sich als Opfer quasi angeboten haben.
Kommentar ansehen
10.12.2012 22:21 Uhr von Memphis87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wusste nicht das es ausreicht, einen Satz pro Absatz zu schreiben. Und die Qelle ist auch sehr umfangreich...Die Reaktion darauf siehe oben rechts :))
Kommentar ansehen
10.12.2012 22:28 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja, wieder einmal zeigt sich wie falsch eine überschrift sein kann, bzw. nichts mit dem text zu tun hat - "In Griechenland ist das Heizöl knapp" > nein, viele griechen können sich kein heizöl leisten < das ist was vollkommen anderes!
Kommentar ansehen
10.12.2012 23:10 Uhr von Chris9988
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da sollte auch mal geschrieben werden "welche Rentner" es so hart erwischt.

Die 51jährigen Rentner, die 51jährigen Rentner-Beamte (mit 3000,-EUR Monatlicher Rente) oder die, die auf der Straße alles brennbare den Polizisten an den Kopf schmeißen.

Woanders gehts den Menschen auch schei... , die jammern aber nicht so viel herum.
Guckt mal was in Rumänien abgeht, oder in Russland.....

Traurig für die Otto normal Bürger in Griechenland ist das auf jeden Fall, aber das geht uns auch nicht so viel anders.

Es würde Zeit endlich mal die koruppten Politiker an die Hammelbeine zu kriegen, egal ob in Griechenland oder auch hier zu Lande.
Kommentar ansehen
10.12.2012 23:50 Uhr von elvis22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
griechenland ist nicht zu retten nicht mehr evt gabs mal ne chance aber merkel versucht es um jeden preis noch bis nach der wahl am leben zu halten koste es was es wolle....

dabei heißt es so schön

lieber ein ende mit schrecken als schrecken ohne ende

im momment is noch kein ende is sicht
Kommentar ansehen
11.12.2012 10:25 Uhr von DrStrgCV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von guten Freunden weiß ich dass die Teile der Bevölkerung, die sich das net leisten können, Raubbau in den Wäldern betreiben und zwar rücksichtslos.
Bevor du erfrierst machste sowas halt.
Aber ich stimme dem ersten Kommentar absolut zu.
Der Deutsche zahlt für Fehlinvestitionen von GoldmanSachs, DeutscheBank, etc., der Grieche wird niedergeschlagen wie Kissinger es damals schon gesagt hat.
Kommentar ansehen
11.12.2012 19:10 Uhr von koepi111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben doch ein Helfergen und Nordsee Oel.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht