10.12.12 21:00 Uhr
 3.312
 

USA: Lebenslange Haft für Mann, der 1957 Mord beging

Ein heute 73-jähriger Amerikaner muss ins Gefängnis, weil er 1957 einen Mord begangen hat. Das Verfahren gegen den ehemaligen Polizisten Jack McC., ist einer der ältesten "Cold Cases", die jemals vor Gericht kamen.

Als der Angeklagte 17 Jahre alt war, entführte er in der Stadt Sycamore die siebenjährige Maria Ridulph. Er stach auf sie ein, würgte sie und versteckte den Leichnam in einem Waldgebiet. Die Leiche des Mädchen wurde erst fünf Monate später entdeckt.

Bereits damals stand Jack McC. kurze Zeit unter Verdacht, aber die Behörden hinterfragten sein Alibi nicht. Der Fall blieb daraufhin mehr als ein halbes Jahrhundert ungelöst und wurde 2011 neu aufgerollt - die Mutter von McC. hat auf dem Sterbebett gestanden, über das Alibi gelogen zu haben.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: USA, Mann, Haft, Mord, Alibi
Quelle: www.chicagotribune.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2012 21:08 Uhr von DINODEPP
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Er hat seine gerechte Strafe bekommen. Hoffentlich musste er die Zeit in Freiheit ständig angst haben geschnappt zu werden. Mord bleibt Mord.
Kommentar ansehen
10.12.2012 21:53 Uhr von KingPiKe
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Er hat seine gerechte Strage NICHT bekommen. Der Kerl ist 73. Er hat sein Leben im Freiheit verbracht. Gerecht finde ich das nicht.
Kommentar ansehen
10.12.2012 22:05 Uhr von Nordwin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mord verjährt nicht und besser spät Gerechtigkeit als gar nicht!


Und hoffe vor allem, dass die Aufklärung den Hinterbliebenen etwas Frieden bringt.
Kommentar ansehen
11.12.2012 00:08 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Minipet:
Was ist daran verwerflich, wenn sie im Angesicht des Todes mit einem reinen Gewissen abtreten will? Sie hat dadurch ihren Frieden mit Gott gemacht und die Familie des Mädchens bzw. deren Hinterbliebenen können endlich mit der Sache abschließen.

Ich sehe daran nichts wirklich Widerliches, der Mann hat ein Kind ermordet, und wird nun dafür zur Rechenschaft gezogen. Leb du mal 55 Jahre mit dem Wissen, dass ein Familienmitglied ein Kind ermordet hat, du würdest am Ende genauso handeln.
Kommentar ansehen
11.12.2012 06:47 Uhr von Bastelpeter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um Checker zu werden? Muss man Deutscher sein und sich in Deutschland aufhalten? Gibt es noch andere Voraussetzungen? Danke fuer die Minusse!
Kommentar ansehen
11.12.2012 08:42 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso einen anderen hinhängen? Das widerlichste ist doch wohl eher ein Mord an einem Kind.
Kommentar ansehen
11.12.2012 21:29 Uhr von hulk0991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so, Morde sollten nicht verjähren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht