10.12.12 20:31 Uhr
 813
 

Australien: Premierministerin warnt scherzhaft vor Apokalypse

In einer australischen Radioshow scherzte die amtierende Premierministerin Julia Gillard vor dem möglichen Weltuntergang am 21. Dezember.

Geht es nach einigen Medienvertretern, war dieser Scherz keineswegs amüsant.

Der Maya Kalender endet bekanntlich am 21. Dezember 2012, daher glauben viele Menschen an einen Weltuntergang.


WebReporter: DINODEPP
Rubrik:   Kurioses / Missgeschicke & Pannen
Schlagworte: Australien, Kalender, Scherz, Premierminister, Maya, Apokalypse
Quelle: unterhaltung.freenet.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2012 20:54 Uhr von el_padrino
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
der maya kalender endet nicht verdammt...mann bin ich froh wenn dieser verdammte 21. vorbei ist!
Kommentar ansehen
10.12.2012 20:56 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@el
Amen!!
Kommentar ansehen
10.12.2012 21:00 Uhr von 54in7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wann raffen die leute es endlich das die maya nie gesagt haben das die welt unter geht

die maya sagen nur wir gehen von der 3 in die 4te welt (der kalender beginnt von vorn)

[ nachträglich editiert von 54in7 ]
Kommentar ansehen
10.12.2012 21:30 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
viele würden auch an einen rosa fliegenden elefantenwaschbär glauben. menschen glauben doch an alles. nein stopp, an eines glauben sie nicht: an die vernunft! wenn ich an die menschheit denke, muss ich zwangsläufig immer an ein bockiges kleinkind, das im buddelkasten spielt, denken und wie es sich gerade mit einem anderen kleinkind um die schaufel streitet. ich denke, dieses bild drückt sehr gut das wesen der menschheit aus.

glaube beginnt dort, wo wissen und vernunft enden! die tatsache, dass viele menschen glauben, vergibt der menschheit also ein vernichtendes prädikat.
Kommentar ansehen
10.12.2012 22:50 Uhr von MBGucky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi:

Das wird dich jetzt wahrscheinlich überraschen, aber es gibt tatsächlich mehr als 1 Radiosender in Australien.


Und was den 21. Dezember angeht:

Machts gut! Und danke für den vielen Fisch!
Kommentar ansehen
11.12.2012 00:07 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

"
viele würden auch an einen rosa fliegenden elefantenwaschbär glauben. menschen glauben doch an alles. nein stopp, an eines glauben sie nicht: an die vernunft! wenn ich an die menschheit denke, muss ich zwangsläufig immer an ein bockiges kleinkind, das im buddelkasten spielt, denken und wie es sich gerade mit einem anderen kleinkind um die schaufel streitet. ich denke, dieses bild drückt sehr gut das wesen der menschheit aus.

glaube beginnt dort, wo wissen und vernunft enden! die tatsache, dass viele menschen glauben, vergibt der menschheit also ein vernichtendes prädikat. "

Ich teile zwar dein Menschenbild, aber ich muss dir darin widersprechen, dass WISSENSCHAFT und GLAUBE getrennt sind.
In der Wissenschaft tut man nichts anderes...Grundlagenforschung? Pah!

Es wird der Tag kommen, an dem Wissenschaft und Religion EINS sind.

Die Vernunft? Kant sagte kein Wort davon, dass der Mensch a priori auf die Vernunft zugreifen kann. Er sagte lediglich, dass es WESEN gibt, die das POTENTIAL zur Vernunft besitzen.
Der Mensch ist so vernünftig, wie es sein Anthropozentrismus erlaubt.
Kommentar ansehen
11.12.2012 11:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Kalender endet jedes Jahr am 31.12. und es ist noch NIE was passiert.
Ja, OK, es knallt dann immer ganz laut, aber das ist schnell wieder vorbei....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht