10.12.12 19:16 Uhr
 1.317
 

Hirnzellen aus Urin? Forscher klären auf

Chinesischen Forschern ist es gelungen Hirnzellen aus menschlichen Urin herzustellen. Dieser Erfolg könnte einmal bei Parkinson oder Alzheimer angewendet werden. Die gewonnen Stammzellen sind die Basis für die Erforschung dieser Krankheiten.

Außerdem wäre diese Art von Stammzellen-Gewinnung eine echte Alternative. Die entnommen Blut- und Hirnzellen wurden zu IPS-Zellen umgewandelt. Bei der neuen Methode wurden dafür Nierenzellen genutzt.

Dem Forscherteam war es bereits vorher gelungen, aus Urin IPS-Zellen zu gewinnen. Sie nutzten aber eine aggressive Methode, indem sie Retroviren, zu dem auch der HI-Virus gehört, nutzten um die Gene in die Zellen zu schleusen. Dadurch veränderte sich der Erbgut.


WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Wissenschaft / Medizin
Schlagworte: China, Forscher, Erbgut, Urin
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2012 19:29 Uhr von Memphis87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte noch im zweiten Abschnitt schreiben, das es eine Alternative zum bisherigen Verfahrensweise ist indem menschliche Embyonale dafür zerstört werden. Sry hab wohl gepennt.
Kommentar ansehen
10.12.2012 20:17 Uhr von kbot
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ja, das sieht man an der Grammatik ...
Kommentar ansehen
10.12.2012 20:36 Uhr von sauron2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und was sind nun ips zellen?

dürfen wir uns das hier aussuchen?
https://de.wikipedia.org/...

ich meine klar, in der quelle steht es aber das finde ich sollte auch hier rein oder halt komplet weglassen

ansonsten danke für die news, sieht intressant aus
Kommentar ansehen
10.12.2012 20:40 Uhr von Memphis87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sauron Stimmt hast Recht.
IPS=Induzierte pluripotente Stammzellen, ein Verfahren zur Gewinnung von Stammzellen.
Kommentar ansehen
10.12.2012 23:11 Uhr von alphanova
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"hinesischen Forschern ist es gelungen Hirnzellen aus menschlichen Urin herzustellen."

Komma und "menschlichem Urin"


"Die gewonnen Stammzellen sind die Basis für die Erforschung dieser Krankheiten."

"die gewonnenen"


"Die entnommen Blut- und Hirnzellen wurden zu IPS-Zellen umgewandelt."

"die entnommenen". Außerdem inhaltlich falsch: Laut Quelle wurden keine Blut- und Hirnzellen entnommen, sondern Haut- oder Blutzellen.


"Sie nutzten aber eine aggressive Methode, indem sie Retroviren, zu dem auch der HI-Virus gehört, nutzten um die Gene in die Zellen zu schleusen."

"zu denen".. und Komma


"Dadurch veränderte sich der Erbgut."

"das Erbgut"


so... und jetzt wüsste ich gerne, wie zur Hölle eine dermaßen grottenschlecht geschriebene Müllnews SO durch den Check kommt.
Kommentar ansehen
11.12.2012 01:52 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibt dem Wort "Pisskopf" eine ganz neue Bedeutung ;)
Kommentar ansehen
11.12.2012 08:06 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sagt ja immer, wenn man einem Deppen begegnet "Dem hat man wohl ins Hirn geschissen"...

Muss man bei Klugen dann in Zukunft sagen, dass man ihnen reingepisst hat? :D
Kommentar ansehen
11.12.2012 21:41 Uhr von hulk0991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt im Klartext, In Zukunft wird man sein Gehirn durch PISSE flicken können. Da bekommt das Wort "Pisskopf" nochmal einen ganz anderen Beigeschmack.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht