02.12.12 19:09 Uhr
 2.139
 

2014 tritt neues Lastschriftverfahren "SEPA" in Kraft

Ab dem Jahr 2014 wird das neue Lastschriftverfahren "SEPA" in Kraft treten, womit Lastschrifterteilungen, welche online oder per Telefon vorgenommen wurden, nicht mehr gültig sind. Lediglich Aufträge, die schriftlich erstellt wurden, behalten ihre Gültigkeit.

Als nachteilig wird vor allem Dingen die Tatsache angesehen, dass Internet-Unternehmen nicht mehr alles über eine Lastschrift abbuchen können. So muss der Kunde zukünftig gegenüber der Bank sein Einverständnis erklären, dass das jeweilige Unternehmen von seiner Bank Geld erhalten darf.

Zusätzlich muss Derjenige, welcher das Geld erhält, seine Abbuchung 14 Tage zuvor ankündigen, ansonsten erweitert sich die "Einspruchsfrist" auf acht Wochen. Wurde kein Einverständnis zum Abbuchen gegeben, kann noch 13 Monate später Einspruch erhoben werden. Zahlungen im Supermarkt sind ausgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Online, Bank, Kraft, Konto, Lastschrift
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Millionen Kinder in Deutschland sind zu arm für Urlaub
"Schneller kommst Du nicht zum Samengenuss": Smoothie mit provokanter Werbung
Zürich: Nach Beschwerden dürfen an Flughafen nur Frauen Klos putzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2012 19:09 Uhr von Marius2007
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Zunächst gilt dass für die Supermärkte noch nicht aber 2016 wird sich das dann ändern. Ich finde es persönlich zu umständlich, auch wenn der Schutz entsprechend erhöht wird, durch die größere Einspruchsfrist.
Kommentar ansehen
02.12.2012 22:09 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2012 22:49 Uhr von fuDDel@
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds toll, das sich alle so über SEPA aufregen.. ja da sind paar Dinge die sind nicht schön, aber viel interessanter finde ich die Enteignung zu Gunsten der Versicherer, die im Zuge des SEPA Begleitgesetzes mit verabschiedet wurde, worüber man leider kaum etwas hört.

Hier dazu mal ein Link: http://www.noz.de/...

Hat mit SEPA direkt nichts zu tun, wurde aber da mit verabschiedet. Aber das juckt niemanden, was CDU und FDP da wieder abziehen.

Ist natürlich eine Klasse Geschäftsmodell, man schließt einen Vertrag mit jemandem der einem Geld gibt.
Wirtschaftet man gut, ist der Mehrverdienst meinst und wenn es nicht so gut läuft, betreibe ich Lobbyismus und muss meinen Vertragspartnern weniger zahlen, als im Vertrag vereinbart, super Sache!

Wünsche einen schönen 1. Advent ;)

[ nachträglich editiert von fuDDel@ ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern München verpflichtet Serge Gnabry
EU lässt ab 2017 gesundheitsgefährdenden Industriezucker Isoglucose zu
Scientology lässt eigene Entzugsklinik nach Überschwemmung im Regen stehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?