02.12.12 17:22 Uhr
 1.465
 

Saudi-Arabien hat Interesse am "Boxer": Kaufangebot für deutsche Panzer

Laut Informationen des "Spiegel"-Magazins will Saudi-Arabien Hunderte von Transportpanzern der Marke "Boxer" aus Deutschland kaufen. Dieser Panzer gilt als eines der modernsten Gefechtsfahrzeuge auf der Welt und kann in Wüstengebieten und zur Aufstandsbekämpfung genutzt werden.

Erst vor wenigen Monaten hatte die saudische Regierung ein Kaufangebot für deutsche "Leopard 2"-Panzer gestellt, dafür hat es aber noch keine positive Entscheidung aus dem Bundessicherheitsrat gegeben.

Allerdings hat der Bundessicherheitsrat den Verkauf von Abschussgeräten wie Panzerfäuste genehmigt, genauso wie die Ausfuhr von bunkerbrechender Munition.


WebReporter: benjaminx
Rubrik:   Politik / Militär
Schlagworte: Interesse, Saudi-Arabien, Panzer, Boxer, Kaufangebot
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2012 17:48 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
>Aufstandsbekämpfung<
Kommentar ansehen
02.12.2012 18:30 Uhr von manuhr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
>zum Ölsuchen<
Kommentar ansehen
02.12.2012 19:32 Uhr von xdamix
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso stellt Deutschland - ein Land, dass Tausende von Kilometern von einer Wüste entfernt ist und kaum mit Aufständen rechnen muss - Panzer für Wüstengebiete und Aufstände her?

Meine erster Gedanke: Für den Export!
Kommentar ansehen
02.12.2012 19:34 Uhr von BastB
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde verkaufen, aber nur mit Backdoor, um, falls notwendig, die Fahrzeuge ohne großen Aufwand aus der Ferne lahmlegen zu können.
Kommentar ansehen
02.12.2012 19:46 Uhr von therebel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@xdamix:
"kann"
ein Jeep kann auch in der Wüste eingesetzt werden ..
Kommentar ansehen
02.12.2012 20:47 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, Aufstandsbekämpfung. DA wird vorgesorgt dass sowas wie in Ägypten oder Syrien dort nicht passiert. Wenn sie die Fahrzeuge dann einsetzen wird sicher als erstes Frau Merkel und unser Guido den Mund aufreißen, dass sowas nicht geht. Ich kotze jetzt schon.
Kommentar ansehen
02.12.2012 21:29 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was heisst denn "geeignet zur Aufstandbekämpfung" ? Was ist denn nicht geeignet zur Aufstandsbekämpfung?

Braucht man dafür spezielle Waffen? Panzerung? Bemalung?

Geiles Schlagwort!

Mein Wagen ist auch Rennstreckengeeignet, er ist da nur nicht besonders schnell.

Vielleicht steht das ja im Spiegel, den les ich morgen.
Kommentar ansehen
02.12.2012 22:01 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie ihre Boxer haben, Saudi-Arabien ist schließlich ein verbündeter als warum so scheinheilig?

Die Saudis hocken auf massig Öl, daher hat niemand Interesse daran das auch da die Herrscher abgesägt und durch irgendwelche islamisten Spinner ersetzt werden.
Kommentar ansehen
02.12.2012 23:47 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wir denen nichts verkaufen, kaufen die sich eben zeugs von den russen oder amis, also sollten rheinmetall/ect den kram verkaufen, rüstungsgeschäfte sind nun mal keine einbahnstrasse, ich hatte vor ein paar tagen das vergnügen mir einen ,,boxer,, live anzusehen, ist wie ein spw in doppelt so grosser ausführung, ein saugeiles teil mit einem knackigen motorensound
Kommentar ansehen
03.12.2012 00:02 Uhr von V3ritas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir die U-Boote nach Israel liefern konnten,sehe ich keinen wirtschaftlichen Grund dafür, den Saudis keine Panzer zu verkaufen.^^
Kommentar ansehen
03.12.2012 09:56 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verkauft ihnen die Panzer, alles andere ändert nichts und bedeutet Einnahmeausfälle während andere Länder mit Freude einspringen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht