02.12.12 15:41 Uhr
 3.880
 

Hygiene: Mythos oder Wahrheit - Hygiene und deren Sinnhaftigkeit

Der menschliche Körper ist sein gesamtes Leben über mit verschiedensten Keinem in Berührung. Dabei haben viele Mikroorganismen bestimmte Aufgaben, die sie erledigen müssen. Allerdings gibt es auch viele Keime, die für Krankheiten verantwortlich sind. Um dem zu entgehen, sollte man einige Hygieneregeln beachten.

So kann zum Beispiel das regelmäßige Waschen der Hände dafür sorgen, dass sich eine Infektionsgefahr verringert. "Eine Erkältung kann man sich schon durch das Reiben der Augen einfangen, wenn man Erkältungsviren an den Händen hat", so Armin Schuster vom Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene in Freiburg.

Es gibt aber auch viele Mythen rund um die Hygiene. So ist ein Schneidebrett aus Plastik nicht unbedingt dem aus Holz vorzuziehen. Nach einigen Wochen sind die Plastikversionen genauso mit Keimen belastet wie Holzbretter.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit / Gesund leben
Schlagworte: Wahrheit, Mythos, Hygiene, Fakten, Sauberkeit
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2012 15:41 Uhr von Borgir
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Der ein oder andere Mythos wird bei der Quelle noch aufgeklärt und richtig gestellt. Konnte ich aber unmöglich unterbringen. Alles in allem kann man denke ich sagen: Hygiene ist natürlich wichtig, aber man kann es auch übertreiben. Niemand braucht desinfizierende Reiniger im Haushalt.
Kommentar ansehen
02.12.2012 17:20 Uhr von aberaber
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
jahrtausende wusste kein mensch etwas von diesen keimen und keiner brauchte diese hygiene. den quatsch mit dem händewaschen kann man auch gleich lassen, dann müsste man diese alle 15 sekunden waschen. völliger schwachsinn.

ganz im gegenteil, die leute sind jetzt auf jede kleine infektion anfällig.
Kommentar ansehen
02.12.2012 17:40 Uhr von killozap
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@Aberaber: Hygiene hat dazu geführt, dass Menschen nicht mehr an den kleinsten Krankheiten sterben, sie hat zu einer verlängerten Lebenszeit für Menschen gesort. Hygiene ist sehr wichtig.

Übertriebene Hygiene ist dagegen gefährlich. Aber nach dem Kacken das Händewaschen, das sollte Pflicht sein
Kommentar ansehen
02.12.2012 18:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Seife-Industrie will verdienen.
Die wollen nur, dass ich mich wasche - womöglich auch noch regelmäßig jeden Monat.
Kommentar ansehen
02.12.2012 21:07 Uhr von Phoenix87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht:
einmal im Monat waschen würde dir aber echt ganz gut tun :D
Kommentar ansehen
02.12.2012 21:31 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Jahrtausende wusste kein mensch etwas von diesen keimen und keiner brauchte diese Hygiene"

Sag das mal den Opfern der Pest. Hatten wir nicht auch fiese Grippeepidemien ?
Kommentar ansehen
02.12.2012 23:55 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht
..
Die Seife-Industrie will verdienen.
Die wollen nur, dass ich mich wasche - womöglich auch noch regelmäßig jeden Monat.

boah, jeden monat?, was für eine verschwendung von ressourcen, bald ist weihnachten, dann ist grosse katzenwäsche angesagt, sollte dann mal eine weile reichen, ...ähm, ...bis weihnachtsmann 2013?, ...hoffentlich ;-)))
Kommentar ansehen
03.12.2012 09:53 Uhr von alter.mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
.. vor dem scheissen und nach dem essen: hände waschen nicht vergessen!

oder wie war das?

;o)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht