02.12.12 14:40 Uhr
 614
 

Gespräche zur Völkerverständigung: Der Stand der Frau im Islam und im Judentum

Ein Forum zur Völkerverständigung hatte zu einem interreligiösen Dialog eingeladen, um über die Position der Frauen im Islam und im Judentum zu diskutieren. Dabei ging es um religiöse und um gesellschaftliche Fragen. Dazu wurden Frauen aus jüdischen und muslimischen Gemeinden Deutschlands eingeladen.

Zur Sprache kamen dabei, dass die Thora die Frau als Eigentum des Mannes ansieht und wie so eine Definition in der heutigen Zeit noch realistisch gehandhabt werden kann. Der Grund für die unterwürfige Stellung der Frau liegt wohl in der Entstehungszeit des Judentums, referierte Monika Bunk dabei.

Die Muslima Syeda Quratulain Gardezi fügte dazu, dass der Koran in diesem Punkt keine Unterschiede macht, trotzdem wären im Islam der Mann und die Frau gleichgestellt. Der Leiter des Abends war Pfarrer Bernd Apel, der mit der Gesprächsrunde mehrere Vorurteile abbauen wollte.


WebReporter: benjaminx
Rubrik:   Kultur / Religion
Schlagworte: Frau, Islam, Stand, Judentum
Quelle: www.giessener-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2012 14:40 Uhr von benjaminx
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Das Abbauen von Vorurteilen ist dem Pfarrer ja wunderbar gelungen. Man muss die Leute nur ausreden lassen, dann wird klar wo bei denen die Frau Heute noch steht.
Kommentar ansehen
02.12.2012 15:53 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mal im ernst: Was an einer der genannten Religionen ist de realistisch? Nichts, im Prinzip ist vieles eine Sache der Interpretation. Man kann sich dort die Dinge immer so auslegen, dass sei einem passen. Von daher sinnlos, solche Diskussionen.
Kommentar ansehen
02.12.2012 18:48 Uhr von neisi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, ist wohl wie bei der Bibel: Die alten Texte und das was im 13. Jahrhundert so alles dazugekommen ist und abgeändert wurde...
Kommentar ansehen
02.12.2012 20:30 Uhr von aberaber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
völkerverständigung ist ein traum den es niemals auf der welt gab. auf der welt nicht gibt. und es auf der welt niemals geben wird.

denn wenn es das gäbe, gäbe es keine unterschiedlichen völker....
Kommentar ansehen
02.12.2012 21:51 Uhr von Wolfsburger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
[...]trotzdem wären im Islam der Mann und die Frau gleichgestellt.[...]

Welcher Besitzer hat ihr diese Worte denn eingeprügelt, Vater, Bruder oder derjenige, der sie gekauft hat? Soll sie mal versuchen sich in diversen islamischen Ländern alles zu erlauben was Männer dürfen, z.B. leicht bekleidet rumlaufen, überhaupt alleine unterwegs sein, Auto fahren, zur Schule gehen, einen Beruf aussuchen, den Lebenspartner frei wählen, oder einfach mal Zuneigung/Liebe für jemanden zeigen, der sie nicht gekauft(geheiratet) hat, dann wird sie ganz schnell merken wie gleichberechtigt sie ist.
Kommentar ansehen
02.12.2012 22:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"... trotzdem wären im Islam der Mann und die Frau gleichgestellt..."

Wenn selbst in der, im Vergleich zu anderen islamischen Staaten, recht fortschrittlichen Türkei die Familienministerin zugeben muss, dass man noch hohe Hürden überwinden muss, bis man die Gewalt gegen Frauen aus der gesellschaftlichen Ordnung rausbekommt (weswegen man nun sogar einen "roten Knopf" eingeführt hat), dann glaube ich dieser Dame hier jetzt nicht wirklich....


Sorry, aber so eine "Völkerverständigung" macht doch nur Sinn, wenn alle auch zu sich selbst ehrlich wären.

Selbst wenn es im Koran nicht so stehen würde, ist es leider aber immer noch gesellschaftlich so, dass die Frau weniger zählt.
Kommentar ansehen
03.12.2012 18:34 Uhr von klartext4u
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
genau jolly die pösen pösen türken

Hamburg: "Ausländer raus" - 47-Jähriger schlug und trat junge Türkin

http://www.shortnews.de/...


und was jetzt?

[ nachträglich editiert von klartext4u ]
Kommentar ansehen
03.12.2012 19:37 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum "Frauen" nicht alle überzeugte Atheistinnen sind .... wird mir immer ein "Mysterium" bleiben ...

weil die verarschten sind Sie doch in fast allen Religionen ... oder ?
Kommentar ansehen
04.12.2012 13:43 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"dass der Koran in diesem Punkt keine Unterschiede macht, trotzdem wären im Islam der Mann und die Frau gleichgestellt."

Wirklich???

#Ich sehe bei beiden keine großen Unterschiede, selbst das rum schimpfen ist stets gleich...

Wir jedoch mit unserer Emanzipation, sehen ja, wo wir landen bzw. gelandet sind...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht