02.12.12 10:00 Uhr
 8.610
 

Vampir-Alarm in einem Dorf in Serbien

Während Tausende Menschen in die Kinos strömen um sich die Vampir-Romanze "Twilight" anzuschauen, hat ein Dorf in Westserbien ein echtes Vampir-Problem. Die Bewohner des Dorfes Zarožje haben Angst vor dem Vampir Sava Savanovic, der in Serbien als der erste Vampir überhaupt gilt.

Der Vampir soll der Sage nach in einer Wassermühle gehaust haben, die am Fluss Rogacica steht und Menschen getötet haben, die ihr Getreide zur Mühle brachten. Diese Mühle zählt heute zu einer Touristenattraktion und ist nun eingestürzt.

Die Dorfbewohner befürchten nun, dass der Vampir eine neue Bleibe sucht. Der Bürgermeister, der seine Mitbürger Knoblauch empfiehlt, sagte zu einer Zeitschrift: "Wir haben sie auch daran erinnert, dass sie ein Heiliges Kreuz in jeden Raum ihrer Häuser stellen sollen."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses / Lustiges
Schlagworte: Alarm, Dorf, Serbien, Vampir
Quelle: www.ovb-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2012 10:19 Uhr von Strassenmeister
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
""Da die angeblich aus Angst vor dem Vampir ein halbes Jahrhundert nicht instandgehaltene Touristenattraktion im Herbst 2012 eingestürzt ist und erst im kommenden Frühjahr wieder aufgebaut werden kann, hat die Gemeindevertretung von Bajina Bašta in einer vermutlich als PR-AKTION zu verstehenden Mitteilung vor Sava Savanovi? gewarnt, weil befürchtet wird, dass der nun seiner Heimstatt beraubte und ruhelos gewordene Vampir in der Umgebung wieder sein Unwesen treiben wird""(Quelle Wikipedia)

Man beachte: PR-AKTION. Ideen muss man haben.
Kommentar ansehen
02.12.2012 11:30 Uhr von aberaber
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
also das mit den kreuzen finde ich erstmal eine gute sofortmassnahme, welche ich voll und ganz untersützte, genauso wie die sache mit dem knoblauch.

allerdings müsste dann davon ausgegangen werden, dass der vampir ebenfalls tief gläubig und gottesfürchtig ist. aufgrund seiner bisherigen vorgehensweise würde ich diese voraussetzung jedoch eindeutig als nicht gegeben bezeichnen.

ich denke die menschen sollten deshalb schleunigst dafür sorgen, dass sie mit einem reinen gewissen in gottes paradies eintreten können, denn ihr tod ist unausweichlich.
Kommentar ansehen
02.12.2012 11:49 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder dass der Vampir das weite gesucht hat...wer an so einer verbalen inkontinenz leidet, will ich auch nicht mehr das Blut aussaugen...
Kommentar ansehen
02.12.2012 12:20 Uhr von Gorxas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir haben sie auch daran erinnert, dass sie ein Heiliges Kreuz in jeden Raum ihrer Häuser stellen sollen."

Und was wenn er auf einmal zum Juden wurde???? Tja, dann Pech gehabt! :D
Kommentar ansehen
04.12.2012 16:26 Uhr von redworm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben die Touristen ja all die Jahre lang richtig Glück gehabt nicht gefressen zu werden!

Wer so einen Schwachsinn abkauft und somit diesen PR-Mist auch noch unterstützt, hat es nicht anders verdient als nach Knoblauch zu stinken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht