30.11.12 14:18 Uhr
 6.444
 

Flüchtiger Tatverdächtiger zurück aus der Türkei - Onur K. inhaftiert

Der tatverdächtige Onur K. ist am gestrigen Donnerstag aus der Türkei nach Hamburg eingereist und wurde umgehend festgenommen. Am heutigen Freitag wurde vor dem Hamburger Amtsgericht das Verfahren begonnen.

Nach der Vorlesung der Anklageschrift wurde die Öffentlichkeit aus Jugendschutzgründen ausgeschlossen. Neben Onur K. werden noch zwei türkische Männer im Alter von 18 und 20 Jahren angeklagt, im Juni diesen Jahres zunächst in Wilhelmsburg ein junges Paar geschlagen zu haben.

Eine Stunde später soll Onur K. und der 18-Jährige eine weitere Person angegriffen und getreten haben. Dabei soll er seinen Freund angefeuert haben - "Mach ihn fertig".


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Türkei, Rückkehr, Tatverdächtiger, Inhaftierung
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2012 14:40 Uhr von DrStrgCV
 
+82 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, paar Sozialstunden werden es schon werden, er hat ja nur weniger als zehn Vorstrafen.
[edit]
Kommentar ansehen
30.11.2012 14:46 Uhr von sooma
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
"unglücklich stürzte und verstarb"

Das ist ja niedlich formuliert... :/ Er wurde zu Tode geprügelt!

http://www.youtube.com/...

Interessantes Detail am Rande: http://www.bz-berlin.de/...
Kommentar ansehen
30.11.2012 14:46 Uhr von atze.friedrich
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Wird Zeit, dass sich auch der Mörder (Onur U.) von Johnny K., der diesen mit seinen Kumpanen am Alexanderplatz ohne jeglichen Grund zu Tode trat und schlug, sich den deutschen Behörden stellt.
http://www.welt.de/...
Aber stattdessen kann er sich unbehelligt in der Türkei bewegen.
Ganz zu schweigen, dass solche Täter meist zu läppische Strafen für ihre Verbrechen bekommen.
Kommentar ansehen
30.11.2012 14:54 Uhr von CoffeMaker
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
"wurde die Öffentlichkeit nach Verlesung der Anklage ausgeschlossen. Begründung: Jugendschutz für jüngsten Angeklagten, der zur Tatzeit mit 17 Jahren noch minderjährig war. "

Soll wohl ein Witz sein solch eine fadenscheinige Begründung. Man will nur nicht das die Öffentlichkeit mitbekommt wie sich südländische Straftäter versuchen aus der Verantwortung zu ziehen und das mit wahrscheinlichen Begründungen wo einem die Haare zu Berge stehen. (alle Opfer haben sich selbst verprügelt und eigentlich sind die Angeklagten die Opfer und nun mehr psychisch gestört weil sie diese Taten mit ansehen mussten --- oder ähnliches)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:02 Uhr von Kamimaze
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Onur scheint irgendwie ein Synonym für Schläger zu sein: Onur K. in Hambung und Onur U. in Berlin.

"Der Name Onur (von französisch honneur) bedeutet „Ehre“, „Stolz“. "

Ah, ja...

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Ich flieg immer mit Onur Air... ;)

--> http://upload.wikimedia.org/...



[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:17 Uhr von DieHunns
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Und jetzt sind wieder alle Migranten, besonders Türken genau so Abschaum wie er bei der Bevölkerung, danke Onur und die 2 anderen Wixxer.
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:21 Uhr von -Count-
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
"Der tatverdächtige deutsche Staatsbürger mit türkischem Migrationshintergrund Onur K."

Das hätte man auch verkürzt wiedergeben können:

"Der tatverdächtige Türke Onur K. ..."
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:21 Uhr von shane12627
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
"[...]wobei sein Opfer Jonny K. unglücklich stürzte und verstarb."

Bitte was?
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:22 Uhr von golf66
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, das den Hochverrätern in Berlin und die dazugehörige Justiz, in den Letzten Jahren mehrfach bewiesen haben, das die Islamisierung Vorrang hat und der Schutz des Volkes nicht so wichtig ist.

Es gibt kein Land auf der Welt, wo Gäste Ihren kriminellen Trieb so leicht ausleben dürfen wie in der Doofland-GmbH.
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:23 Uhr von Jorka
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Unglücklich gestürzt und verstorben?
Ich glaube mein Schwein pfeift!

Gezielte Tritte gegen den Kopf sollten von vornherein als versuchter Mord gewertet werden und stirbt die Person als vollendeten Mord.

Bei sowas nimmt man es gebührend in Kauf das das Opfer sterben kann.

Als Urteil würde ich mir wünschen, dass dieser Kerl bis zu seinem Lebensende in einer Zelle setzt, falls das aber nicht möglich ist hoffe ich er bekommt die Höchststrafe!!

Es muss endlich mal ein Zeichen gesetzt werden gegen Gewaltverbrechen!
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:28 Uhr von ollolo
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
.....Mehr als zwei Jahre (und die noch auf Bewährung) kriegt der Kacksack doch eh nicht..... Eigentlich hat er ja auch nix gemacht, das Opfer hat ihn ja schließlich provoziert.....Und überhaupt: geschlagen haben die drei das Opfer sowieso nicht, er ist just in dem Moment, als die drei Schmarotzer da vorbei gingen, unglücklich gefallen. Freispruch und Entschädigung...

[ nachträglich editiert von ollolo ]
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:32 Uhr von Kamimaze
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor u.a.

Wo genau in der Quelle steht sinngemäß "... wobei sein Opfer Jonny K. unglücklich stürzte und verstarb." In deiner Phantasie oder was?

Jonny-K.-Mörder Onur U. aus Berlin und der "20-Cent-Schläger" Onur K. aus Hamburg, um den es in deiner News geht, sind verschiedene Onurs und Onur U. ist noch immer in der Türkei:

--> http://www.shortnews.de/...

Onur ist nicht immer gleich Onur... ;)



[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:37 Uhr von Prachtmops
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@ DieHunns

ich hab mich gestern noch mit einem absolut linken über das thema unterhalten, das die meisten deutschen eben nicht gegen ausländer allgemein sind, sondern nur gegen die aggressiven und die sozialinselbewohner.

ich zähle mich ebenfalls dazu, und komischerweise auch einige meiner türkischen freunde... die sind genauso auf 180, wenn ihre landsmänner so eine scheisse machen.
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:39 Uhr von sukor74
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Fehlt eigentlich noch die Rechtfertigung: Er wollte es doch.

Naja, Berliner Richter sind ja für ihre laschen Urteile bekannt. Wahrscheinlich wird ihm noch strafmildernd angerechnet, dass er freiwillig nach Deutschland zurück gekommen ist. Welch Verhöhnung des Opfers.
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:45 Uhr von Kamimaze
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
LOL... :-))

Bei Suche nach "Onur" kommt das hier:
"Bombendrohung in Onur Air Maschine: Türkische Polizei nimmt mutmaßlichen Onur fest"

--> http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/...

Tja, der Onur war´s immer!
Kommentar ansehen
30.11.2012 15:59 Uhr von dicemandoesthefuckin
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
die news ist einfach nur schlecht und gibt die unwahrheit wieder, wie hier schon ein user bemerkt hat.

der onur der hier vor gericht kommt ist aus hamburg und hat vor einiger zeit schon eine bewährungsstrafe von 2 jahren bekommen, weil er einen mann totgeschlagen hat am harburger bahnhof.

und jetzt steht er halt wieder vor gericht, wen wunderts?

der onur aus berlin, der am tödlichen angriff auf johnny k. dabei war, ist immer noch in der türkei. und wird wohl auch nicht ausgeliefert, weil die türkei das mit ihren landsleuten ja nicht tut.

wie gesagt: onur nicht gleich onur, und hamburg nicht gleich berlin.
Kommentar ansehen
30.11.2012 16:24 Uhr von Ypsilon9999
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist falsch! Onur K. (HAMBURG) hat mit dem Tod von Jonny K. (BERLIN) nichts zu tun.

Bekannt ist Onur K. von der sogenannten 20-Cent-Tat. Das verstorbene Opfer vom 20-Cent-Totschlags hieß Thomas M. - und dieser schlug "unglücklich" mit seinem Kopf auf.

@Autor: In der Quelle steht auch nichts von Jonny K.?! Ist für dich Onur = Onur? :D
Kommentar ansehen
30.11.2012 16:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Stark!
Wenn man die News wegen dem Fehler im letzten Satz anzeigen will, kommt die Mitteilung, dass die News bereits angezeigt wurde und der Grund nicht bestätigt werden konnte!

Gehts noch?
Peinlich für den Autor, aber noch peinlicher für die Cheker.

In der Quelle steht nichts von Jonny K. sondern vom "20-Cent-Fall".
Jonny K. ist auch nicht unglücklich mit dem Kopf aufgekommen, das war das Opfer aus dem "20-Cent-Fall"....!

Mann.....offensichtlich echt zuviele Täter mit dem selben Vornamen....
Kommentar ansehen
30.11.2012 16:37 Uhr von -Count-
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
2 Onurs, 2 feige Mörder; auch wenn es sich hier um eine Verwechslung handelt, muss man nicht ständig Scheisse nach Geruch sortieren...
Kommentar ansehen
30.11.2012 16:39 Uhr von jeNova-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so, am besten direkt wieder abschieben und da im Gefängnis verrotten lassen.
Kommentar ansehen
30.11.2012 18:25 Uhr von DieHunns
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ dicemandoesthefuckin

Faaaalsch.

Laut Türkischen Medien gibt es heute noch keinen Auslieferungsantrag von Deutschland an die Türkei. Das Türkische Innenministerium hat schon gesagt, das man nur noch auf den Antrag wartet, damit man das prüfen kann, und man hatte auch gesagt, das man tendenziell davon ausgehen kann, das man ihn ausliefern wird, aber man heute noch auf den Antrag wartet.


So, jetzt meine Frage, wieso kommt aus Deutschland nicht, damit man diesen feigen Vogel hier vor Gericht zerrt, und die Türken saugen sich das jetzt nicht wirklich aus den Fingern, kann ich mir schlecht vorstellen, sonst hätte man nicht schon mündlich zugesagt, und das auch noch in den Medien.
Kommentar ansehen
30.11.2012 18:30 Uhr von Perisecor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Bei Jugendprozessen wird die Öffentlichkeit generell ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
30.11.2012 18:38 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@DieHunns
"So, jetzt meine Frage, wieso kommt aus Deutschland nicht, damit man diesen feigen Vogel hier vor Gericht zerrt"


"Ein Rechtshilfeersuchen an die türkischen Behörden ist bereits vor Wochen gestellt worden."
http://www.tagesspiegel.de/...


PS: News ist immer noch falsch :-/

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
30.11.2012 20:32 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ jimboooooo

Wo siehst du hier die Mordmerkmale des § 211 StGB erfüllt?
Kommentar ansehen
30.11.2012 20:35 Uhr von LRonHub
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"[...]Onur K. wurde im Dezember 2011 wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu zwei Jahren Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt."

Ich mach mir noch ne Dose Bier auf, will sonst noch jemand was?

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht