20.11.12 10:06 Uhr
 10.960
 

Niederlande: Produzenten von Tierpornografie verklagen Staat

Zwei Unternehmen, die Tierpornografie produzieren, verklagen den niederländischen Staat wegen entgangenem Gewinn. Die Forderungen belaufen sich auf mehrere Millionen Euro.

Die Firmen Topscore und Studio Martis behaupten, sie hätten mehrere Millionen Euro sowie den Großteil ihrer Filme verloren, seit die niederländische Regierung 2010 die Produktion von Tierpornos verboten hat.

Die Gesetzesvorlage für dieses Verbot stammt aus dem Jahr 2007. Die beiden Firmen wollen nun vor dem Zivilgericht eine Entschädigung erzwingen. Topscore und Studio Martis stellen 60 Prozent aller Tierpornos weltweit her.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Gewinn, Porno, Verbot, Tier, Niederlande
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2012 10:36 Uhr von Starbird05
 
+48 | -13
 
ANZEIGEN
Das ist jetzt ein Witz oder?

Tierpornos drehen und dann noch den Staat verklagen....

einfach nur Pervers
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:04 Uhr von saber_
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
@Starbird05


finde das jetzt garnicht mal so schlimm mit dem tierporno drehen... paar andersdenkende wird es wohl immer geben...


viel drastischer finde ich die mehreren millionen euro an entgangenem gewinn.... weil das zeigt wieviele andersdenkende von dieser sorte es doch gibt....
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:08 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Mal abgesehn davon das es total Pervers ist Pornos mit Tieren zu drehn, finde Ich die Idee die dahintersteht schon Interesant.
Den bis 2010 war es ja Rechtlich in Ordnung diese Art von Filme zu produzieren. Der Staat hat beiden Firmen ja einfach mirnichts dirnichts die Handelware von Heute auch Morgen für Ilegal erklährt. Allso diesen Firmen Ihrer Handelsgrundlage beraubt. Na wenn das kein Grund ist zu Klagen, Was den dann ?
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:09 Uhr von Starbird05
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ saber_

Da muss ich dir Recht geben..... ist aber irgendwie auch traurig....
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:11 Uhr von xevii
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Da wird ja der Hund in der Inge (Pfanne) verrückt.

Wer kauft sowas? Wer lässt sich für soetwas als Darsteller bezahlen?
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:15 Uhr von Levi1899
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@xevii
"Da wird ja der Hund in der Inge (Pfanne) verrückt."

XDXDXDXDXD Danke! Ich geh kaputt hier XD
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:15 Uhr von keakzzz
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
naja, Moral ist ja nichts Allgemeingültiges, sondern unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Wertvorstellungen. und solange es legal war, konnte man es den Produzenten wohl kaum vorwerfen.

Pornos, in denen mit Kot hantiert wird, sind in z.b. Deutschland legal. in sehr vielen anderen Ländern auf der Welt aber nicht.
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:16 Uhr von psycoman
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@xevii:
Darsteller we4rden wohl entweder selbst Spass daran haben oder die Bezahlung ist sehr gut.

Ich denke man findet für alles mögliche Kundschaft, dass die Gesellscahft merheitlich nicht kaufen würde. Geschmäcker sind ja verschieden.

Nun, es ist eine Sache, ob man Tierpornos grundsätlich in Ordnung findet oder nicht, aber wenn es vorher legal war, kann ich die Firmen schon verstehen, da durch das Verbot ihr Geschäftsmodell verboten wird.

Würde man in Deutschland zum Beispiel Zigaretten verbieten, würden die Tabakkornzerne sicher auch klagen.
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:19 Uhr von Nebelfrost
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
frage: wieso musste die produktion dieser filme überhaupt verboten werden? ergibt doch keinen sinn. nur weil sich ein paar moralapostel und gutmenschen daran stören, dass es solche filme gibt? was sollte sonst der grund sein? es kommt ja niemand dabei zu schaden und jeder erwachsene mensch kann doch die sexualität haben, die er möchte. wenn es denen gefällt, sollen sie es doch machen. ich steh nicht auf sowas, respektiere aber wenn jemand anderes auf sowas steht. wieso muss man eigentlich ständig immer alles verbieten, was einem selbst vielleicht nicht ins eigene, heile weltbild passt? lasst doch den leuten "ihren spaß"!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:27 Uhr von Bleissy
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel
erst sex dann essen ist noch viel schlimmer
brrrrrrrrrrrrr
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:41 Uhr von Hidden92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie haben die überhaupt Gewinn gemacht. Wer bezahlt denn für sowas? Wirds ja wohl kaum in der Videothek geben und auf der Kreditkartenabrechnung kommt "Tierporno" wohl auch nicht so toll.
Kommentar ansehen
20.11.2012 11:53 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hidden 92 & Graf.Crackula

Wer das kauft ???

Alle die , Die sich über sowas Echauffieren und den Moralichen Zeigefinger heben.
Also sehr sehr viel Menschen mit andersartigen vorlieben.
Ich steh ja auch nicht auf getragen Damenslips, Aber in Japan kannste die am Automaten ziehen, so wie hier einen Schokoriegel oder ne Tüte Gummibärchen.
Kommentar ansehen
20.11.2012 12:07 Uhr von Randall_Flagg
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Graf.Crackula, sich selbst von nem Tier besteigen lassen mag zwar nicht schlimm sein, der umgekehrte Fall allerdings schon. Fällt der Mensch in die Rolle des "aktiven" Teilnehmers, ist es Tierquälerei. Gut, in der Rolle des "passiven" wohl auch, wenn man das Tier vorher noch quält indem man es fesselt oder sonst was.
Kommentar ansehen
20.11.2012 12:22 Uhr von Devils_Eye
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
"Fällt der Mensch in die Rolle des "aktiven" Teilnehmers, ist es Tierquälerei"

Tierquälerei ist es nur dann, wenn das Tier eine Qual erleidet. So wie das Wort es sagt.

So wie Körperverletzung, nur eine ist, wenn am Körper eine Verletzung ensteht.


ich stehe jetzt auch nicht auf Tierpornos, aber der Wayne Train ist wieder Richtung Mount Whateverest. Solange das Tier nicht leidet, ist es okay. Und nicht jedes Tier leidet, wenn es bestiegen wird. Wenn das Tier sogar heiss ist, dann gefällt es dem Tier sogar
Kommentar ansehen
20.11.2012 12:24 Uhr von keakzzz
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
doch, natürlich. potentiell kommen dabei die Tiere zu Schaden.
Kommentar ansehen
20.11.2012 12:32 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@keakzzz

ich wüsste nicht wie z.b. ein hund zu schaden kommen sollte, wenn er sein frauchen besteigt, zumal das ja auch gar nicht gehen würde, wenn er selbst nicht spitz wäre :-P

abgesehen davon findet in den großen ställen mit industrieller massentierhaltung genug tierquälerei statt. da stört es dann komischerweise auch niemanden. wenn also wirklich jemand tierpornos wegen angeblicher tierquälerei verbieten will (was völlig fadenscheinig und weiterhergeholt ist), dann legt dieser jemand wohl eine ziemliche doppelmoral an den tag. typisch gutmensch halt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.11.2012 12:48 Uhr von Hidden92
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman_der_Erste
Japan ist aber ein denkbar schlechtes Beispiel. Ein noch durchgeknallteres Land findest du auf dem ganzen Planeten nicht. Und da sind getragene Slips ausm Automaten noch das normalste ^^
Kommentar ansehen
20.11.2012 12:56 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hidden92

Da hast du Recht, Die Japaner sind schon seltsam.

Aber worum es mir ging ......

Nur wenn man Geld mit etwas verdienen kann oder sonst einen vorteil hat, werden derartige Dinge hergestellt.
Es werden schon genug Kunden da gewesen sein um die Filme zu kaufen.
Ist doch normal in der Pornoindustrie, die Verdinen Millarden Beträge aber keiner kauft das Zeug.
Kommentar ansehen
20.11.2012 13:20 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Ehren von "Katharina die Große", werden diese Filme natürlich produziert :)

Das letzte Pferd und den Tisch, den sie sich dafür bauen ließ, waren dann eben doch zu viel lol

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.11.2012 13:40 Uhr von Thomas-27
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Grenzen der Moral sind da ja mal wieder fließend. Wer würde es zum Beispiel verbieten, dass Menschen ein Pferd zum absamen bringen, wenn es für die Tierzucht ist?
Ist es für viele also nur verwerflich, wenn (weil?) es dem Menschen Spaß macht?
Kommentar ansehen
20.11.2012 14:20 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Graf
Keine Ahnung, ich weiss es schon länger, aber wo her weiss ich nicht mehr, kam irgendwann mal in nem Gespräch vor ^^
Kommentar ansehen
20.11.2012 17:01 Uhr von KlausM81
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Tiersex ist ganz normal....früher wurde gegen Schwule attackiert. Alles ganz normal. Irgendwo in KarpartenCity ist es gang und gäbe dass der Bauer die Kuh von hinten nimmt und Bäuerin sich vom Esel beglücken lässt. Und da sag mal einer wir stammen vom Affen ab ^^
Kommentar ansehen
20.11.2012 18:04 Uhr von pengcheng
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Persönlich finde ich Sex mit Tieren ekelhaft, aber ich sehe keinen Grund warum man sowas Menschen verbieten sollte denen es gefällt.

Schade, dass die Niederlande welche ein sehr liberal in allen Fragen der Sexualität waren ihre eigene Freiheit immer mehr einschränken und immer mehr Verbote und Gesetze bringen müssen.
Kommentar ansehen
21.11.2012 14:59 Uhr von aniko
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
HANG THEM HIGH !
Kommentar ansehen
21.11.2012 15:29 Uhr von Gothminister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sex mit allem, was dies unfreiwillig oder unbewusst mitmachen muss bzw. sich nicht wehren kann, ist absolut verachtenswert! Punkt aus!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht