13.11.12 14:40 Uhr
 806
 

Salafist fälschte Mietvertrag für eine christliche Unterkunft, um Hartz IV zu bekommen

Ein strenggläubiger Moslem, der laut dem Staatsanwalt Salafist ist, versuchte mit einem gefälschten Mietvertrag für eine Unterkunft im CVJM-Heim Hartz IV zu erhalten. Aufgeflogen ist der Betrug, weil der 25-Jährige den Mietvertrag in der Sichtweite eines Arge-Mitarbeiters ausfüllte.

Bei einem weiteren Versuch sechs Wochen später wurde dem jungen Mann erneut nicht geglaubt. Des Weiteren soll der junge Mann Polizisten als Nazis und hässliche Hilfspolizisten betitelt und beleidigt haben.

Nun wurde der strenggläubige Moslem durch einen Strafbefehl zu einer Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Des Weiteren muss er sich von einem Bewährungshelfer betreuen lassen. Der Verteidiger wies darauf hin, dass Bewährungshelfer wenn möglich, nicht weiblich sein sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hartz IV, Salafist, Unterkunft, Mietvertrag
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit
München: Nun steigt die Zahl sogenannter Rentner-Hartz IV-Empfänger auf 17.000

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2012 14:48 Uhr von benjaminx
 
+40 | -18
 
ANZEIGEN
Beim lesen des letzten Absatz kommt man eher auf den Gedanken diesen Menschen dauerhaft an die Kette zu legen, als ihn durch eine Bewährung wieder auf die Menschheit loszulassen.
Kommentar ansehen
13.11.2012 14:59 Uhr von DieKaddie89
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde dem erst recht einen weiblichen Bewährungshelfer an die Seite tun.....

Wenn er das nicht bekommt, lernt der das nie, dass Frauen genausoviel zu sagen haben, wie Männer...

Mich wundert irgendwie nix mehr...
Kommentar ansehen
13.11.2012 17:19 Uhr von kontrovers123
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich hätte mir eine weibliche Bewährungshelferin gewünscht. Am besten ein junges, hübsches Ding. Haha ;-)
Kommentar ansehen
13.11.2012 17:20 Uhr von Atze2
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
och, ist doch nur ein Einzelfall
Kommentar ansehen
14.11.2012 23:26 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DarkCr0w
"wie jetzt, jemand bekommt wegen seiner religiösen einstellung kein hatz4? also wir im dritten reich? von daher muss ich "Des Weiteren soll der junge Mann Polizisten als Nazis [...] betitelt und beleidigt haben. " ganz objektiv zustimmeb. "

Siehst Du.
Genau das ist das mit den Intelligenzallergikern.
Lesen können, aber trotzdem nix kapieren.
Und dann auch noch posten... oh Allah!
Kommentar ansehen
14.11.2012 23:48 Uhr von gerndrin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Anonimaj
Ich denke, so richtig hast Du gar nix kapiert...
Wenn der Bursche einen Mietvertrag fälscht, heißt das nicht mehr (aber auch nicht weniger) als dass er sich zusätzlich das Geld für die Miete erschleichen wollte.
Gemeindeutsch: betrügen wollte... verstehen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit
München: Nun steigt die Zahl sogenannter Rentner-Hartz IV-Empfänger auf 17.000


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?