07.11.12 23:07 Uhr
 271
 

Fußball: Das spanische Finanzamt pfändet alle Einnahmen von Deportivo La Coruna

Deportivo La Coruna steht aller Wahrscheinlichkeit nach vor dem finanziellen Ruin.

Medienberichten zufolge will das spanische Finanzamt alle Einnahmen des spanischen Erstligisten pfänden. In diesen Einnahmen sind auch Gelder von Sponsoren und TV-Gelder enthalten.

Eigenen Angaben zufolge hat der Verein Schulden in Höhe von 34 Millionen Euro.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Finanzamt, Einnahmen, Pfändung, Deportivo La Coruna
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2012 23:15 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kann mich noch erinnern, wie sich deren Präsi über Hoeneß lustig gemacht hat, weil er angeblich nicht verhandeln könne. Ging damals um den Makaay-Transfer.
Hoeneß hat damals schon Deportivos Pleite prophezeit.

Hochmut kommt vor dem Fall.
Kommentar ansehen
08.11.2012 00:33 Uhr von harzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das lieg vorallem daran, dass in Spanien jeder Verein für sich selbst die TV-Gelder aushandeln muss. Real und Barca bekommen verdammt viel Geld von den Sendern und der Rest der Liga muss sich mit Geldern abfinden die in DE in der 2. Liga gezahlt werden oder noch weniger. Selbst Atletico kann nur das Derby gegen Real gut verkaufen.

Und der Ulli wünscht sich sowas auch für DE.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?