06.11.12 09:04 Uhr
 13.087
 

Gynäkologe fordert Legalisierung von Mädchenbeschneidung

Mohamed Kandeel ist Gynäkologe und Befürworter der Mädchenbeschneidung (Entfernung der Klitorisvorhaut).

Mit dem Hinweis auf die mittlerweile legale Knabenbeschneidung will er den "Sexismus" aushebeln, der Knabenbeschneidung erlaubt, Mädchenbeschneidung aber kriminalisiere.

Er appeliert an Politiker weltweit die Gesetze gegen die Mädchenbeschneidung aufzuheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumanistNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesetz, Beschneidung, Legalisierung, Aufhebung, Gynäkologe
Quelle: www.humanist-news.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
Neuneinhalb Jahre Haft für Briten: In Flugzeugtoilette geraucht
Viele Verletzte am Vatertag: Student spießt sich versehentlich mit Holzstab auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

92 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2012 09:07 Uhr von Exquisit.90
 
+88 | -4
 
ANZEIGEN
ja ich kann mir auch vorstellen wieso er das befürwortet..
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:13 Uhr von fuxxa
 
+77 | -12
 
ANZEIGEN
Gleiches Recht für alle. Die Unisex-Beschneidung muss kommen, sonst machen die Emanzen wieder nen Aufstand
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:22 Uhr von atrocity
 
+168 | -14
 
ANZEIGEN
Falsche News!

Die weibliche Beschneidung ist eben nicht die "Entfernung der Klitorisvorhaut" wie hier suggeriert wird! Es ist die Entfernung der Klitorisvorhaut, der Klit, und der kleinen Schamlippen. Danach wird zusammengenäht.Bei den meisten Frauen ist Sex danach nicht mit Lust sondern mit unglaublichen Schmerzen verbunden.

Ja, ich bin auch gegen das Beschneiden von Jungen (lasst jeden selbst entscheiden wenn er alt genug ist!). Aber wer fordert die Mädchenbeschneidung zu legalisieren ist ein Verbrecher!
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:26 Uhr von Hidden92
 
+162 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fordere die Kopfbeschneidung.
Mit dem Typen können wir gleich anfangen.
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:33 Uhr von komichan
 
+111 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, dass manche Ärzte, die sich sich für Fürsorge verpflichtet haben auch auf Körperverletzung und Verstümmlung plädieren.
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:33 Uhr von Monstrus_Longus
 
+9 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:34 Uhr von DieKaddie89
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso? Wofür die Genitalien überhaupt "verstümmeln"? Egal ob Junge oder Mädchen, wobei bei Mädchen das ja noch weitreichende Konsequenzen hat (ja, kann auch beim Jungen passieren)

Man sollte es so lassen wie es ist, die Natur denkt sich schon ihren Teil dabei.
Das sowas als ARZT praktizieren darf, find ich schlimm
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:39 Uhr von Nebelfrost
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
und ich bin für eine legalisierung der beschneidung dieses gynäkologen. schwanz und eier ab!
Kommentar ansehen
06.11.2012 09:47 Uhr von Gierin
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Monstrus_Longus: Die Beschneidung der Männer wurde nicht erst "zu Zeiten der Entstehung des Islams" eingeführt. Sie wurde schon viel länger praktiziert. Der Legende nach hat dies ja seinerzeit Abraham eingeführt.
Allerdings, wenn man es genau nimmt, stimmt deine Aussage trotzdem: Da der Islam wie auch das Christentum eigentlich eine Jüdische Sekte ist, kann man Abraham auch als Gründer des Islams betrachen.
(Übrigens: Ich bin gegen "beide" Beschneidungen)
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:02 Uhr von DrStrgCV
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Solche Forderungen können bloß von einem kleinschwanzigem zurückgebliebenem Vollidioten kommen der nicht in der Lage ist es ner Frau gescheit zu besorgen.
Das ist doch der einzige Hintergrund weiblicher Beschneidung, dass die Frau nicht fremd geht.
Ich würde diesem Kerl mit nem roiostigen stumpfen Löffel sein kleines Teil abschneiden.

Wieso mit einem Löffel - damit es mehr weh tut....
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:08 Uhr von Katzee
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Es war doch von Anfang an klar, dass genau das kommen würde. Wenn erst die Beschneidung der Jungen aus religiösen Gründen explizit erlaubt wird, würde der Ruf nach der Legalisierung der Verstümmelung bei Mädchen folgen. Danke, Frau Merkel, das haben sie wirklich toll hingekriegt mit ihrem Kniefall vor den Religionen. Wie wollen Sie jetzt noch den Schutz der Mädchen vor diesem barbarischen Ritual rechtfertigen?
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:12 Uhr von Atze2
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
haben es nicht viele vorausgesagt als es um das Thema Jungs-Beschneidung ging?

Danke, Danke, Diese Forderung sollte medial aber sowas von aufgebauscht werden dass der Zentralrat der ......... (beliebigen einsetzen) sich noch dreht und doch darüber nachdenkt dass das Grundgesetz eben doch über der Religionsfreiheit ist.

Habe fertig.
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:17 Uhr von kingoftf
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Soll er sich doch auch beschneiden lassen, so unterhalb des Kinns mir einem großen Küchenmesser.

Was für ein Honk
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:38 Uhr von Kamimaze
 
+14 | -21
 
ANZEIGEN
Ich bin auch seiner Meinung, denn es ist nicht ersichtlich, warum Jungen beschnitten werden dürfen und Mädchen nicht.
Denn Art. 3 Abs. 2 GG besagt: "Männer und Frauen sind GLEICH-berechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin."
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:47 Uhr von Shaft13
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Da hat er völlig Recht.
Wenn man es erlaubt,das kleine Jungen eine massive Körperverletzung beigebracht bekommen dürfen,damit sie ihr Religionsbrandzeichen haben,dann muss das auch bei Mädchen erlaubt sein.

Denn es kann nur verboten sein für beide Geschlechter oder erlaubt sein für beide Geschlechter.

Religionsfreiheit der Eltern steht halt bei Politikern über der Religionsfreiheit der Kinder und dessen Körperliche Unversehrtheit. Ein Armutszeugnis für Deutschland.

Als ob Gott auf Jungenvorhäute abfahren würde :D

Aber ist auch klar,das sowas bei Babys und Kindern gemacht werden muss,weil die genau wissen,das mit 18 kaum jemand sich den Schwachsinn noch antun würde.

[ nachträglich editiert von Shaft13 ]
Kommentar ansehen
06.11.2012 10:52 Uhr von Adam_R.
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin für die Beschneidung solcher religionskranken Irren. Und zwar halstief.
Kommentar ansehen
06.11.2012 11:26 Uhr von Fillip
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Genauso wie eine Knabenbeschneidung ohne Grund ein Verbrechen ist, ist auch eine Mädchenbeschneidung ein Verbrechen.
Ich begreife nicht warum es solche kranken Hirne gibt.Lasst doch die Kinder und Jugendlichen in Ruhe ihren Körper und ihre Gefühle und ihre Sexualtität entdecken und geniessen.
Warum muss es Menschen geben,die Jungs und Mädchen genital verstümmeln müssen,damit sie keine schönen Gefühle mehr haben. Was soll denn das ?
Haben die Befürworter Langeweile oder sind das kranke Sardisten oder einfach nur ungebildet oder was soll der Mist ?
Ich kann und will es nicht begreifen.
Kommentar ansehen
06.11.2012 11:41 Uhr von Schreiraupe
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze und shaft .. Auch ihr werdet diese Diskussion mal verstehen .. Vielleicht in in paar Jahren wenn ihr auch mal eine nackte frau gesehen habt .

Es geht hier nicht um gleiches recht für alle wie in anderen Bereichen. Das hat nichts mit Frauen an sich und schwaecheren Geschlecht blabla zu tun . sondern hat anatomische Gruende ! Denn was will man einer Frau unten abschneiden? Der Großteil der Geschlechtsorgane liegt innerhalb des koerpers.

Eine Beschneidung kann fatales zur Folge haben !! Schwere entzuendugen . Verengung der Scheide und somit erhebliche Probleme bei der Geburt u.a. Das menstruationsblut kann nicht komplett heraus fließen . Und ja so eine Beschneidung kann auch zum Tode führen. Was immer noch nicht heißen soll das ich eine männliche Beschneidung befürworte .

Man muss aber definitiv koerperliche Unterschiede machen und bei Frauen hat das nunmal wesentlich schlimmere folgen !!

Viele Infos gibt es darüber Auch bei Wiki ...

http://de.m.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Schreiraupe ]
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:07 Uhr von Joker01
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
dieser kranke Sadist hat wohl seine Arztzulassung gekauft, sowas ist in arabischen Ländern gang und gäbe.
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:14 Uhr von maxyking
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ich vordere die allgemeine Ohren Beschneidung. Menschen sind immer dreckick hinter den Ohren also ab damit. Axelschweiss ist auch dreckig also ab mit den Armen.
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:26 Uhr von Shaft13
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Leider kapieren hier die meisten nicht,warum es geht.

Jungen beschneiden legal,Mädchen beschneiden illegal!!!!!

DAS prangert er an.

Kleine Männliche Babys körperlich verstümmeln ist OK vor dem gesetz,bei Mädels verboten??

Das kann nicht sein,entweder man erlaubt beides oder man verbietet beides.

Und selbstverständlich gehört beides verboten,aber Religionsfreiheit der Eltern (das Kind hat ja keine in dem Fall) wird halt höher bewertet als das grundrecht auf Körperliche Unversehrtheit.

Nochmal,es gehört BEIDES verboten,denn Jungen bescheniden ist nicht weniger schlimm als Mädchen zu beschneiden.
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:28 Uhr von skipjack
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sabber, sabber, sabber.

"Mohamed Kandeel ist Gynäkologe und Befürworter der Mädchenbeschneidung (Entfernung der Klitorisvorhaut)"

>Warum werde ich den Eindruck nicht los, ihm gehts nur um Wahre; um Moneten und Aufträge, mit einer Mittelalteransicht...
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:39 Uhr von Schreiraupe
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Shaft du verstehst es anscheinend wirklich nicht ... Beschneidung bei jungen: nicht schön aber ohne große weitere körperliche folgen.

Bei Mädchen : schwerwiegende Entzündungen und Verstümmelung mit denen die betroffenen ihr ganzes leben zu tun haben !! (dadurch auch erheblichere psychische Schäden als bei Jungs)

Eine legalisierung bei jungen ist ganz große scheiße aber noch viel viel schlimmer wäre es wenn man nur aus sogenannter Gleichberechtigung die Beschneidung für Mädchen legalisiert !!!
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Shaft13

Was ein hirnloses gesabbel mal wieder.....
Kommentar ansehen
06.11.2012 12:46 Uhr von Iceland62
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Der Aufsatz von Mohamed Kandil ist online verfügbar.
http://f1000research.com/...

Und er weist klar darauf hin, dass er lediglich über die sogenannte Beschneidung Typ I spricht.

Medizinisch betrachtet hat er vollkommen recht. Es wird hier mit zweierlei Maß gemessen, wenn die Jungenbeschneidung legalisiert ist und die Mädchenbeschneidung Typ I als unzulässige Körperverletzung gewertet wird.

Beide Eingriffe sind medizinisch betrachtet mit ähnlichen Risiken behaftet. Und für beide gibt es keine medizinische Notwendigkeit.

Wenn das Gleichheitsprinzip vor dem Gesetz auch für das Elternrecht in demokratischen Staaten eine Bedeutung hat, sollten alle demokratischen Staaten in denen die Jungenbeschneidung legal ist, auch die Mädchenbeschneidung Typ I, wenn sie lege artis durchgeführt wird und die Eltern über Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt wurden, legalisiert werden.

... Oder man verbietet beides!

Refresh |<-- <-   1-25/92   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Besuch in Schottland: Barack Obama spielt Golf
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?