29.10.12 18:47 Uhr
 688
 

München: Per Haftbefehl Gesuchter wollte von Polizeiwache aus Fax verschicken

Wenn man per Haftbefehl gesucht wird, sollte man tunlichst einen Bogen um Polizeireviere machen. Das musste am vergangenen Wochenende auch ein 24 Jahre alter Mann lernen.

Der klingelte vergangenen Samstag an der Tür der Bundespolizeiinspektion München am Hauptbahnhof und fragte, ob er ein Fax von dort verschicken dürfte.

Die Beamten gestatteten es ihm und prüften währenddessen seine Personalien. Und siehe da, gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Ersatzweise waren 360 Euro zu zahlen. Nachdem er diese Summe entrichtet hatte, durfte er wieder gehen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Haftbefehl, Polizeiwache, Fax
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2012 20:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
whh. wollte er nur gewissheit, ob gegen ihn was vorliegt aber auch keine schlafenden hunde wecken.

auch wenn das bei einer personenkontrolle sowieso aufkommt, aber wenn men direkt hingeht und fragt "liegt gegen mich was vor" dann wird da mit sicherheit extra genauc nachgeforscht
Kommentar ansehen
29.10.2012 22:23 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Fax kam aber teuer.

@ spencinator: Schön, mal eine sachlich wiedergegebene und nicht künstlich aufgebauschte News von dir zu lesen :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?