29.10.12 15:59 Uhr
 109
 

Audi: Höhere Entwicklungs- und Produktionskosten schmälern den Gewinn

Im dritten Quartal sank der Gewinn der VW-Tochter Audi von 1,4 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,3 Milliarden Euro. Im dritten Quartal konnte Audi zwar mehr Autos absetzen, allerdings schmälern höhere Entwicklungs- und Produktionskosten den Gewinn.

Laut Finanzvorstand Axel Strotbek, ist das Unternehmen weiterhin auf Kurs über 1,4 Millionen Autos auszuliefern. Weiterhin kann Audi einen gesteigerten Umsatz ausweisen und den Betriebsgewinn auf Vorjahresniveau halten.

Für eine Ankurbelung des Geschäfts, soll der neue Q3 und der A1-Kombi sorgen, auch wenn die Konjunkturentwicklung alles andere als sicher sei.


WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Audi, Steigerung, Produktionskosten
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?