29.10.12 12:47 Uhr
 220
 

Ägypten: Kopten wählen neuen Papst

Ägyptens koptische Christen stimmen am Montag über einen Nachfolger für Papst Schenuda III., der im letzten März gestorben ist. Die Gemeinschaft war seitdem besorgt über seinen Status im Rahmen einer islamistisch dominierten Regierung.

Fünf Kandidaten - zwei Bischöfe und drei Mönche - wetteifern um die Titel als 118. Papst von Alexandrien und Patriarch von ganz Afrika. Ein Rat von hochrangigen Geistlichen, aktuellen und ehemaligen koptischen Beamten, Abgeordneten, Gemeinderäten und Journalisten wird drei Favoriten wählen.

Die Namen der drei Favoriten werden auf einen Zettel geschrieben. Dieser wird in einer Kiste auf dem Altar der St.-Markus-Kathedrale in Kairo aufbewahrt. Am 4. November wird ein Kind mit verbundenen Augen einen Zettel aus der Kiste ziehen. Die gewählte Person wird dann am 18. November inthronisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wahl, Papst, Ägypten, Koptische Christen
Quelle: www.rnw.nl
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2012 13:05 Uhr von architeutes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Highlander III
"es kann nur einen geben"
Kommentar ansehen
29.10.2012 16:02 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist der Titel ja nicht ganz richtig, denn letztlich werden ja nur die Favoriten gewählt und der Papst dann ausgelost.

Aber im Vergleich zur Papst"wahl" der kath. Kirche hat das schon nahezu demokratische Grundzüge; man stelle sich vor, wenn die Kandidaten dort von Journalisten und sonstigen Laien mitausgesucht würden.

Und nur einer von denen ist über 70, einer 60 und der Rest um die 50.
Da kann man glatt hoffen, dass die schon mitgekriegt haben könnten, dass das Mittelalter vorbei ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?