29.10.12 12:47 Uhr
 205
 

Paul McCartney stellt klar: Yoko Ono hat keine Schuld an "Beatles"-Trennung

Es ist eine der kontroversesten Themen der Pop-Geschichte: Ist die Witwe von John Lennon, Yoko Ono, Schuld an der Trennung der "Beatles".

Viele Fans beschuldigten Ono, für das Auseinanderbrechen der Band verantwortlich zu sein. Nun springt ein Ex-"Beatle" für Ono in die Bresche: Paul McCartney gibt Lennons Witwe nicht die Schuld.

Yoko Ono habe John Lennon zur Avandgarde geführt, ohne sie wäre der Hit "Imagine" nie entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Trennung, Paul McCartney, Beatles, Yoko Ono
Quelle: www.metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?