29.10.12 11:10 Uhr
 2.500
 

Sex vor der Ehe: Viele Muslime und Hindus lehnen das ab

Eine Studie aus den USA hat sich mit dem Thema vorehelicher Geschlechtsverkehr beschäftigt. Dazu haben sie alle großen Weltreligionen ins Visier genommen. In 31 verschiedenen Ländern wurden Menschen im Zeitraum von 2000 bis 2008 über Religion, Familienstand und Sexualverhalten befragt.

Dabei kam heraus, dass vor allem Christen und Juden Sex vor der Ehe hätten. Lediglich sechs Prozent der Juden warten demnach mit dem Geschlechtsverkehr. Muslime und Hindus hingegen warten häufig mit dem Sex. Nur 19 Prozent der Hindus haben schon vorher sexuelle Erfahrungen.

"In vielen Ländern der Welt, speziell in muslimischen Ländern, gibt es kaum eine Interaktion zwischen den Geschlechtern", so die Erklärung für das Phänomen. Dennoch würden alle Weltreligionen im Ursprung vorehelichen Sex ablehnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Ehe, Jude, Muslime, Hindu
Quelle: www.berlinerumschau.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2012 11:28 Uhr von MorgenStuhl
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2012 11:34 Uhr von architeutes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Statistik die nicht wirklich Aussagefähig ist ,da kommt
noch hinzu "wo" man lebt, und welchen Geschlechtes die
Person ist.
Frauen sind da sicherlich benachteilgt.
Ein junger Inder aus GB (Beispiel) wird sicherlich Sex vor
der Ehe haben ,das kann man mit Indien (Beispiel) nicht
vergleichen.
Und wenn jemand Sex vor der Ehe ablehnt ,ist es doch in
seinen Interesse ,und somit kein Problem.
Kommentar ansehen
29.10.2012 11:40 Uhr von Impudicus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Prüfe wer sich ewig bindet ob sich nicht was bessres findet
Kommentar ansehen
29.10.2012 11:53 Uhr von Horndreher
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist grobe Stimmungsmache, die christliche Wertegesellschaft lehnt vorehelichen Sex genauso ab. Und genau das fehlt in hier. Übrigens ist das auch keine Neuigkeit dass sie das tun. Das machen die schon über 2000 Jahre.
Kommentar ansehen
29.10.2012 12:03 Uhr von El_Caron
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Horndreher
Der Unterschied ist, dass es in Mitteleuropa kaum noch jemanden gibt, der der christlichen wertegemeisnchaft wirklich angehört. Und das ist gut so. Wir haben vor über 200 Jahren mit viel Blutopfern das Mittelalter aus den Köpfen der Bevölkerung weitgehend vertrieben.
Viele sind besorgt, dass es nun über den Umweg des voraufklärerischen Islams zurückkehrt. - Nicht zu Unrecht, denn unsere Politiker haben ncihts besseres zu tun, als zu betonen, dass der Islam zu Deutschland gehört und räumen ihm Privilegien ein, anstatt andersherum der christlichen Kirchen diese postnapoleonischen Altlasten endlich um die Ohren zu hauen.
Kommentar ansehen
29.10.2012 12:10 Uhr von Exquisit.90
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ trara123456789
stimmt so nicht ganz.. aber größtenteils hast du recht :)
eine bekannte (türkin) war verheiratet und hat ihrem damaligen Mann immer gesagt, dass sie in die Türkei zur Familie muss.. Was hat sie getan? Mit nem Freund von ihm rumgevögelt. Mitlerweile sind die geschieden und sie ist mit dem neuen nun verheiratet und lebt in der Türkei. Und beide wussten, dass sie verheiratet ist.. Moslems oder Türken.. wie auch immer man will, sind kein deut besser als alle anderen. Aber das mit dem griechisch habe ich auch von einigen erzählt bekommen.. jaja.. so is das.. ^^
Kommentar ansehen
29.10.2012 12:30 Uhr von sicness66
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@El_Caron:

"Wir haben vor über 200 Jahren mit viel Blutopfern das Mittelalter aus den Köpfen der Bevölkerung weitgehend vertrieben."

Das hat vor allem das 20. Jahrhundert in Mitteleuropa bewiesen, wie gut das funktioniert hat...

Die News ist im Übrigen unvollständig, da es hier um Entwicklungsländer geht. Aber die Quelle ist an sich Mist, weil kaum über die Umstände der Befragung Angaben gemacht wurden. Vor allem fehlt der Wert über das Christentum. Somit fehlt ein entscheidendet Vergleichsmaßstab.
Kommentar ansehen
29.10.2012 12:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es sind zwei verschiedene Dinge, was man bei einer Befragung angibt und was man in Wirklichkeit macht.

Für muslimische Mädchen mag das noch einigermaßen übereinstimmen (wobei ich da auch Ausnahmen kenne ;-) )...


@magnat66:
"´Tor Zwei´ nennen Muslime das"
Kommentar ansehen
29.10.2012 13:21 Uhr von El_Caron
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@sicness
Stimmt, Katholik Hitler ist sicher als Rückfall zu betrachten. Und? Inwiefern macht es das weniger kritisch?
Kommentar ansehen
29.10.2012 14:30 Uhr von bueyuekt
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@trara123456789

Jetzt zeig mir mal wo es im Islam steht, das Frau Jungfräulich
heiraten muss!!

Im Koran wird sogar scheidung und wiederheirat propagiert.

Jungfräulich zur Ehe hat nichts mit dem Islam zu tun. WIrd aber
von Moslems als wichtig anerkannt.

Das ist aber eben nicht das selbe!!!

Übrigends ist es im christentum genauso. Fremd poppen
usw. sind nicht verboten, es wird nur nicht nicht empfohlen.

Die 10 Gebote sind nicht um sonst GEBOTE und nicht
verbote....

Du sollst nicht....

Das heisst nicht das man es nicht darf.



[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
29.10.2012 15:21 Uhr von DEvB
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@trara

Wie kommst du darauf, dass Frauen erst nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland wählen durften? Seit dem 12. November 1918 gibt es in Deutschland das Frauenwahlrecht!
Kommentar ansehen
29.10.2012 15:45 Uhr von Noseman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66

Übrigens war nicht nur Hitler Katholik, sondern nahezu JEDER europäische Diktator im 20. Jahrhundert; einer (Tizo) war sogar Priester...

Gut, Ausnahmen gab es - Stalin.

Der war nicht katholisch, sondern am orthodoxen Piesterseminar zu Tiflis.

Aber selbst wenn das alles nicht so wäre, ausgerechnet der Aufklärung die Verbrechen des 20. Jahrhundert anzulasten ist einfach grottendämlich.
Kommentar ansehen
30.10.2012 14:12 Uhr von erdengott
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man eine Studie machen würde wer die größten Heuchler sind, die Ergebnisse könnten deckungsgleich sein.
Kommentar ansehen
01.11.2012 13:06 Uhr von Knutscher
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und wenn ich mir all diese Kommentare hier ansehe, wird eines klar. Alle Religionen sind Mist. Ebenso wie politische Dogmen. Aber es ist eben einfacher sich an Vorgaben zu halten als den eigenen Verstand zu gebrauchen und Regeln zu befolgen statt zu hinterfragen.
Daher hinterfragt auch niemand wirklich, dass Juden, Christen und Moslems eigentlich alle an das gleichen glauben, Stattdessen schlagen sie sich seit fast 2000 Jahren gegenseitig Tod.

WEGEN DER FRAGE, WER VON DEN DREIEN DENN NUN RECHT HAT.......

WIE DOOF KANN MAN EIGENTLICH SEIN ?!?!?
Kommentar ansehen
07.12.2012 17:40 Uhr von Daenerys
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse Zungen würden jetzt sagen, wer 12-14 jährige verheiratet wirds schwer mit dem Sex VOR der Ehe haben.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?