29.10.12 06:24 Uhr
 272
 

Türkei: Die großen Probleme der Saisonarbeiter

Die medizinische Fakultät der türkischen Eskisehir Osmangazi Universität hat das Leben von saisonalen Landarbeitern in der Türkei untersucht und dabei festgestellt, dass Männer unter Depressionen, Frauen unter Fruchtbarkeitsstörungen und Kinder unter Blutarmut und Ernährungsstörungen leiden.

Man untersuchte 133 Familien mit 792 Arbeitern in drei verschiedenen Zelt-Städten, die im März oder April aus Südanatolien kommen und bis November dort bleiben. Im allgemeinen kommen sie komplett mit Frauen und Kindern, die bereits ab einem Alter von zehn Jahren anfangen zu arbeiten.

Man untersuchte ihr soziales und ökonomisches Leben, ihre Ernährungsgewohnheiten und die Probleme, denen sie sich gegenüber sehen. Die Ergebnisse sollen der Verbesserung ihrer Lebensumstände zu Gute kommen. So sei fließendes Wasser, Toiletten, Bäder und eine gesunde Ernährung wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Saison, Arbeiter, Probleme
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen
Bayern: Autofahrer landet in Güllegrube
Pinkstinks: Kampagne gegen Sexismus soll an Schulen gestartet werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2012 09:25 Uhr von MorgenStuhl
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ scheiße mann hast du gestern Nacht von Türken geträumt, schon die zweite News.

Ich wette du siehst die Stadt vor lauter Türken nicht mehr* lach
Kommentar ansehen
29.10.2012 12:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
"scheiße mann hast du gestern Nacht von Türken geträumt"

Nein, ich hab gut geschlafen, danke...

"schon die zweite News."

Sauer, weil ich euch nicht um Erlaubnis gefragt habe?

Im übrigen hast du seltsamerweise meine News über das Käse-Joint-Venture zwischen Türken und Armeniern wohl übersehen. Da gabs zumindest keinen doofen Kommentar von dir...


Schlimm finde ich, dass die Familien samt Kinder von März bis November dort in Zelten leben. Wie siehts denn da mit der Schule für die Kinder aus wenn nicht mal fließendes Wasser zum Standard zu gehören scheint? Hört sich nicht nach "Ferienjob" an...

133 Familien mit 792 Arbeitern: 1x Vater, 1x Mutter und ? Kinder....


Positiv ist auf alle Fälle, dass man nun endlich auf das Problem aufmerksam geworden ist. Die Untersuchung ist ja nur der Anfang. Darauf aufbauend kann man nun die Lebensbedingungen der Landarbeiter verbessern.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
29.10.2012 13:04 Uhr von Faceried
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
:-D Jetzt schlägt Jolly.Roger zurück weil Konstantin ihn so verärgert hat.
Mimimimi Konstantin ärgert mich mimimi nun muss ich zurück schießen mimimimi.
Kommentar ansehen
29.10.2012 14:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Facepalm
Wieso hast du das gestern nicht bei meiner News über das Käse-Joint-Venture geschrieben?

:-)
Kommentar ansehen
29.10.2012 19:02 Uhr von Faceried
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum sollte ich?

Liegt doch klar auf der Hand:

Deine letzte News war am 23.01.2012.
Auf einmal taucht Konstantin auf (vor 4-5 Tagen).
Du gehst auf ihn ein und bist verärgert.
Deswegen fängst du an negative Türkei Nachrichten zu schreiben.

Und diese eine positive Nachricht macht es nicht besser.

Du schreibst
Er schreibt
Du schreibst
Er schreibt
Du schreibst
Er schreibt
Du schreibst
usw usw usw usw.
Kommentar ansehen
29.10.2012 20:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Auf einmal taucht Konstantin auf (vor 4-5 Tagen)"

Der war gut. Konstantin ist schon "etwas" länger die ganze Zeit hier am schreiben. Besser gesagt immer wieder. LOL

"Du gehst auf ihn ein und bist verärgert."

Warum sollte ich verärgert sein. So wie er sich anstellt, ist es eine wahre Freude! :-))

"Deswegen fängst du an negative Türkei Nachrichten zu schreiben."

Also erst mal schreibe ich die News auch nur ab. Du kannst dich bei der jeweiligen Quelle bedanken, dass sie negative Dinge über die Türkei berichtet. Zumindest versuche ich, die Quelle auch entsprechend wiederzugeben und verfälsche sie nicht....

Und jetzt erklär mir mal, was an der News über das Käse-Joint-Venture negativ ist und was an der News über das WTA-Finale und die tolle Reaktion der Zuschauer negativ ist? Wenn du in meinen News nachschaust, findest du noch andere positive News über die Türkei.

Du regst dich über meine News auf, bist aber auf dem anderen Auge erstaunlich blind, wenn es um Konstantins News geht, die noch dazu immer wieder richtig gestellt werden, weil sie eben nicht so ganz der Wahrheit entsprechen.

Sei mir nicht böse, wenn ich dich da "nicht ganz" ernst nehme....;-)

"Und diese eine positive Nachricht macht es nicht besser."

Natürlich nicht. Einmal Ketzer, immer Ketzer, stimmts? ;-)
Trotzdem gefällt mir euer "Beißreflex"... :-))


Aber mal grundsätzlich: Ist es dir und deinen "Kumpels" noch nicht aufgefallen, wie ruhig es hier ist, wenn "er" mal Ruhe gibt?
Den Trouble gibt es doch nur, wenn er wieder anfängt seine peinlich glorifizierenden News ("Haselnussweltmeister") zu verfassen. Und sobald man etwas dagegen sagt, geht er sofort zu seinem Lieblingsthema, Kindschänder, über. Wie vorhersehbar....

Seltsam, dass er letztes Jahr dauernd über das tolle Wirtschaftswachstum berichtet hat und in diesem Jahr erstaunlich still ist. Es gibt genügend Nachrichten über die wirtschaftliche Entwicklung....Ist doch nicht etwa das eingetreten, was ihm viele schon prophezeit hatten? :-))
Das Interesse an Türkei-News scheint ja da zu sein, nur dürfen es offensichtlich NUR einseitig positive sein und dann auch nicht von jedem User.

Etwas negatives ist verpöhnt, und wenn es noch so der Wahrheit entspricht. Man würde es am liebsten direkt verbieten. Geht aber nicht, also stellt man die Autoren eben als Hetzer hin und die Admins hier als "Nazis".
Faschismus lässt grüßen.....;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?