29.10.12 06:08 Uhr
 1.416
 

Formel 1: Katastrophe für Michael Schumacher in Indien - Er wurde überrundet

Am gestrigen Sonntag fand der große Preis von Indien statt, bei dem Sebastian Vettel gewann (ShortNews berichtete). Michael Schumacher hatte jedoch nicht so viel Glück. In der Vergangenheit kam er mit seinem Mercedes-Wagen oftmals gar nicht erst ins Ziel, da der Wagen den Geist aufgab.

Im Indien-GP war es jedoch bislang am schlimmsten. Bereits nach wenigen Metern am Start war das Ende von Schumacher besiegelt. Jean-Eric Vergne touchierte mit seinem Wagen das Hinterrad von "Schumi". Daraufhin ging sofort die Luft raus und der Gummi flog weg.

Nachdem er sich qualvoll nach einer Runde in die Box schleppte und der Reifen gewechselt wurde, war Michael Schumacher 24. und somit Letzter. Die endgültige Katastrophe kam dann nach einem Drittel, als Schumacher sogar überrundet wurde. Nach 57 Runden gab er schließlich auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Indien, Michael Schumacher, Katastrophe
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2012 07:41 Uhr von Winneh
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
HAM, ich wünsche dir viel Spass mit der Gurke 2013!
Kommentar ansehen
29.10.2012 07:43 Uhr von -canibal-
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
uiuiui...:-/ ganz schlimme Sache für Schumi. Genau so, wie Crushial es formuliert weiss man ja mittlerweile, dass sich Überrundungen auf Schumis Psyche katastrophal auswirken. Es ist zwar nicht offiziell und es wird auch nicht weiter aufhebens drum gemacht, aber für solche Katastrophen hat Schumi ein eigenes Therapeutenteam inkl. einem Arsenal verschiedener Antidepressiva im Kielwasser. Aber sonst gehts ihm den Umständen entsprechend relativ gut??....oder Crushial??

^^
Kommentar ansehen
29.10.2012 09:58 Uhr von Katerle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
der titel ist sowas von reißerisch
denn hätte ich als chercker so niemals durchgehen lassen
Kommentar ansehen
30.10.2012 01:29 Uhr von KlausM81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
" Katastrophe für Michael Schumacher in Indien - Er wurde überrundet" Katastrophe????? HAHAHAHA....Man ist die News bescheuert. Katastophe ist das, was Mercedes AMG nach 3 Jahren abliefert.....und nicht Schumi. Ich bin zwar traurig dass er die F1 ENDGÜLTIG verlässt, aber froh dass er Mercedes den Rücken kehrt. Dieser Rennstall wird NIE ein WM Fahrzeug auf die Beine stellen. Schad um ´Hamilton, wobei es fast verstehen kann, wenns um Geld und Honda Motor geht. Aber Mercedes AMG wird auch in den nächsten 3 Jahren im Mittelfeld mitfahren und Schlußendlich die F1 verlassen wie es eins BMW tat. Weder Haug, noch Lauda noch Brawn werden diese Ära je erfolgreich enden lassen. edit: Und keiner Derer die Schumacher in der Formel Nippon erlebt haben sich ein Urteil über diese Legende bilden. Schumi ist, war und bleibt bis Sohn Mick seine Rekorde 2016 bricht, Legende und Ikone. Man sollte mal eher über Eccelstones dasein nachdenken.... dieser Mann hat in in den letzten 20 Jahren die Formel 1 kaputt gemacht wie kaum ein anderer vor ihm. Sicherheit scöhn und gut...aber wir Reden von der Köönigsklasse des Rennsports...in dem inzwischen nicht mal das Nachtanken erlaubt ist....BITTE? Ab 2013 werd ich die Formel 1 meiden, dagegen ist jedes Nascar Rennen spannender.

[ nachträglich editiert von KlausM81 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?