28.10.12 13:14 Uhr
 26.316
 

Formel 1: Michael Schumacher erhält Sensationsgeschenk von Mercedes

Mercedes-Pilot Michael Schumacher hört am Ende der aktuellen Formel-1-Saison auf. Jetzt wurde bekannt, dass Mercedes der Formel-1-Legende zum Dank ein Sensationsgeschenk macht.

Am Ende der Saison darf Michael Schumacher seinen Mercedes-Silberpfeil behalten. Bereits der Materialwert des Autos schlägt mit einer Million Euro zu Buche. Wie jedes Formel-1-Auto ist er ein Unikat.

Michael Schumacher äußerte sich bereits darüber. "Optisch ist das Auto sicher gewöhnungsbedürftig, weil die Nase diesen Knick hat", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Mercedes, Michael Schumacher, Saison
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2012 13:23 Uhr von kingoftf
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Beim Lesen der Überschrift dachte ich schon, die hätten ihm einen Podiumsplatz geschenkt....
Kommentar ansehen
28.10.2012 13:31 Uhr von killozap
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Michael braucht nun nur noch eine Rennstrecke, wo er damit fahren kann ...
Kommentar ansehen
28.10.2012 15:26 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ja wie wichtig, das er ein flitzer für über 1 million bekommt... schuhmacher nagt ja auch am hungertuch und freut sich sicher über diese riesensumme...

oh man... der kerl hat soviel kohle, die 1mio wirft sein vermögen im monat an zinsen.

und nebenbei bemerkt, ist die karre eh der letzte vermurkste müll.
Kommentar ansehen
28.10.2012 15:27 Uhr von sicness66
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ob er den gegen sein Weltmeisterauto von 2004 tauschen kann ? Ich wette das Ding fährt heute noch schneller als diese Schrottpresse...Das ist ja so als ob ich nen Fiat Panda geschenkt bekomme...
Kommentar ansehen
28.10.2012 16:56 Uhr von Copykill*
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also mit Ralley-Streifen, Fuchsschwanz und nen paar Cowboytiefel würde ich den Wagen auch nehmen
Kommentar ansehen
28.10.2012 16:58 Uhr von Simon_Dredd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem ist das ein "Staubfänger". Er kann es, wenn überhaupt, nur auf einer Rennstrecke bewegen, ohne Ausgiebige Wartung wird das Ding nach der nächsten Renndistance eh in die Knie gehen.

Vllt stellt er es in Kerpen auf der Kartbahn aus, zu mehr taugt es sowieso nicht.
Kommentar ansehen
28.10.2012 18:08 Uhr von Winneh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Damit hat er sich wirklich alles versaut! "

Nein, MAMG hats ihm versaut. Mit einem GoKart kann man nunmal keinen Blumentopf gewinnen.
HAM hat die letzten Rennen ja schon für 2013 geübt, ist der Schock nicht so gross, wenn hinter seiner 1 noch eine Null steht haha
Kommentar ansehen
28.10.2012 18:50 Uhr von Adam_J_Conway
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat Michael Schumacher: "Optisch ist das Auto sicher gewöhnungsbedürftig, weil die Nase diesen Knick hat" - Dann passt es doch hervorragend zu seinem gewöhnungsbedürftigen Kinn, das dann mit der Formel-1-Nase mit Knick eine wunderbare Symbiose bildet. ;-)

http://www.warping.org/...

[ nachträglich editiert von Adam_J_Conway ]
Kommentar ansehen
28.10.2012 19:47 Uhr von Kati_Lysator
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ dan187
ob nun du oder wer anders für diese seite verantwortlich ist, mit solch einer aktion überspannt man den bogen ein wenig.
Kommentar ansehen
28.10.2012 22:56 Uhr von Winneh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aberaber:
Wie soll denn das aussehen, den Mercedes Vorstand vom f1 Team auf die Strasse setzen?
Kommentar ansehen
29.10.2012 01:54 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Doch wie soll er siegen mit einem Auto das absolut nicht konkurrenzfähig ist, das unterwegs auseinander fällt?"

Ich denk der issn Top Fahrer, der Autos mitentwickelt? Zumindestens war das immer das Argument zu Ferraris Zeiten um seine Dominanz zu erklären.

Nix is. Der hatte lediglich Glück in einem Team zu fahren, was viel Kohle hatte und sich das beste Material und die besten Leute zu kaufen

Bei Vettel is das nix anderes. Alonso hat schon Recht, wenn er sagt, er fahre nicht gegen Vettel sondern gegen Newey. Ohne Newey wäre die Karre auch nen lahmer Bulle wie zu Zeiten Coulthards.

Bei Williams genau das gleiche, als Newey noch da war, haben die Titel on Mast gesammelt. 1992, 1993, 1996, 1997. Und wenn Schumi dem Hill in Adelaide nicht so inne Karre gefahren wäre, wär Hill schon 1995 Weltmeister geworden.

Oder zu McLarens Zeiten, hat Newey zwei Jahre lang ein Weltmeister Auto gebaut 1998 und 1999.

Also immer schön halblang machen
Kommentar ansehen
29.10.2012 07:20 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aberaber,
wenn sein Arbeitgeber ihm kein vernünftiges Arbeitsmaterial besorgt, ist der Arbeitgeber es selber schuld.
Hier hat ein Spitzenfahrer einen unfähigen Arbeitgeber- so siehts aus.

Und, das nur am Rande:
wenn Schumacher ein Versager ist mit seinen läppischen paar Weltmeistertiteln...was bist DU denn dann bitteschön?
So viel wirst du in 100 Leben nicht erreichen.
Kommentar ansehen
29.10.2012 07:31 Uhr von Majo611
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er nicht schon den einen oder anderen Ferrari mit dem er Weltmeister geworden ist ?
Kommentar ansehen
29.10.2012 07:40 Uhr von Winneh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Devils_Eye
Das MSC ein Unikat in sachen Entwicklung ist, behauptet jeder, der mal mit ihm gearbeitet hat. Warum das wohl so ist? Wobei es natürlich auch immer auf das Team ankommt, wieviel man investiert (punkto low Budget). Ferrari hat halt keine Mühen gescheut (andere hätten es schliesslich genauso machen können, die hatten nur keinen MSC).
Dazu einen Newey und Brawn vereinfacht die sache natürlich ungemein.

Wenn du schon mit hätte, wäre, wenn anfängst - dann vergiss mal nicht das MSC demnach mind 9 Titel hätte.
- Villeneuve 97 (MSC als Rammbock in der Kurve benutzt)
- der absichtliche Abschuss seitens Coulthard 98
- und in seinem letzten Jahr hat ihm ein Motorenplatzer ebenfalls einen Titel gekostet, von seinem Unfall mal gar nicht angefangen.
Also bitte...
Kommentar ansehen
29.10.2012 11:01 Uhr von Devils_Eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"
Devils_Eye
Das MSC ein Unikat in sachen Entwicklung ist, behauptet jeder, der mal mit ihm gearbeitet hat. Warum das wohl so ist? Wobei es natürlich auch immer auf das Team ankommt, wieviel man investiert (punkto low Budget). Ferrari hat halt keine Mühen gescheut (andere hätten es schliesslich genauso machen können, die hatten nur keinen MSC).
Dazu einen Newey und Brawn vereinfacht die sache natürlich ungemein."

Jaja einen Brawn hatte er jetzt auch wieder.

Immer dasselbe. Wird MSC Weltmeister, dann war MSC ein Unikat, wird er es nicht war das Team scheisse, ich verstehe.


"Wenn du schon mit hätte, wäre, wenn anfängst - dann vergiss mal nicht das MSC demnach mind 9 Titel hätte.
- Villeneuve 97 (MSC als Rammbock in der Kurve benutzt)
- der absichtliche Abschuss seitens Coulthard 98
- und in seinem letzten Jahr hat ihm ein Motorenplatzer ebenfalls einen Titel gekostet, von seinem Unfall mal gar nicht angefangen.
Also bitte... "

Achso jetzt ist VIL schuld?
Der Abschuss COU war ein Rennunfall, bei dem Regen in Belgien auch kein Wunder
Und was den Motorenplatzer angeht, das passiert jedem, wenn es danach geht hätte RAI auch schon drei Titel.
Aber Hätte der Hund nicht geschissen, hätt der noch den Hasen gekriegt

[ nachträglich editiert von Devils_Eye ]
Kommentar ansehen
29.10.2012 12:12 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha
Klar, Coulthard hat nach 8 Runden synchron-Hinterherfahren einfach spontan vergessen das gas rechtzeitig zu treffen, ergibt total sinn!

Wer das Rennen damals gesehen hat (falls nicht, youtube!) der sieht das MSC nur hätte geradeaus fahren sollen und bremsen, Villeneuve hätte die Kurve nämlich so nie bekommen.

Ja, er hat Brawn wieder dabei, aber der ist Stratege, der baut keine Autos im Vergleich zu Newey (siehe RB).

"Immer dasselbe. Wird MSC Weltmeister, dann war MSC ein Unikat, wird er es nicht war das Team scheisse, ich verstehe."
Wenn du so oberflächlich bist und die Details dahinter nicht verstehen kannst, kann ich dir leider auch nicht helfen.

Bei Ferrari hat alles gepasst und auch Zeit spielte keine Rolle (heutiges Testverbot). Mercedes wollte einen schnellen Wurf machen, wie die Roten damals. Haben allerdings nicht eingesehen das es mit Budgetgrenze, Testverbot und derartigen Reifen nicht nochmal genauso funktionieren kann.
Vorallem wenn der Konzern laufend seine Finger im Spiel hat, statt die Crew ihren Job machen zu lassen.
Kommentar ansehen
29.10.2012 21:31 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird der Wagen wieder aufgebaut, wobei es diverse Regeln gibt, wann welche Teile ersetzt werden dürfen.
Die haben in ihren Trucks mehrere Wagen in Teilen dabei für genau solche Fälle.
Es kann also durchaus sein, das ein Bolide am Freitag im Training zerschossen wird - das heisst dann z.B. Nachtschicht für die Crew, Auto reparieren.

Der Wagen kann beliebig oft wieder aufgebaut werden, nur manche Teile müssen mehrere Rennen halten (Getriebe, Motor z.B.). Diese müssen dann wieder verwendet werden oder das Team muss eine Strafe in kauf nehmen (Startaufstellung -X Plätze).
Kommentar ansehen
29.10.2012 22:31 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Überschrift hätte ich jetzt eher wieder an eine Abfindung von ein paar Millionen gedacht, wie es Manager und Sportler halt so bekommen, wenn sie nichts taugen.

Aber so ist es ja kein Problem ;-)
Das Auto braucht doch eh keiner mehr.
Bekommt er dann einen Lebenslangen Wartungsvertrag auch mit dazu ? :-)
Kommentar ansehen
30.10.2012 06:46 Uhr von sdhkk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darf er den schuh auch behalten?
Kommentar ansehen
01.11.2012 10:02 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schumi hat doch nichts mit dem Vorstand zu tun?
Mercedes hat das geringste Budget von dem ganzen vorderen Haufen. Sogar weniger als Lotus!
Das Budget festzulegen ist nunmal Sache des Vorstands. Man kann kein phenomenales Comback erwarten wenn die finanziellen Mittel nicht bereitgestellt werden.
Nichts ausgeben und dick einfahren wollen, typisch Mercedes halt. Das das nicht funktioniert hätten sie schon lange lernen müssen.

Keine Ahnung warum du dem Fahrer (egal wer drin sitzt!) das immer unterschieben willst. Dann müsste Rosberg demnach nämlich Arbeitslos sein.
Oh wait, einer davon heist Schumacher, deswegen das gebashe, macht sinn...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?