28.10.12 12:09 Uhr
 3.209
 

Forscher schlagen Alarm: Arktische Tiefsee verkommt mehr und mehr zur Müllhalde

Selbst weit entlegene und unzugängliche Stellen leiden immer mehr unter dem Müll der Menschheit. So schlagen deutsche Forscher jetzt Alarm. Denn nach einer aktuellen Studie verkommt selbst die arktische Tiefsee mehr und mehr zu einer Müllhalde.

Die Wissenschaftler fanden hier erschreckend große Mengen Müll und Plastikabfälle. Rund um das AWI-Tiefsee-Observatorium HAUSGARTEN soll es mittlerweile ähnlich vermüllt sein wie in den Tiefseegräben nahe der Millionenmetropole Lissabon.

Für die aktuelle Studie wurden rund 2.100 Fotos ausgewertet, die den Meeresboden rund um das Tiefsee-Observatorium HAUSGARTEN zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Alarm, Tiefsee, Müllhalde
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2012 13:07 Uhr von Tobi1983
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Die Menschen haben nichts anderes verdient als auszusterben. Zum Glück erholt sich der Planet wieder, wenn die Meschen weg sind.
Kommentar ansehen
28.10.2012 13:23 Uhr von FasiLogic
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
dann sollen die Leute vom AWI mal nicht die ganze Zeit ihren Müll neben ihrem Observatorium verklappen
Kommentar ansehen
28.10.2012 15:13 Uhr von mayan999
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
tja. wenn man ständig den müll ins meer kippt, ist das nunmal die logische konsequenz. was hat man sich nur dabei gedacht, frag man sich. ja nix halt.

es scheint nicht auszureichen, den verantwortlichen nur ins gewissen zu reden.

wie konnte das all die jahre nur gemacht werden ? was hat die politik getan ? wurden wichtige gesetze verabschiedet ? warum wurde das nicht verboten ? hat denn wirklich keiner der verantwortlichen ein schlechtes gewissen ? kann man die verantwortlichen juristisch belangen ?

das scheint ja ne ganz ausgeklügelte verschwörung zu sein. keiner wills gewesen sein, kein aufschrei in den medien, keine diskussionen, all die jahre stillschweigen, gekaufte meinungen und dekadentes geschwafel hat gereicht -> und da fragen sich einige doch tatsächlich, wie man all das so gut organisieren konnte !

dreifach gemoppelt:
solange der naive irrglaube "jemand würde schon seinen mund aufmachen und die wahrheit verkünden" in den köpfen der leute vorherrscht, wird es schwer sein, die aufmerksamkeit auf derartige aktivitäten zu lenken, da man ja von vornherein davon ausgeht, dass es "die verantworlichen schon tun werden". aber nein, meine freunde, das tun sie nicht. und so ist jeder mensch gezwungen hinzugucken und "neugierig" zu sein. das gleiche gilt für die atommülldebatte, 9/11, die "schuldenkrise" und vieles andere. es wird nicht genau hingeguckt, weil man glaubt, jemand anderes würde dies nach bestem gewissen tun.

man ist ein "verschwörungstheoretiker", wenn man sagt, dass die verantwortlichen sich aus der verantwortung stehlen, weil sie niedere interessen verfolgen(sowas soll ja laut einigen sn-usern unmöglich sein, weil "zu komplex").

was für ein schmarn.
Kommentar ansehen
28.10.2012 16:51 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm....ob das ne Anspielung auf meine Küche und Kühlschrank ist ^^
Kommentar ansehen
28.10.2012 17:03 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999:
"das scheint ja ne ganz ausgeklügelte verschwörung zu sein. keiner wills gewesen sein, kein aufschrei in den medien, keine diskussionen, all die jahre stillschweigen, gekaufte meinungen und dekadentes geschwafel hat gereicht -> und da fragen sich einige doch tatsächlich, wie man all das so gut organisieren konnte ! "
Verschwörung? Wahrscheinlicher ist Desinteresse von Seiten der Politik. In den Medien kommt sowas immer wieder mal auf. Die Plastikteilcheninsel im Pazifik ist ja kein großes Geheimnis. Organisation ist außerdem keine nötig, es liegt wahrscheinlich eher an mangelnden Kontrollen.

"es wird nicht genau hingeguckt, weil man glaubt, jemand anderes würde dies nach bestem gewissen tun."
Politiker gelten nicht gerade als vertrauenswürdig ^^

"man ist ein "verschwörungstheoretiker", wenn man sagt, dass die verantwortlichen sich aus der verantwortung stehlen, weil sie niedere interessen verfolgen"
Wer sagt sowas?
Kommentar ansehen
28.10.2012 17:31 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@again
"Wahrscheinlicher ist Desinteresse von Seiten der Politik."
natürlich. aber auch dafür gibts gründe.

"In den Medien kommt sowas immer wieder mal auf."
genau, und danach wird so getan, als wäre das thema durch. was wurde denn in den letzten 20 jahren dagegen unternommen ?

"Politiker gelten nicht gerade als vertrauenswürdig ^^"
das sehe ich nicht. kannst du anhand von beispielen aufzeigen, warum dies angeblich so sei ?

"Organisation ist außerdem keine nötig, es liegt wahrscheinlich eher an mangelnden Kontrollen."
man muss ein schiff und die nötigen strukturen organisieren, die derartige vorgehensweisen gewährleisten, bzw. begünstigen. ohne den typen mit seinem schiff und den vielen arbeitern würde das ganze nicht funktionieren. hinter diesen "aktivitäten" steckt nunmal system. der müll muss geliefert, abgeholt, umgeladen werden usw.

das gleiche gilt für die abkommen zwischen müllverbrennungsanlagen und supermärkten. es werden jährlich frische nahrungsmittel im werte von mehreren milliarden € sinnlos weggeschmissen, bzw. an diese firmen verkauft(da lief vor kurzem ein 30min. bericht im zdf). rate mal, warum man nirgends einsehen kann, wieviel verluste die supermärkte jährlich einfahren ! ja das wird in diesem bericht detailgetreu dargelegt !
darüber wird seit jahrzehnten bewusst geschwiegen. und im tv kommt sowas auch selten. wir haben auch keine freie presse. die journalisten wollen ihre jobs nicht verlieren und haben ebenso ein "image" zu verlieren, wie ein politiker, ein polizist, oder ein normaler beamter. wir deutsche, besonders wir deutsche sind weltmeister im duckmäusertum.

Duckmäusertum im Bundestag "Wir haben vor Feigheit gestunken"
http://www.spiegel.de/...

es ist wirklich nicht schwer diese dinge zu kombinieren und gemeinsame ursachen ausfindig zu machen !

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
28.10.2012 18:23 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"das sehe ich nicht. kannst du anhand von beispielen aufzeigen, warum dies angeblich so sei ?"
http://www.zeit.de/...
http://www.vienna.at/...

"hinter diesen "aktivitäten" steckt nunmal system. der müll muss geliefert, abgeholt, umgeladen werden usw. "
Ist ja nicht so wie wenn Schiffe keinen anderen Zweck haben. In der Quelle heißt es zb: "Müllzählungen an Stränden Spitzbergens hätten zudem ergeben, dass der dort angespülte Abfall hauptsächlich von Hochseefischern stamme."
Man braucht keine kriminelle Energie um ein Hochseefischer zu werden ^^
Wenn die aber ihren Müll wegen fehlender Kontrolle oder fehlender Gesetze einfach ins Meer schmeissen, sammelt sich halt was an.
Kommentar ansehen
28.10.2012 19:27 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.zeit.de/
http://www.vienna.at/

jo. das sieht übel aus. die demokratie schafft sich ab ?
wie siehst du das ?

"Müllzählungen an Stränden Spitzbergens hätten zudem ergeben, dass der dort angespülte Abfall hauptsächlich von Hochseefischern stamme."
gibt es wirklich derart viele hochseefischer in der arktis ?
kann ich mir nur schwer vorstellen...

[edit: ok ich revidiere meine aussage vorerst:
http://www.greenpeace.de/...]

"Man braucht keine kriminelle Energie um ein Hochseefischer zu werden ^^"
natürlich ist das richtig ^^ dennoch ist hier kriminelle energie im spiel. oder wie soll man dieses vorgehen verstehen ?

was für ein bild zeichnet sich ab, wenn man weiß, dass die verantwortlichen ihrer verantwortung nicht nachkommen ?
in diesem fall kann man schon von grober fahrlässigkeit sprechen. wenn das nicht bestraft wird, scheint es den politikern egal zu sein. oder ? man sollte die politiker bestrafen !

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
28.10.2012 19:36 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999:
"gibt es wirklich derart viele hochseefischer in der arktis ?"
Ich weiß nicht was da alles für Schiffe rumtuckern. Ich wollte nur sagen, dass der Müll nicht von illegalen Müllverklappungsschiffen kommen müssen, die keinen anderen Zweck haben. Außerdem werden Winde und Strömungen auch Müll von woanders ranschaffen.

"ok ich revidiere meine aussage vorerst: "
Dein Artikel handelt zwar vom anderen Ende der Welt, aber die Situation ist wahrscheinlich ähnlich.

"dennoch ist hier kriminelle energie im spiel. oder wie soll man dieses vorgehen verstehen ? "
Ich denke, dass viele ihren Müll ins Meer lassen und sich denken "was macht das in einem Meer schon für einen Unterschied".
Kommentar ansehen
28.10.2012 22:26 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich denke, dass viele ihren Müll ins Meer lassen und sich denken "was macht das in einem Meer schon für einen Unterschied". "
ja davon ist auszugehen. aber ich nehme jetzt einfach mal an, dass die meisten menschen zwar ein natürliches umweltbewusstsein "haben", sich jedoch aufgrund von faulheit für dessen relativierung entscheiden. wir belügen uns oft,- mehrmals am tage-, und in den wenigsten fällen haben wir den mut zuzugeben, dass unsere entscheidungen größtenteils dumm sind und aus ego-befindlichkeiten heraus entstehen.
insofern sehe ich schon eine straftat darin, wenn schaden angerichtet wird. da ist es irrelevant, welche fadenscheinigen argumente oder glaubenssätze als rechtfertigung benutzt werden. ein drogenjunkie hat auch immer ausreden parat, aber ignoriert die eigene vernunft, weil er weiß, dass wenn er sie mal offenem herzens anhören würde, er dann automatisch verantwortung übernehmen müsste. gerade das macht vielen angst und deshalb halten sie sich so sehr an illusionen fest, die ihre handlungen >scheinbar< rechtfertigen.

unwissenheit schützt nicht vor strafe,... oder wie war das ?

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
29.10.2012 11:09 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999:
"insofern sehe ich schon eine straftat darin"
Natürlich ist es eine Straftat wenn man seinen Müll illegal entsorgt. Ich will nur darauf hinaus, dass die Verdreckung der Ozeane zum Großteil wohl nicht auf organisierte Kriminalität zurückzuführen ist, deren einziger Zweck es ist Müll im Ozean zu entsorgen.
Kommentar ansehen
30.10.2012 17:53 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja das wird wohl stimmen ^^

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?