28.10.12 10:11 Uhr
 1.262
 

Thors Helm: Ein Nebel geformt von Sternwinden und interstellarer Materie

Thors Helm hat einen Durchmesser von über 30 Lichtjahren und liegt in einer Entfernung von 15.000 Lichtjahren von uns entfernt. Der Emissionsnebel gehört zu einer speziellen Form und wurde von dem "Very Large Telescope" der Europäischen Südsternwarte in der Atacama-Wüste aufgenommen.

Für die Entstehung ist ein sehr heißer und massereicher Stern verantwortlich, ein so genannter Wolf-Rayet-Stern, bei dem Materie durch die von der Umgebung des Sterns extremen Sternwinde weggerissen wird. Durch diesen Vorgang kann ein solcher Stern in 10.000 Jahren circa eine Sonnenmasse verlieren.

In Thors Helm befindet sich abgestoßene Materie des Wolf-Rayet-Sterns "HD 56925", die von Sternwinden mit anderer interstellarer Materie vermischt wird und dadurch Schockwellen bilden. Durch starkes Aufheizen und Komprimieren leuchtet diese, je nach Zusammensetzung, in verschiedenen Wellenlängen.


WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Teleskop, Nebel, Materie
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2012 19:57 Uhr von Impudicus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut ein wenig aus wie der Kaffewärmer meiner Oma

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?