28.10.12 09:13 Uhr
 216
 

Junge Menschen besonders oft während des Fahrens vom Handy abgelenkt

Laut einer aktuellen Befragung der Allianz nehmen 56 Prozent der 18- 24-Jährigen Telefonanrufe während der Autofahrt an, 13 Prozent dieser sogar häufig bis sehr häufig. Während des Fahrens benutzen sogar 48 Prozent ihr Handy um selbst jemanden anzurufen, notorisch betreiben dies 17 Prozent dieser Gruppe.

Bei den 25- bis 64-Jährigen seien dies 41 Prozent für selbst angenommene und 32 Prozent für selbst gemachte Anrufe, gewohnheitsmäßig tun dies gerade einmal drei bis vier Prozent in dieser Gruppe. Jüngere Autofahrer sind demnach öfter vom Handy abgelenkt als ältere Fahrer.

"Den jungen Fahrern fehlt oftmals eine ausreichende selbstkritische Einschätzung ihrer eigenen Grenzen und Schwächen, um auf eine zusätzliche mentale Beanspruchung durch gezielte Nebentätigkeiten beim Fahren zu verzichten", so der Leiter des Allianz-Zentrums für Technik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Handy, Mensch, Alter, Benutzung, Autofahrt
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2012 10:15 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Völliger Schwachsinn. Es haben doch nicht alle eine Matschbirne mit 18 Jahren. Hatte auch mit 17 meinen Führerschein gemacht und bin bisher Unfallfrei gefahren, weil ich meinen eigenen Regeln treu geblieben bin.
Kommentar ansehen
28.10.2012 11:18 Uhr von Testboy007
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich darf mir regelmässig Deppen anschauen, die meinen beides gleichzeitig zu können. Das beste ist dann immer deren Reaktion, wenn man Unfälle durch ihre Fahrfehler durch die eigene Voraussicht vermeidet. Dann wird man noch mit "netten" Gesten durch die Scheibe bedacht, wenn sie sich erschrecken...
Beispiel von vor 2 Tagen: Typ telefoniert vor roter Ampel mit relativ kurzer Grünphase, es wird grün und nach 5 Sekunden habe ich den angehupt, Reaktion. Stinkefinger und bei gelb rübergefahren, weil das schalten und fahren mit einer Hand etwas schlecht geht....

Meines Erachtens ist die Strafe für diese Leute noch zu gering, 3 Monate Fahrverbot wäre gut... gilt übrigens auch für die radfahrenden Vertreter ...
Kommentar ansehen
17.11.2012 20:08 Uhr von Sound-X-M
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...............................
..................
.........
.....
...
.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?