27.10.12 21:03 Uhr
 123
 

Fußball: Joachim Löw will auch nach der WM 2014 Bundestrainer bleiben

Nach der Kritik an Bundestrainer Joachim Löw nach dem Deutschland-Spiel gegen Schweden, in dem Schweden eine 4:0-Führung von Deutschland überraschend ausglich (ShortNews berichtete), äußerte sich Löw nun in einem Interview über seine Zukunft beim DFB.

Demnach könne er sich gut vorstellen, dass er auch nach der WM 2014 Bundestrainer bleibe.

"Ich habe nie gesagt, dass ich 2014 aufhöre. Kraft und Motivation sind unverändert groß. Ich orientiere mich an den positiven Momenten unseres Spiels. Und an dem Fakt, dass wir von den vergangenen 25 Qualifikationsspielen 22 gewonnen haben und dreimal Remis spielten", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Interview, Joachim Löw, Bundestrainer, Fußball-WM 2014
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2012 22:18 Uhr von Shifter
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ohje nun droht er auch noch, bitte geh woanders hin Löw
Kommentar ansehen
27.10.2012 23:21 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es zählt aber nicht die tolle quali, jogi
zur wm/em hat sich bisher jeder nationaltrainer qualifiziert (auch der grausige ribbeck)
es zählt das gewinnen von titeln...
und die kaderqualität, die die deutsche nationalmannschaft jetzt aufweißt, hatten wir zuletzt in den 70er - nur die titel fehlen und das muss löw sich vorwerfen lassen und sollte beim erneut titellosen abschneiden auch konsequenzen ziehen...

aber schon klar, dass er an seinem job klebt...ist ja auch nen ruhiger posten
beim dfb nur noch die amigos, den rest hat man weggebissen - dann 10 qualispiele gegen malta & co - in den testspielen, kann auch nix schiefgehen und wenn doch kann mans auf das experimentieren mit der mannschaft schieben...
nur alle zwei jahre im sommer wirds kritisch...aber auch da kann jogi dank der tatsache das die nm eine turniermannschaft ist, fest drauf bauen, dass man ins 1/4finale mindestens kommt, dann noch etwas losglück und man ist im 1/2finale oder sogar im endspiel...das dann aber leider verloren wird...son pech auch...wird wohl nix mit der statue...
Kommentar ansehen
28.10.2012 14:43 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste es schon immer - es kann keinen Gott geben!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?