27.10.12 14:23 Uhr
 70
 

In Syrien geht das Blutvergießen weiter

Trotz vereinbarter Waffenruhe, finden in Syrien immer noch blutige Kämpfe statt. In der Provinz Deir al-Zor soll es zu heftigen Explosionen gekommen sein. Auch die Gefechte zwischen Regierungstruppen und Rebellen sind immer noch alltäglich.

In Aleppo gehen die Unruhen derweil ebenso weiter. In Daraa wurden vor Kurzem ein Mann und ein Kind getötet.

"Keine Seite scheint bereit zu sein, mit den Kämpfen aufzuhören", so ein Sprecher der dpa. Die Waffenruhe war für vier Tage vereinbart gewesen. Grund dafür war das islamische Opferfest.


WebReporter: kohny123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Waffenruhe, Blutvergießen, Opferfest
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2012 18:32 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Assad hat auch heute munter seine Kampfflugzeuge und Hubschrauber in u.a. Damaskus bombardieren lassen- und sicher nicht aus Selbstverteidigung.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.10.2012 09:20 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Assad hat auch heute munter seine Kampfflugzeuge und Hubschrauber in u.a. Damaskus bombardieren lassen- und sicher nicht aus Selbstverteidigung."

Nee das waren meine, weil mir war grad langweilig ^^
Nee aber im ernst, deine Propagandavideos werden von den Leuten erstellt die unbedingt Assad weg haben wollen um ihren radikal islamischen Staat aufzubauen.
Ich sag nur Libyen, die gleiche Masche und die gleichen Lügen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?