27.10.12 14:22 Uhr
 6.144
 

Köln: Mann tötet seine Lebensgefährtin, weil sie süchtig nach Onlinespielen war

In Köln muss sich jetzt ein 31 Jahre alter Mann vor Gericht verantworten. Der hatte seine 42 Jahre alte Freundin bei einem Streit erst geschlagen und getreten und anschließend brutal erstochen.

Der Grund dafür war die Internetsucht der Frau. Hier gab sie sich oft den ganze Tag Onlinespielen hin. Bei einem solchen Spiel hatten sich die beiden auch kennengelernt.

Der Anwalt des Mannes verlas eine Erklärung, in der sich der 31-Jährige zu der Tat bekennt und sie zutiefst bereut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Gericht, Freundin, Internetsucht
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadenersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen