27.10.12 14:11 Uhr
 3.137
 

"Fomalhaut b" durch neue NASA-Studie wieder zum Leben erweckt

Der Exoplanet "Fomalhaut b" wurde im November 2008 entdeckt und gilt als erster im sichtbaren Licht abgebildeter Planet, der um einen anderen Stern kreist. Um den Stern "Fomalhaut" befindet sich ein großer, von diesem getrennter, Ring aus Trümmern, in dem der Planet entdeckt wurde.

Studien mit Infrarotdaten des Spitzer-Teleskops haben kürzlich zu dem Schluss geführt, dass diese Interpretation eines Planeten nicht richtig sei und er lediglich eine Staubwolke ist. Nun erweckt eine zweite Betrachtung der Daten vom HUBBLE-Teleskop die eigentliche Schlussfolgerung wieder zum Leben.

"Fomalhaut b" ist, nach einer zweiten Betrachtung der Daten des HUBBLE-Teleskops, ein sehr seltener, massereicher Planet, welcher vollständig von Staub umgeben ist. Im Mai hat ein anderes Team "Fomalhaut" ebenfalls beobachtet, die Ergebnisse der wissenschaftlichen Analysen stehen aber noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, NASA, Planet, Hubble
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken