27.10.12 09:21 Uhr
 4.964
 

Apple schockt seine Kunden: Musik wird nun sogar 30 Prozent teurer (Update)

Apple verkündete vor Kurzem, dass die Apps im App-Store künftig teurer werden. Apps, die bislang 0,79 Euro kosteten, kosten jetzt 0,89 Euro. Der Preis für Apps in Höhe von 1,59 Euro wird auf 1,79 Euro erhöht. Aus den Apps für 7,99 Euro werden nun sogar 8,99 Euro (ShortNews berichtete).

Doch wie jetzt bekannt wurde, war das erst der Anfang. Apple erhöht nun auch die Preise für Musik. Zahlte man bislang 0,99 Euro pro Song, werden nun 1,29 Euro fällig. Das ist ein Preisanstieg von 30 Prozent. Auch die Geräte des Herstellers werden künftig teurer.

Mittlerweile ist bekannt, dass Apple immer weniger Geräte verkauft und Kunden verliert. Da immer weniger Leute sich ein neues iPad kaufen, ist das neue iPad 4 beispielsweise 20 Euro teurer als das iPad 3 bei seiner Veröffentlichung. Treue Kunden zahlen also den Aufpreis für abwandernde Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Update, Apple, Musik
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2012 09:45 Uhr von MacGT
 
+12 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2012 09:53 Uhr von One of three
 
+60 | -15
 
ANZEIGEN
Es wird garantiert Deppen geben die trotzdem treue Apple-Fanboys bleiben - und es wird auch nicht lange dauern bis einer aus dieser Fraktion hier versuchen wird alles zu relativieren ... Deppen eben ...


Edit:
Schon passiert ... rofl

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
27.10.2012 09:54 Uhr von Crushial
 
+44 | -19
 
ANZEIGEN
@MacGT

War nur eine Frage der Zeit, bis du dich meldest. Nun fehlen nur noch kingoftf und ouster, dann haben wir die drei Parade-Apple-Fanboys bei SN komplett ;).

Tut mir leid, ich gebe nur die Quelle wieder. Und in der Quelle steht, dass Apple immer weniger Geräte verkauft. Dann wende dich an die Quelle und beschwer dich dort.

Und ob die Musik 30 Cent teurer wird, weil Apple mehr Gewinn haben will oder weil der Dollarpreis gestiegen ist (wovon übrigens nichts in der Quelle steht, in der Quelle steht, dass Apple seinen Gewinn halten will aufgrund der weniger verkauften Geräte und deshalb die Preissteigerung), hat am Ende den selben Effekt: Die Musik wird um genau 30 Cent teurer pro Musiktitel. Wenn der Nutzer am Ende denkt, dass die Musik teurer geworden ist, dann ist es ihm herzlich egal wieso. Und du kannst mir nicht erzählen, dass aufgrund des Dollarpreises Musik um 30 Prozent teurer wird. So viel ist der Dollar nicht gestiegen. Das sind wieder mal nur irgendwelche Verteidigungsversuche von dir, wie so gut in jeder Apple News.

[ nachträglich editiert von Crushial ]
Kommentar ansehen
27.10.2012 10:11 Uhr von puremind
 
+14 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2012 10:49 Uhr von theojk
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die 1,29 zahlt man schon seit einiger Zeit. Mit Abschaffung des DRM haben sie 30 cent drauf geschlagen.
Kommentar ansehen
27.10.2012 10:54 Uhr von Jesse75
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Es geschehen noch Wunder. Crushial gibt es was sinnvolles von sich und dann noch etwas, was wirklich Hand und Fuß hat Respekt.
Kommentar ansehen
27.10.2012 10:56 Uhr von hellibelli
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Original Quelle:
"Die iPad-Verkäufe waren zuletzt schwächer als erwartet"

Cushial macht daraus:
"Mittlerweile ist bekannt, dass Apple immer weniger Geräte verkauft"

Weil jemand nicht so viel verkauft wie er dachte, heißt das nicht zwangsläufig, daß seine Umsätze Rückläufig sind.
Mach doch lieber wieder News über "atemberaubende" Sachen. Das ist weniger schwierig.
Kommentar ansehen
27.10.2012 11:14 Uhr von Enny
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, selbst Schuld wenn man Apple ´Kunde´ ist.
Kommentar ansehen
27.10.2012 11:20 Uhr von onemanshow
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
nein crushial hat recht und auch die quelle

insgesamt verkauft apple weniger geräte
bzw es werden weniger aber das is momentan noch relativ
denn es sind immer noch viele geräte die sie verkaufen.

und der preisanstieg ist doch nicht vom dollarkurz abhängig
lol. dafür waren aber in letzter zeit die preise echt sehr sehr stabil wenn das angäblich doch so sein sollte.

nur dumme applefanboys finden immer irgendeine aussrede die noch dümmer ist als die, die apple angiebt
Kommentar ansehen
27.10.2012 11:27 Uhr von Zeus111
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Apps mag es was bringen, da sie quasi konkurenzlos sind, wenn man kein Jailbreak hat oder möchte. Aber bei mp3´s gibts haufenweise andere Möglichkeiten und wenn Amazon die gleiche mp3 für 2/3 vom Preis anbietet, dann werden die Leute eben da ihre Musik kaufen...
Kommentar ansehen
27.10.2012 11:31 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
logisch steve ist weg und viel bei apfel hing von steve ab, das ist nun mal fakt genauso, dass nicht jeder sich jedes neue model leisten kann aber wen man mal genau hinschaut, das iphone 5 verkauft sich super nur das ipad hapert etwas.

also so dramatisch wie die bild das mal wieder beschreibt würde ich das nicht nennen, insbesondere weil apfel keine genauen zahlen heraus gibt und gründe auch nicht also woher will die bild das nun wissen ?

es gibt tausende gründe und die bild wird garantiert nicht einen aus sicherer quelle wissen ;)

so und weil ich ein android besitze und zufrieden bin noch ein wenig apfel gebashe:

würde mir nie ein apfel dieser sorte kaufen.. schmecken einfach zu metallisch.
Kommentar ansehen
27.10.2012 11:40 Uhr von derNameIstProgramm
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Stephan_o19
Kannst du das bitte genauer erläutern, inwiefern das mit den Wechselkursen zusammenhängt?

Bitte erläutere dies insbesondere mit Hinblick darauf, dass ich als Einwohner Europas bei Apple Luxemburg (Euro-Land) kaufe und damit weder ich noch der Verkäufer mit dem Dollar in Berührung kommt.

Auch würde ich mich freuen, wie du die Begründung mit dem Euro/Dollar Kurs damit in Einklang bringst, dass seit Festlegung der alten Preisstruktur Apples der Euro schwächer geworden ist (2007 1,45 Dollar/Euro, Jetzt 1,30 Dollar/Euro).
Kommentar ansehen
27.10.2012 11:57 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@kimbor

meinst du er versteht, dass apfel nicht in deutschland bzw, in der eu fertigen lässt ;)
Kommentar ansehen
27.10.2012 12:18 Uhr von eisiausmd
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
sry aber sich auf einen artikel von bild zu berufen das sagt schon alles

BILD DIR DEINE MEINUNG
Kommentar ansehen
27.10.2012 12:19 Uhr von Near
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ein Reingewinn von 8,2 Mrd im einfach nicht mehr genug ist...
Ich für meinen Teil habe mein letztes Apple-Gerät und meinen letzten digitalen Inhalt bereits gekauft. Diesem raffgierigen Verein werde ich keinen Cent mehr in den Rachen werfen.

[ nachträglich editiert von Near ]
Kommentar ansehen
27.10.2012 12:47 Uhr von dieterzi
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ist schon echt erstaunlich, das diese Applesekte so viele Wahnsinnige findet die sich von ihnen abzocken lassen. Und das alles nur wegen eines angeblich einzigartigen Designs. Bin mal gespannt wann es die erste Applekirche gibt...
Kommentar ansehen
27.10.2012 13:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wie sich alle aufregen...leute das sind nicht die benzinpreise :D

da wird von "raffgier" geredet :D als ob es auch nur eine einzige firma der welt gibt, die nicht auf gewinnmaximierung aus ist. das sind unternehmen und keine wohlfahrtsverbände. wenns die lieder bei der konkurrenz billiger gibt, dann doch nicht deswegen, weil die euch einen gefallen tun wollen, sondern wegen kundenbindung, werbeeffekte oder weiss der geier was alles. des tut ja richtig weh was manche hier von sich geben.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
27.10.2012 13:10 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
spotify wirds richten und wenn die film firmen schlau sind werde sie es dem gleich tun und so itunes hinter sich lassen.
Kommentar ansehen
27.10.2012 13:47 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kimbor, @schwarzerSchlumpf

Tut mir leid, ich kenne keine Leute bei Im- und Exportfirmen, daher habe ich gefragt. Es wäre super wenn ihr mir dann erklären könntet, wieso insbesondere mein Punkt 2 (Dollar Kurs ist momentan besser als bei der letzten Preisgestaltung Apples) nicht der Begründung "Wechselkurs" widerspricht?

Es ist ja nicht so,dass ich was dagegen habe wenn Apple die Preise anzieht. Es ist ein Unternehmen, und kann soviel verlangen wie es möchte. Ich verstehe nur nicht das Argument "Wechselkurs", das hier von einigen genannt wird...

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
27.10.2012 14:12 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, hatte wohl nen kleinen Denkfehler bei der Umrechnung. Durch den schwächeren Euro macht Apple jetzt weniger Gewinn bei gleichbleibenden Preisen, das Argument ist daher natürlich gültig. Ok, mein Fehler :)
Kommentar ansehen
27.10.2012 16:18 Uhr von ghostdog76
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
was viel mehr nervt als apple fanboys sind apple fanboys hater! leute , habt ihr keine eigenen probleme ? lasst doch die leute kaufen was sie wollen und wenns 20000€ kostet ... es ist echt langweilig euren krams unter jeder apple news zu lesen ...
Kommentar ansehen
27.10.2012 22:18 Uhr von timsel87
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Die Preise im Music Store bleiben gleich, das ist bestätigt. Die BILD-News ist eine Ente und durch Crushial noch mehr verentet.

ShortNews, wo sich 20 Benutzer über "Pro-Apple-Postings" von genau 0 "Apple-Jünger" aufregen.

Merkt ihr eigentlich noch irgendwas?

"Mac-Gläubige, Apple-Fanboys, Apple-Sekte". So viel blinden Hass kann niemand aufbringen, der einfach einen anderen Hersteller/Gerät bevorzugt, daher kann ich nur noch auf Missgunst schlussfolgern.

Könnt ihr mit dem Wort "Individualismus" was anfangen? Ist Euch das bekannt? Könnt ihr Euch also irgendwie vorstellen, dass jemand ein Produkt mag, das ihr nicht mögt? Geht das in Eure Hirne? Mein Gott was seid ihr peinlich, ihr merkt nicht einmal mehr, dass genau "IHR" diejenigen seid, die das praktizieren, was sie den "Apple-Jüngern" vorwerfen.
Ihr habt mich eigentlich nur von Apple überzeugt, ich habe zwar keine Ahnung was ich mit einem iPad machen sollte, aber jetzt habe ich das Bedürfnis mir das einmal näher anzuschauen. Aber nein halt, ich bin ja DANK EUCH geheilt von dieser Apple-Sekte und kaufe jetzt mit MEINEM Geld nur noch Produkte, die IHR mögt.
Kommentar ansehen
28.10.2012 07:46 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand die 99 Cent ja schon zu teuer. Würde das Geld 1:1 an die Musiker gehen ok aber die sehen von dem Geld ja eh kaum was.
Und der Industrie will ich nicht einen einzigen Cent überlassen.
Kommentar ansehen
31.10.2012 12:00 Uhr von hellibelli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kemosabe666

Apple macht objektiv gute Produkte. Aber keiner ist so toll, daß er sich Überheblichkeit leisten kann. Und man hat schon Riesen stürzen sehen von denen heute nur noch in der Geschichtsschreibung zu lesen ist. Und ausgerechnet Apple müsste wissen, daß es nach dem Höhepunkt immer abwärts geht. Die standen schon mal selbst mal kurz vorm Aufschlag.

Also für mich sind Computer die nicht machen was _ich_ will sondern was der Hersteller vorschreibt hätte ein NoGo. Aber das ist ganz persönlich. Allerdings wenn die schon anfangen ihre echten Fans zu ärgern... Naja mal abwarten.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?