26.10.12 19:38 Uhr
 7.709
 

Prähistorischer Pyramidenkomplex nahe des Bermudadreiecks entdeckt

Kanadische Wissenschaftler sind bei Unterwassererkundungen nahe des Bermudadreiecks auf einen aufsehenerregenden Gebäudekomplex gestoßen.

Mit Hilfe eines Unterwasserroboters wurden mehrere Gebäude, sowie vier große Pyramiden und eine Statue entdeckt, wobei letztere große Ähnlichkeit mit der weltbekannten ägyptischen Sphinx haben soll.

Es wird angenommen, dass der Komplex in prähistorischer Zeit errichtet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Entdeckung, Komplex, Bermuda-Dreieck
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2012 19:38 Uhr von ROBKAYE
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist schade, dass die Quelle nicht genauer über die Entdeckung Auskunft gibt. Eventuell findet von euch jemand mehr Infos zu diesem Thema, da, sollte dieses tatsächlich alles wahr sein, wovon ich jetzt erst mal ausgehe, dieses eine Entdeckung sein könnte, die dazu führen könnte, dass unsere Geschichtsschreibung ganz neu verfasst werden müsste. Dieser Komplex müsste dann viel älter sein, als die Datierung der letzten großen Eiszeit, in der der Meeresspiegel 100 Meter niedriger lag als heute.
Kommentar ansehen
26.10.2012 19:53 Uhr von Exilant33
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hier:
http://nama-ba-ronis.blog.de/...

Die Quelle ist genauso bescheiden wie deine!
Kommentar ansehen
26.10.2012 19:55 Uhr von alphanova
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
ich halte das für ne Ente oder pseudowissenschaftlichen Humbug.

eine andere "Quelle" ist vom 1. Oktober 2012 und bezieht sich auch auf die ach so berühmten Glaspyramiden, die man dort angeblich entdeckt haben will...
http://beforeitsnews.com/...

Fazit: wenn das so eine bedeutende Entdeckung ist und schon vor über 3 Wochen darüber berichtet wurde, warum greift kein seriöses Magazin und kein seriöses Onlineportal diese Story auf?
Kommentar ansehen
26.10.2012 19:56 Uhr von Gringo75
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm..

evtl hilft eine meldung vom 7 December, 2001 ja weiter.

http://news.bbc.co.uk/...

aufgewärmter tee?
Kommentar ansehen
26.10.2012 20:06 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
@Gringo75
Ne, in deiner Quelle wird von Steinblöcken gesprochen, die Pyramiden eingraviert haben...

@alphanova
"Fazit: wenn das so eine bedeutende Entdeckung ist und schon vor über 3 Wochen darüber berichtet wurde, warum greift kein seriöses Magazin und kein seriöses Onlineportal diese Story auf?"

Aus dem Grund, den ich in meinem Kommentar geschrieben hatte: Die Geschichte müsste komplett umgeschrieben werden, Tausende Wissenschaftler müssten jahrzehntelang währende Theorien über den Haufen werfen (mit denen Sie viel Geld verdient haben), das wäre ein absolutes Desaster für die "Mainstream-Wissenschaft"... es kann nicht sein, was nicht sein darf, darum treten wir, was unsere Geschichte anbelangt, auch nur auf einer Stelle und entwickeln uns nicht weiter. Und das ist das wahre Desaster an der Sache!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 20:10 Uhr von Jesse75
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Du sprichst wie ein waschechter Verschwörunsgtheoretiker.
"Mainstream-Wissenschaft" Was ist denn das?
Kommentar ansehen
26.10.2012 20:36 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@Jesse75

Mainstream = Hauptströmung / mit dem Strom schwimmend

Wissenschaft = "ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, dessen Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen Wissens." Qelle: Wikipedia

Ich hoffe, ich konnte deine Frage hiermit zufriedenstellend beantworten...
Kommentar ansehen
26.10.2012 20:40 Uhr von Jesse75
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Nein! Ich hatte nicht gefragt was Mainstream und Wissenschaft bedeutet sondern "Mainstream-Wissenschaft". Das hört sich nach diesen Schwachsinsverschwörungstheoretikermist(jetzt habe ich auch ein Wort erfunden) an.
Kommentar ansehen
26.10.2012 20:53 Uhr von Sopha
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
robkaye,

es zeichnet eben einen guten wissenschaftler aus sich auch über irrtümer zu freuen, bzw. eben dann in diese richtung zu gehen... Und ich denke (bzw. hoffe) das es auch in diesem Fachgebiet gute Wissenschaftler gibt, zu mal es ja auch eine große Chance sein kann wenn man, wie du sagst, die Geschichtsbücher neu schreiben darf.



i call bullshit.
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:01 Uhr von Exilant33
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Theorien sind ein Kontext der entweder, Wiederlegt oder Bewiesen werden muss, jenseits des Glaubens! Es ist also wie gesagt eine Theorie die solange bestand hat, bis Sie wiederlegt oder bewiesen ist! Persönlicher Glaube ist da eigentlich eher unangebracht!
Möglicher weise ist das ein Hoax, aber solange das nicht bewiesen ist, hat es bestand! Das gilt für jeglicher Art von Theorie!
Nur meine Meinung!
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:14 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@Sopa
I call it bullshit... heißt es...

@Exilant33
So sehe ich es auch...

@Jesse75
Es waren bis jetzt einzig und alleine die "Freigeister" oder um es mit dem Wortlaut manch indoktrinierter Geister zu beschreiben, die "Querdenker" zu denen ich auch die sog. "Verschwörungstheoretiker" zähle, die die Welt bis jetzt maßgeblich verändert und dahin gebracht haben, wo wir jetzt stehen.
Am Anfang stand die Theorie... über Galileo haben auch alle gelacht, als er die Kosmologie des ptolemäischen Weltbilds mit seiner Forschung ins Wanken gebracht hat... dafür musste er massiv bluten... heute wissen wir es alle besser und er wird als Held gefeiert...

Es gibt unter den Menschen einfach extrem flach gestrickte Individuen, für die wird sich die Sonne die nächsten 2000 Jahre noch um die Erde drehen... so ist das nun mal. Und ich bin glücklich darüber, ein Mensch freien Denkens zu sein :-)



[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:27 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eventuell weitergehende Infos zu dem Komplex, inklusive einem 3D Modell der Sonardaten:

http://globalwarming-arclein.blogspot.ca/...
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:31 Uhr von Sopha
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
nope: http://www.urbandictionary.com/...


Es besteht ein unterschied zwischen solchen welche in neue Richtungen denken, und anderen die einfach haltlose behauptungen aufstellen, welche unter umständen sogar wissenschaftlich widerlegt sind (das wären dann die werten Verschwörungtheoretiker).

Und bring nicht Galileo mit rein, die Gegenposition (kirche, geozentrisches Weltbild) baute auf reiner Fantasie auf, während das heute vorherschende wissenschaftliche meinungsbild mehr oder weniger sicher belegt ist. Wenn dann müsste man in den grundlagen der physik anfangen etwas zu korrigieren, und das wird freilich schwer.


Exilant: natürlich hat jede Theorie bis zur ihr belegung/widerlegung eine daseinsberechtigung, trotzdem kann man sie nach der wahrscheinlichkeit beurteilen, nach der sie zutreffend sind. Die Theorie das Marsmenschen mit einem anteil von etwa 50% unter den Menschen leben ist zwar nicht widerlegbar, und trotzdem wird dich beinahe jeder zum spinner erklären (ausnahmen bestätigen die regel, frag mal helldriver zu dem thema ;) )
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:45 Uhr von Exilant33
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie Hoch ist die Wahrscheinlichkeit der Wahrscheinlichkeit? Weil auch nur Sie eine Theorie ist! Man kann errechnen wie Hoch die Wahrscheinlichkeit ist, wie oft eine sechs gewürfelt wird, aber das heißt noch lange nicht das es auch so zutrifft!
Also, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das eine unbekannte Rasse/Zivilisation diese Pyramiden gebaut hat und zwar nur aus einen bestimmten Zweck? Möglicherweise gering, aber es heißt nicht das es nicht so war, also eine Theorie die Bewiesen werden muss oder wiederlegt! Und das ist das schöne an Theorien^^!
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:57 Uhr von Sopha
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Doch, ich kann dir die Wahrscheinlichkeit der Wahrscheinlichkeit sagen...
Ich kann dir sagen mit welcher Wahrscheinlichkeit ich mich Irre wenn ich sage eine Münze die bei 100 werfen 35 mal kopf zeigt ist gefälscht. Nennt sich dann Signifikanz(test).

Ist natürlich nicht (da mathematisch) auf eine solche These anwendbar, und dennoch passt der erste Satz des Wikipediaartikels wie die Faust aufs Auge: "anhand vorliegender Beobachtungen eine begründete Entscheidung über die Gültigkeit oder Ungültigkeit einer Hypothese zu treffen."

Zudem verweise ich einfach mal auf Ockhams Razor, die einfachste Lösung ist meistens die richtige.
Kommentar ansehen
26.10.2012 21:58 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Sopha
Selten so einen Schwachsinn gelesen, sorry... deiner Meinung nach sollte man also besser die Klappe halten, um der Gefahr zu entgehen, sich lächerlich machen zu können?

Wenn alle so denken würden, würden wir unser Überleben immer noch durch das Sammeln von Beeren und Wurzeln sicherstellen...

Und das die Kirche das geozentrische Weltbild erst 1979/1992 öffentlich als "wissenschaftlich unkorrekt" deklariert hat und Galileo Galilei post mortem "vergeben" hat, ist dir bekannt?
Was ich damit sagen will ist, es geht einzig und alleine um das aufrechterhalten von DOGMEN, ob nun bei Kirche oder Wissenschaft... und Dogmen, mit denen viel Geld verdient wird, werden nur selten freiwillig über Bord geworfen...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:00 Uhr von Apocalypto
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
lol, alle mad wegen scheiß pyramiden
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:06 Uhr von Sopha
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
interessant was du so aus meinen Posts rausliest...

Nein, man sollte nicht die Klappe halten, nur weil man Gefahr läuft sich zu irren. Man soll die Klappe halten wenn man schon zichfach und eindeutig widerlegt ist. (eindeutig natürlich auf Basis der physikalischen Grundsätze so wie wir sie kennen. Wenn du die schon nicht anerkennst ist die Diskussion wirklich sinnfrei)



Und was dein Kommentar mit der Kirche soll versteh ich auch nicht. Nur weil sie bis 19XX dran glaubte macht es das ja nicht besser oder stellt gar eine Begründung dar. Es blieb auch bis dahin pure Fantasie. Natürlich ist es löblich das sie es irgendwann verstanden und anerkannt haben, die Fehler der vergangenheit macht es nicht wieder wett.

Ich kann auch sagen das ich nicht an Gravitation glaube, und mich dann in 200 Jahren irgendwie entschuldigen und meinen Fehler eingestehen. Trotzdem steh ich wie ein Vollidiot da.

[ nachträglich editiert von Sopha ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:17 Uhr von Exilant33
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Deswegen musst Du mit dieser Wahrscheinlichkeit aber nicht Recht haben(Ich meine den Münzwurf)! Verstehst du worauf Ich hinaus will?! Ich will sagen das Theorien jeglicher Art nur Gedankenkonstrukte sind, die bewiesen oder wiederlegt werden müssen! Da bringt auch die Wahrscheinlichkeit nichts, weil im Endeffekt der "Glauben" an eine solche Sache eine Rolle spielt wo er nichts zu suchen hat!
Ich stelle die Theorie auf das jeder Gedanke eines Menschen ein Paralleluniversum schafft, in dem dieser Gedanke Wirklichkeit ist! Es spielt keine Rolle wie Hoch die Wahrscheinlichkeit ist das es so ist, weil Du es nicht wiederlegen kannst und Ich es nicht beweisen kann!
Sind wir uns einig^^?
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:25 Uhr von Sopha
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre keine Theorie, zumindest keine Wissenschaftliche:

"Theorien, die etwas über den Lauf der Welt sagen, ohne eine Beobachtung anzubieten, die sie bestätigt oder gegebenenfalls widerlegt – also keinerlei Aussagen ihrer Entscheidbarkeit beinhalten – sind im Allgemeinen nicht Teil der Wissenschaft. Sie können dann entweder den Pseudowissenschaften, oder beispielsweise der Religion (oder aber der Esoterik) zugeordnet werden."



Doch, mit meiner Wahrscheinlichkeit habe ich recht, irren kann ich mich nur wenn ich mich für ein Ergebniss entscheide. Aber diese Entscheidung fälle ich natürlich mit Ausblick auf die Wahrscheinlichkeit. Worauf würdest du eher setzen, darauf das die ideale Münze in 100 Würfen 1 mal Kopf zeigt, oder das sie 50 mal Kopf zeigt? Deiner Meinung (so wie ich sie verstanden habe) spielt es keine Rolle auf was du setzt, nur weil beide Ergebnisse möglich sind. Bei einer solchen Pyramidentheorie kann man natürlich keine so klare Wahrscheinlichkeit festlegen wie für einen Münzwurf, man kann aber verschiedene Faktoren einbeziehen und so zu dem Schluss kommen das es wahrscheinlicher ist das es eine Falschmeldung ist, als das es tatsächlich riesige Unterwasserpyramiden im Bermudadreieck gibt.
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:31 Uhr von Again
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE:
Die sollte klar sein, dass das ein Fund ist, von dem jeder Wissenschaftler nur Träumen kann.

"Tausende Wissenschaftler müssten jahrzehntelang währende Theorien über den Haufen werfen (mit denen Sie viel Geld verdient haben)"
Wie du richtig schreibst, haben sie bestimmt viel Geld verdient. Wer soll ihnen das wieder wegnehmen?
Wer aber sowas erforschen darf kann richtig viel Geld damit verdienen. Warum sollte man sowas ablehnen?

Wissenschaftler sind ja nicht imun gegen Neugier. Das Gegenteil ist eher der Fall. Aber es macht halt Spaß von außerhalb über die dummen/ignoranten/verblendeten Wissenschaftler zu sprechen. Baut einen halt selber auf, wenn man denen vermeintlich was voraus hat.

"Was ich damit sagen will ist, es geht einzig und alleine um das aufrechterhalten von DOGMEN, ob nun bei Kirche oder Wissenschaft..."
Welche siehst du denn in der Wissenschaft?

"und Dogmen, mit denen viel Geld verdient wird, werden nur selten freiwillig über Bord geworfen..."
Erklär mir mal, wie man mit Geschichte so viel Geld verdient und wie sich das ändern würde, wenn man die Geschichte umschreiben muss?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:40 Uhr von Again
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Exilant33:
"Ich stelle die Theorie auf das jeder Gedanke eines Menschen ein Paralleluniversum schafft, in dem dieser Gedanke Wirklichkeit ist! Es spielt keine Rolle wie Hoch die Wahrscheinlichkeit ist das es so ist, weil Du es nicht wiederlegen kannst und Ich es nicht beweisen kann!
Sind wir uns einig^^? "
Ich stelle mir gerade vor, dass ich in einem Paralleluniversum existiere und mit meinem Gedanken die Köpfe aller Exilant33s aus allen Paralleluniversen zum explodieren bring. Bitte melde dich, dann haben wir es widerlegt ;-)

Edit: Sehr gut! Du hast dich gemeldet ^^

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 22:46 Uhr von Exilant33
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast Recht, aber wie du schon bemerkt hast, beide Ergebnisse sind möglich! Man ist der Tatsache geschuldet, das man in "gelenkten" Bahnen denkt!
Ich will doch nur sagen das es möglich ist, und das muss bewiesen oder wiederlegt werden!
Du glaubst das es ein Hoax ist, aber es ist "noch"nicht bewiesen oder wiederlegt, auch wenn die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch für eine Ente ist^^!
Gute Nacht wünsche Ich, war ein sehr Interessantes Gespräch! Ich hoffen Wir können das mal Fortführen! Die Arbeit ruft-.-^^!!
Kommentar ansehen
26.10.2012 23:20 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Again
Das ist definitiv nicht an dich gerichtet! Aber, was ist dein Problem?!
Kommentar ansehen
26.10.2012 23:49 Uhr von Again
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Exilant33:
Wo soll ein Problem sein?

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?