26.10.12 17:37 Uhr
 310
 

Darmstadt: Polizei sucht Räuber und Vergewaltiger einer Prostituierten

In der Nacht zum heutigen Freitag ist in Darmstadt eine 23-jährige Prostituierte von einem bisher noch unbekannten Mann vergewaltigt und ausgeraubt worden.

Der Täter fuhr mit der Prostituierten zuerst in eine Waldschneise, wo er ihr dann ein Messer an den Hals setzte und sie zum Geschlechtsverkehr zwang. Anschließend entwendete er ihr das zuvor bezahlte Geld und ließ die Frau zurück.

Die Tat ereignete sich zwischen 23:30 und 01:30 Uhr im Dornheimer Weg. Der Täter fuhr einen großen, schwarzen Wagen, möglicherweise der Marke Nissan. Außerdem wurde er mit großen, hervorstehenden Augen und zuckenden Kopfbewegungen beschrieben. Die Polizei bittet mit Personenbeschreibung um Hinweise.


WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Räuber, Vergewaltiger, Darmstadt
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2012 17:26 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hasse solche Arschlöcher, die scheinbar meinen, daß Prostituierte nur aufgrund ihres Jobs nichts wert und "Freiwild" wären.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?