26.10.12 12:25 Uhr
 550
 

Spanien: Javier Marias will Literaturpreis und 20.000 Dollar der Regierung nicht

Der berühmte spanische Autor Javier Marias hat es strikt abgelehnt, von der derzeitigen Regierung einen Preis anzunehmen.

Marias lehne die Politik von Premier Rajoy ab, deshalb wolle er auch keine Preise von ihm bekommen.

Der Schriftsteller will damit auch nicht das Preisgeld von 20.000 Euro haben, das er für seinen neuen Roman "Die sterblich Verliebten" bekommen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dollar, Regierung, Spanien, Ablehnung, Literaturpreis
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?