26.10.12 12:07 Uhr
 1.163
 

Wegen Falschaussage: Mögliche Haftstrafe für Lance Armstrong

Nach dem großen Doping-Skandal um Lance Armstrong, der dazu führte, dass dem Sportler sieben Tour-de-France-Siege aberkannt wurden (ShortNews berichtete), muss die ehemalige Radlegende sich nun vor Gericht verantworten.

Der Grund: 2006 kam es zu einem Gerichtsverfahren, da eine Versicherung Armstrong aufgrund kursierender Doping-Gerüchte eine Prämie in Höhe von mehreren Millionen Dollar nicht zahlen wollte. Armstrong versicherte vor Gericht, niemals gedopt zu haben und gewann den Fall.

Dadurch machte er sich eines Meineides schuldig und könnte nun mehrere Millionen Dollar Rückzahlungen leisten müssen. In ähnlichen Fällen wurden auch bereits Haftstrafen über mehrere Monate angeordnet. Armstrong selbst äußerte sich bezüglich der neuesten Geschehnisse allerdings noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rohleder
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Versicherung, Haftstrafe, Lance Armstrong, Falschaussage, Meineid
Quelle: www.alondo.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2012 12:07 Uhr von Rohleder
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Was hier geschieht ist nur recht und billig. Der Mann hat die Versicherung um Millionen geprellt und die gesamte Welt des Radsportes zum Narren gehalten. Die Rückzahlungen und eine Haftstrafe sind da nur angemessen.
Kommentar ansehen
26.10.2012 12:24 Uhr von stekemest
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Zuschauer, die gerne moderne Heldengeschichten haben wollen, sind aber auch Schuld daran. Wer interessiert sich für Amateursport, oder für die Hundertsten oder Fünfhundertsten Plätze bei der Tour de France? Wer interessiert sich für Bronzemedaillengewinner und Viertplatzierte? Damals fand es jeder toll, als Lance Armstrong wie ein Irrer Alpe D´Huez hinaufsprintete und dabei alle hinter sich ließ. Auch wenn er natürlich in jedem Sinne schuldig ist, sollte man nicht vergessen, dass er auch nur das geliefert hat, was die Zuschauer sehen wollten.
Kommentar ansehen
26.10.2012 12:44 Uhr von BrianBoitano
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ mrneu12

Ich glaube 99,9% der Menschen denken bei Radsport an Doping weil 99,9% der Profi-Radfahrer dopen.

http://www.cycling4fans.de/...
Kommentar ansehen
26.10.2012 13:35 Uhr von DariusStone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab letztens ein Bild im Kicker gesehen, wo ein Radfahrer sein Fahrrad einen Berg hochschiebt und dabei sagt: So das habt ihr davon :) und darunter die Aufschrift "Radsport" - Hab mich schon immer gefragt wie die den Berg naufschürn können! Jedenfalls zum Thema - Wegsperren und am besten schaun wie er die spenden von seiner Krebs Organistion verwendet hat und sollten die in Doping geflossen sein - GANZ WEGSPERREN FÜR IMMER!
Kommentar ansehen
26.10.2012 14:44 Uhr von Winneh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dabei ist er nicht 1x Positiv getestet worden, schon lustig was die ihm alle ans Leder wollen und das nur mit "Indizien".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?