26.10.12 10:33 Uhr
 397
 

USA: Zwei Kinder wahrscheinlich von Kindermädchen erstochen

In einem noblen New Yorker Stadtteil hat sich jetzt eine Tragödie ereignet. Dort hat wahrscheinlich ein Kindermädchen zwei Kinder im Alter von ein und sechs Jahren erstochen.

Anschließend hatte sie mit einem Messer versucht, sich selbst zu töten. Momentan liegt sie schwer verletzt in einem Krankenhaus. Die Mutter fand alle drei, als sie mit dem dritten Kind nach Hause kam.

Während die beiden erstochenen Kinder in der Badewanne lagen, fand sie die Kinderfrau auf dem Boden im Badezimmer. Sie hatte Stichverletzungen am Hals.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Messer, Bluttat, Kindermädchen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2012 13:39 Uhr von DariusStone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frag mich manchmal ernsthaft warum und was geht in solchen leuten vor`?
Kommentar ansehen
27.10.2012 08:55 Uhr von h3adsh0t
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich frag mich grade warum da ein krankenwagen gerufen wurde .....
(mhmm ja ok , bestimmt wegen den kids ... aber hey ... die drecksau die sie erstochen hat hätte ich beim verbluten noch ausgelacht ...damit das das letzte bild ist, was vor der HEL is ... niemand hat das recht kinder zu töten und schon garnicht meins ...

[ nachträglich editiert von h3adsh0t ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?