26.10.12 06:08 Uhr
 7.216
 

App Store: Apple erhöht die Preise kräftig

Apple hat sich für höhere Preise im deutschen App Store entschieden und hat die Preise teilweise kräftig nach oben angepasst.

Statt dem bisherigen Einstiegspreis von 0,79 Euro muss man nun mindestens 0,89 Euro für ein kostenpflichtiges App zahlen. Statt 1,59 Euro werden 1,79 Euro fällig und aus 5,99 Euro wurden 6,99 Euro.

Bisher hat sich Apple zu der Preiserhöhung nicht offiziell geäußert, vermutlich handelt es sich aber um die Anpassung des Währungskurses.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Apple, App, Erhöhung, Store, App Store
Quelle: www.appblogger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2012 06:08 Uhr von ChackZzy
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Die Übersicht aller neuen Preise findet sich in der Quelle.
Die Preiserhöhung ist schon saftig, teilweise deutlich mehr als 10%.
Kommentar ansehen
26.10.2012 06:51 Uhr von Shodani
 
+40 | -6
 
ANZEIGEN
Erst ihre Produkte viel zu teuer, nun ziehen die apps nach?
Kommentar ansehen
26.10.2012 07:42 Uhr von Bastelpeter
 
+11 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2012 08:11 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis und solange die Jünger bereit sind jeden Preis zu bezahlen wird es Aplle ausnutzen.

Ich gebe zu, ich würde es nicht anders machen.
Kommentar ansehen
26.10.2012 08:17 Uhr von mepl
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ Bastelpeter
lol :P
1. wenn du wüsstest wovon du redest, wüsstest du das zur zeit der euro wieder steigt ... und nicht schwächer wird
2. Teuro? wirklich? erkundige dich erst einmal.

[ nachträglich editiert von mepl ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 08:50 Uhr von Nickman_83
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ mepl: right.
Ich arbeite auch für ein amerikanisches Unternehmen und die Hedge Rate steigt wieder. Ergo werden unsere Produkte wieder etwas günstiger.
Das was Apple hier macht, ist die Cash Cow weiter zu abzugrasen. Nix weiter. Aber wie gesagt: Keiner sollte sich darüber beschweren. Alle die kein Apple kaufen, interssiert das doch ne Wurst.
Und die die Apple kaufen, haben sie extra für ein Premiumprodukt entschienden. Und dazu gehört nunmal auch ein Premiumpreis und eine Premiumbehandlung. Das wissen doch alle, oder?
Kommentar ansehen
26.10.2012 08:52 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@mepl
Erkundige du dich mal bevor du hier große reden schwingst. Der euro steigt vielleicht zur zeit anaber schau dir mal den kurs vor 1 oder 2 jahren. Beide lagen höher. Vor einem jahr sogar bei über 1,40.
als ich 2008 drüber war sogar jenseits der 1,60...
Kommentar ansehen
26.10.2012 08:53 Uhr von andyneth
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja da soviele Menschen wert auf einen "gehobenen" Status legen kann sich der Mega Ranz Konzern Apple das immerhin auch leisten.
Kommentar ansehen
26.10.2012 08:55 Uhr von Bastelpeter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das stimmen wuerde, duerfte ja Benzin auch nicht im Preis steigen (in Irland seit 2008 auf das Doppelte!) Aber OK, wir haben hier ja auch mittlerweile eine hoehere VAT, aber nicht 100 % mehr. Es ist richtig, dass der Euro momentan ein Zwischenhoch hat, aber langfristig gesehen ist er deutlich gefallen gegenueber dem Dollar, und das ist nicht nur auf die Ruestung zurueckzufuehren. Apple hat lange den Kursverfall abgefedert, aber irgendwann ist das einfach nicht mehr moeglich.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 09:14 Uhr von SilentPain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und was - bitteschön - hat die Nebenbei-Diät der Stiftung
Warentest mit den Apple-Preisen zu tun?
Wegen dem Apfel???
zum Glück hat da noch keiner reingebissen...
Kommentar ansehen
26.10.2012 09:54 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Apple oder Android, ihr würdet sie doch auch für 1,00€ verkaufen wenn es eure Produkte wären ... nicht so scheinheilig bitte -_-

[ nachträglich editiert von FallofIdeals ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 11:26 Uhr von NoBurt
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Jimbo

Und du hast gar keinen, sonst würdest du kein Android nutzen ..

Immer dieses Apple gebashe. Nur weil du dir das Zeuchs nicht leisten kannst...
Kommentar ansehen
26.10.2012 12:05 Uhr von N1ght5talker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bereit ist für solche großteils schwachsinnigen Apps Geld zu bezahlen ist selber Schuld und braucht sich nicht über die Preise zu beschweren.
Kommentar ansehen
26.10.2012 13:03 Uhr von Ulf.Kirsten
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Anpassung ist die Spitze des Eisbergs und eine absolute Frechheit seitens Apples. Einfach die Preise für bereits existierende Produkte auf eigene Faust anzupassen und die Rechteinhaber damit zu umgehen...

Warum wurde nicht die Apple-Marge aus den Verkäufen angepasst, sondern direkt der Verkaufspreis?

Amazon kann würde sich doch auch davor hüten, über Nacht die Verkaufspreise sämtlicher Produkte um 10% zu erhöhen! Nur Apple scheint sich dafür nicht zu fein zu sein...
Kommentar ansehen
26.10.2012 13:17 Uhr von Grauezelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich benutze sowieso Appulous und AppCake. Da sind alle Apps kostenlos!
Kommentar ansehen
27.10.2012 06:55 Uhr von AytchKay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die paar cents...
Kommentar ansehen
27.10.2012 06:59 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am 27.10.2008 hat man für 1 US Dollar, 79 Eurocent erhalten. Heute erhält man 77 Eurocent.... (hab nur die ersten 2 stellen hinter Komma genommen)

wo ist das eine Anpassung?
Kommentar ansehen
27.10.2012 07:59 Uhr von _Illusion_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin so froh.

Ich hab noch nie ein Apple Gerät mein Eigen genannt, geschweige eins bedient. Ich hab noch nie ein App runtergeladen, und noch nie einen Cent dafür bezahlt.

Und ich lebe noch, und das mehr als gut.

Das kostenlose "BrauchIchNicht-App" im Eigenbau ist immer noch das Beste :-))
Kommentar ansehen
27.10.2012 09:46 Uhr von MacGT
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
OK, mehr als 10% aufschlag klingen happig, aber wer zu geizig ist sich eine App für 89 Cent zu kaufen... Naja, ich weiss ja nicht...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?