25.10.12 23:13 Uhr
 577
 

Aktien-Betrüger gab 33.990 Euro in einer Nacht im Bordell aus

Ein Trio muss sich vor Gericht verantworten, weil 14 Anleger um 220.567,42 Euro geprellt wurden. Den Anlegern wurden für ihre wertlosen Aktien Merrill-Lynch-Zertifikate angeboten, die es gar nicht gab.

Da die Täter ein Konto bei der Landesbank Berlin hatten, wirkte dies seriös auf die geprellten Anleger.

Doch einer der Täter, ein 33-jähriger Mann, investierte 33.900 Euro der Beute in einem Bordell. Dort buchte er sich unter anderem drei Frauen für sieben Stunden. Allein dies kostete ihn 21.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Nacht, Betrüger, Bordell
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2012 23:49 Uhr von PanikPanzer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter002

ICHBITTE DICH..
Crushial reicht hier schon, fang du bitte nicht auch noch an.. -_-

[ nachträglich editiert von PanikPanzer ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 10:27 Uhr von FritzFold
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
YOLO ! :)
Kommentar ansehen
26.10.2012 11:52 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Merrill-Lynch-Zertifikate...

Ideen muss man haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?