25.10.12 22:33 Uhr
 169
 

Ilse Aigner wird von Facebook umworben

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hat vor zwei Jahren aus Datenschutz-Bedenken Facebook verlassen. Nun will Facebook-Lobbyist Gunnar Bender die CSU-Politikerin zu einem Dialog einladen und würde es begrüßen, wenn sie ihr Konto reaktiviert, sagte er auf den Medientagen in München.

Nirgendwo könne man besser über Facebook aufklären, als auf Facebook selber, fuhr Bender weiter fort. Facebook und Google sieht Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) hingegen in der Verantwortung. Die Macht der Internetkonzerne sei auch eine Verpflichtung, für mehr Transparenz zu sorgen.

Gunnar Bender, der als Director Policy die politische Kommunikation von Facebook in Deutschland verantwortet, versichterte, das Facebook sich um Transparenz und Aufklärung bemühe. Facebook-Nutzer sollten über Medien- und Datenschutzkompetenz verfügen, so Bender weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Werbung, Ilse Aigner
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!