25.10.12 20:42 Uhr
 286
 

Trotz Faustschlag-Skandal: ORF-Stars wollen Sido zurück

Nach dem Faustschlag von Rapper Sido gegen Moderator Dominic Heinzl wurde Sido aus der Jury der ORF-Castingshow "Die große Chance" hinaus geworfen (ShortNews berichtete).

Doch nun setzen sich ORF-Stars für den Rapper ein. So gibt Sidos Juroren-Kollegin Zabine an, dass Heinzl Sido provoziert habe und sie sich wünsche, dass Sido wieder in die Jury zurückkehrt.

Auch Peter Rapp, der ebenfalls in der Jury sitzt, gibt an, dass Heinzl eine Mitschuld trage. Er wolle zwar Gewalt nicht verherrlichen, doch wurde Sido in die Enge getrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, zurück, Sido, ORF, Faustschlag
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Harvey Weinsteins Chauffeur: "Ich musste ihn oft zu Sex-Orgien fahren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2012 23:03 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
LOL
Ich glaube die mögen den Heinzl auch nicht sonderlich...
Kommentar ansehen
26.10.2012 14:15 Uhr von belaestiger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst bei den Österreichern gibts scheinbar Idioten im Fernsehen.

Und demnächst wollen sie den "Führer" zurück, weil ein guter Redner fehlt.

[ nachträglich editiert von belaestiger ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?