25.10.12 17:39 Uhr
 2.920
 

"Gangnam"-Style-Parodie in Handschellen: Ai Weiweis Satire in China zensiert

Der chinesische Künstler und Aktivist Ai Weiwei hat eine Parodie des populären "Gangnam"-Styles ins Internet gestellt, wo er den Tanz in Handschellen persifliert (ShortNews berichtete).

China reagierte sehr schnell auf die Kritik und zensierte das YouTube-Video in dem Land.

Ai Weiwei steht seit seiner Verhaftung unter Dauerbeobachtung und jede Äußerung von ihm wird schnell zensiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Satire, Parodie, Handschellen, Ai Weiwei, Gangnam Style
Quelle: www.news.com.au
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2012 18:42 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Der Typ ist mir sowas von egal!
Kommentar ansehen
25.10.2012 18:50 Uhr von tony_rh
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Fun Fact: Ai Weiweis Parodie ist auch in Deutschland nicht aufrufbar...
Kommentar ansehen
26.10.2012 10:48 Uhr von Akaste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ tony_rh

wundert mich nicht, ist das selbe wie damals als comand&conquer generals nur in deutschland und china verboten wurde^^
Kommentar ansehen
26.10.2012 20:51 Uhr von Naganari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
au weiwei ist dern schlechter schauspieler :D
Kommentar ansehen
20.01.2013 12:39 Uhr von P17244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland kann man das You Tube Video nicht sehen, nur unter Nutzung eines Schweizer Proxyservers. Grund ist angeblich das Urheberrecht. Ich denke eher es kommt der deutschen Regierung gelegen. Schließlich will man weiter sein Gelumpe nach China verkaufen. Passieren solche Dinge in einem anderen kleineren unwichtigerem Land dann würde die Politik ein Geschrei beginnen und ein Embargo verhängen. China kann machen was es will, bis irgendwann einmal ein chinesischer Flugzeugträger an deutschen Nordseeküste ankert und es zu spät ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?