25.10.12 15:56 Uhr
 568
 

Bonn: Frau soll auf offener Straße Sex gehabt haben - Verfahren eingestellt

ShortNews berichtete bereits von einer 37-jährigen Frau aus Bonn, die sich wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses vor Gericht verantworten musste.

Ihr wurde vorgeworfen, im April auf öffentlicher Straße Sex gehabt zu haben. In der Gerichtsverhandlung bestritt sie diesen Vorwurf energisch. Auf einem Beweisfoto konnte die Frau nicht eindeutig identifiziert werden.

Das Gerichtsverfahren wurde eingestellt. Die Frau wurde allerdings dennoch zu einer Geldstrafe verurteilt, da sie einen Autofahrer zu Unrecht beschuldigte, sie angefahren zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex, Straße, Bonn, Verfahren
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?